Fitness und Ernährungstagebuch

von Erfolgstagebücher 
3,4 Sterne bei17 Bewertungen
Fitness und Ernährungstagebuch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (9):
Zwillingsmama2015s avatar

Ein schönes Fitness- und Ernährungstagebuch für Profis, für Normalos nicht immer so gut in der Umsetzung!

Kritisch (4):
Schnuck59s avatar

Leider für mich als Laie weniger geeignet.

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781717181961
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:200 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:21.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Schnuck59s avatar
    Schnuck59vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Leider für mich als Laie weniger geeignet.
    Wohl nur für eine stark begrenzte Zielgruppe

    Dieses Erfolgstagebuch bietet Raum für Eintragungen aus dem Bereich Fitness und Ernährung für 6 x 30 Tage. Anfangs gibt es je eine Seite für vorher und nachher, Zieldefinition und Messung dieser Ziele. Nach je 30 Tagen können Messungen der Körpermaße und einer insgesamten Monatsreflexion eingetragen werden.

    Es gibt keinerlei Einführung, Erklärung oder Tipps. Für einen Laien daher völlig ungeeignet. Die Eintragungen sind wohl auch für das Training an Geräten gedacht. Minuten, Stufe, Puls, Kalorien kann ich sonst nicht eintragen.

    Im Bereich Ernährung ist wenig Platz für Details. Abkürzungen werden nicht erklärt und bei der Trinkmenge fehlt eine Volumenangabe. Den Gedanken einer monatlichen Reflexion finde ich gut, die Ausführungen im Buch eher oberflächlich. Wie könnte ich geistige Gesundheit reflektieren und bewerten?

    Wer solch genaue und tägliche Eintragungen machen will sollte sich meiner Meinung nach eine entsprechende App suchen, die dann zusätzlich Hilfestellungen und entsprechende Auswertungen gibt.


    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Diana182s avatar
    Diana182vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Leider habe ich etwas anderes erwartet und weiß nicht, wem ich solch ein Buch empfehlen könnte...
    Fitnesstagebuch für schreibfreudige Sportler

    Das Cover verspricht ein Fitness- und Ernährungstagebuch. Da ich in diesem Jahr ebenfalls vom aktuell voll im Trend liegenden Fitness- Hype gepackt wurde, war mein Interesse natürlich schnell geweckt. Der Sommerurlaub steht in greifbarere nähe und da möchte man sehr gerne noch etwas an der Bikini Figur arbeiten. Für dieses Ziel ist da jede zusätzliche Motivation recht und ich griff neugierig zum Buch.

    Der erste Aufbau gefiel mir sehr gut. Man kann in einer ersten Übersicht seinen aktuellen Stand festhalten und so zum Beispiel die vorhandenen Maße eintragen und ein „Vorher-Bild“ einkleben. Dies dient der zusätzlichen Motivation und soll zu einem späteren Zeitpunkt in Form eines „Nachher Bildes“ für einen zusätzlichen Ansporn sorgen.

    Jedoch ist es dann auf den zweiten Blick erstmal gar nicht so einfach, alle Daten einzutragen. Manche Dinge wusste ich zum Beispiel nur durch eine bereits vorhandenen Fitnessuhr und einem aktuellen Gesundheitsprojekt, welches unser Arbeitgeber gerade durchführt. Als kompletter Laie hätte ich hier und da wohl die ersten Probleme festgestellt.

    Nun muss man viel Freude am Schreiben mitbringen denn in den nächsten 30 Tagen will alles festgehalten werden, was wir täglich so leisten. Dazu gehört auf der einen Seite der Sport aber natürlich auch ein gezieltes Auge auf die Ernährung.

    Aus meinen „Weigt Watchers“ Zeiten weiß ich, wie wichtig dieses aufschreiben der Nahrung ist. Hier und da unterschlägt man doch mal einen kleinen Happen, der mit der Zeit dann doch ins Gewicht fällt. Allerdings hatte ich damals Hilfe in Form von festen Tabellen, welche mir Punkte vorgaben. In diesem hier vorliegenden Buch muss man nun die Kolorieren aufschreiben, was eine zusätzliche Recherche mit sich bringt, da nun jedes Lebensmittel konsequent unter die Lupe genommen werden muss. Bei fehlenden Packungsangaben heißt es nun mühsames zusammentragen der Lebensmittel und der entsprechenden Werte. Entweder man besorgte sich eine zusätzliche Kalorientabelle oder sucht die Daten aus dem Internet. Ich besitze derzeit zwei kostenfreie Apps auf meinem Smartphone, welche diese Werte innerhalb von Sekunden ermitteln und verknüpfen. Daher empfand ich das aufschreiben und heraussuchen eher als mühsam.

    Auch gibt es leider keine zusätzlichen Hinweise oder Tipps, wie man sein gesetztes Ziel erreichen könnte und wie wichtig eine entsprechende Ernährung dafür ist. Als Laie empfand ich dieses Buch daher eher als schwierig und wenig hilfreich.

    Mein Fazit:
    Dieser eine Probemonat war zwar ganz nett, aber eine Kaufempfehlung kann ich leider nicht wirklich aussprechen.
    Ich besitze bereits eine Fitnessuhr, welche mit dazugehörigen Apps gekoppelt ist. So bekomme ich ohne großen Aufwand auf Knopfdruck alle Auswertungen, welche ich benötige, ohne stundenlang zu schreiben und nach Kalorien zu suchen. Aber selbst ohne solche zusätzlichen technischen Überwachungsgeräte gibt es heute viele kostenlose Apps, welche kinderleicht zu bedienen sind und schnell einen Überblick verschaffen, welchen Tagesumsatz man hatte.

    Ich weiß daher leider nicht, für wen dieses Buch geeignet sein soll bzw. wem man es empfehlen könnte. Die vorgegeben Tabellen kann man, nach Bedarf auch selbst aufstellen und fortführen, ohne dafür extra dieses Buch kaufen zu müssen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Zwillingsmama2015s avatar
    Zwillingsmama2015vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes Fitness- und Ernährungstagebuch für Profis, für Normalos nicht immer so gut in der Umsetzung!
    Fitness-Tracker in Heftform

    Das Fitness- und Ernährungstagebuch ist sehr strukturiert aufgebaut. Zu Beginn hat man eine Übersichtseite für den Vorher-Nachher Vergleich, gerne auch mit Fotos, ansonsten kann man seine Maße dort eintragen.

    Als nächstes geht es um die Ziele, es gibt eine Liste um diese einzutragen und eine Seite um seine gesetzten Ziele zu bewerten.

    Dann geht der eigentliche Sportbereich los. Wir können alle möglichen Sachern festhalten von den Cardio-Übungen, über den Puls, den Gemützustand bis hin zu den Krafttrainingsaufgaben und seinen Ernährungsnotizen.

    Ich denke, dass Profisportler damit besser klarkommen, als der Ottonormalverbraucher, aber dennoch kann ich eingies eintragen und anders vielleicht eben ein wenig auf mich anpassen und ändern.

    Ganz schön und auch wichtig finde ich hier die Monatsreflexion zu verschiedenen Themen: Fortschritte und Rückschritte oder körperliche und geistige Gesundheit.

    Ein schönes Fitness- und Ernährungstagebuch, was einem auf seinem Weg helfen kann!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    M
    milchkaffeevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht mein Fall
    Ein Begleiter zum Abnehmen und Fit werden

    Ungewöhnlich fand ich, das es keinerlei Einleitung oder Einführung in die Handhabung gibt. Dies fände ich wichtig. Für mich hat sich das alles sehr unübersichtlich und zeitaufwendig gestaltet, leider nicht ganz mein Fall dieses Buch... Vorher Nachher Bilder finde ich gut, aber mehr Motivationsanreize im Buch hätte ich schon gut gefunden...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    S
    sternenstaubhhvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Sport Journal mit dem jeder seine Trainingserfolge festhalten kann
    Gelungenes Sport Journal

    Das Buch ist der ideale Begleiter vor allem wenn man wieder mit dem Sport anfängt und sich ein bestimmtes Ziel gesetzt hat. In dem Tagebuvh ksnn man gut sowohl seine Sportübungen wie auch seine Ernährung festhalten. Hilfreich sind die 30 Tage-Rückblicke, die den Benutzer gleichzeitig motiviert und aufzeigt was bereits erreicht wurde. Ich finde das Buch sehr gelungen. Mir hat es sehr gut weitergeholfen alle Sportübungen im Überblick zu behalten. Am besten fand ich vor allem die Vorher/Nachher Vergleiche. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S
    Schneilavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Tagebuch für professionelle Kraftsportler, für Alltagssportler nicht ganz geeignet
    Professionelles Ernährungstagebuch

    Ich habe das Buch gewonnen und mich wahnsinnig darüber gefreut, denn eine Woche später stand ein Urlaub an, nach dem es wieder in Form zu kommen galt.


    Als das Buch dann ankam war ich fast schon etwas enttäuscht. Die Aufmachung ist in Ordnung, ich finde für solch einen langen Zeitraum, in dem das Buch genutzt werden soll, ein Paperback einfach unpraktisch.
    Das Buch hat leider keinerlei Einleitung, Hinführung oder ähnliches, wodurch der Laie nicht ganz weiß, was er damit anfangen soll. Ich hätte es schön gefunden wenn auf ein paar Seiten etwas über die ideale Ernährung für unterschiedliche Ziele und dazu passende Werte aufgeführt wären. Das gleiche gilt für die Sportteile. 

    Auf den ersten Seiten soll man den aktuellen Stand dokumentieren, durch Vorher-/Nachherbilder und Körpermaße. Ist sinnvoll, wenn man wüsste was man mit den Werten anzufangen hat.

    Das restliche Buch besteht im Grunde aus den Tagebuch-Seiten. Jeder Tag hat eine Seite, auf dem man sein Training und seine Ernährung genauestens dokumentieren soll. Dabei sollen Werte wie Wiederholungen, Gewicht etc. und bei der Ernährung Kalorien, Fett, Eiweiß etc. angegeben werden. Ich persönlich will das Buch dazu nutzen, etwas mehr Gewicht zu verlieren und lediglich um zu dokumentieren, welchen sportlichen Fortschritt ich mache. Dafür ist dieses Tagebuch im Grunde schon zu kompliziert. Ich habe einfach keine Ahnung wie viel Gewicht ich nehmen sollte und wann ich welchen Fortschritt haben sollte. Genau so wenig weiß ich, wie viel Fettgehalt mein Essen hat. Um das zu dokumentieren muss ich eine App hinzu ziehen. Wenn ich aber diese App habe, die mir sowieso jeden Tag mein Essen speichert, wieso sollte ich dann auch noch das Tagebuch nutzen? Genau so geht es mir beim Sport, denn es gibt auch Apps, bei denen man Ernährung und Sport in einem dokumentieren kann. Das scheint mir dann wesentlich einfacher.

    Ich denke, das Tagebuch ist etwas für Sportler, die sich professionell damit auseinandersetzen und auch täglich ausrechnen, wie viel Proteine und co. sie täglich zu sich nehmen. Mir fehlt dafür das Wissen und ich kann es mir leider auch im Buch nicht aneignen. Sehrt Schade. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Idee,denke aber auf langer Sicht,kein Erfolg
    Tolle Idee,denke aber auf langer Sicht,kein Erfolg

    Da mir zwischendurch einfach mal die Motivation fehlt,um mich aufzuraffen und meine Ernährung um zu stellen und Sport zu treiben,kam mir dieses Buch gerade recht.

    Das Buch umfasst ein Zeitraum von 3 Monaten,in denen man Dinge zur Ernährung,Körper und Sport eintragen kann.Anfangen tut es mit einer Vorher/Nachherseite,wo man ein Bild von sich selbst eintragen kann,sowie die einzelnen Maßen von Bauch,Beine,etc sowie das Gewicht eintragen kann.Das einzige was ich etwas fragwürdig finde,ist die Frage nach Fett und Muskelmasse....woher soll ich das wissen?!

    Es folgt dann eine Seite,wo man seine Ziele und den dazugehörigen Plan,für die nächsten 30 Tage einschreiben kann.8 Ziele finde ich zwar für 30 Tage etwas übertrieben,aber okay.Jeder hat wahrscheinlich eine andere Auffassung sich Ziele zu setzen.Jedoch könnte ich mir vorstellen,das es einen schon etwas unter Druck setzen könnte,wenn man nur 2 Ziele hat,dann aber gezwungener Maßen noch etwas dazu setzt.Dazu gibt es dann noch mal 8 kleine Tabellen,für jedes Ziel eine,wo man tagtäglich ankreuzen kann,ob man es an diesem Tag geschafft hat oder nicht.

    Dann kommt für jeden einzelnen Tag eine Doppelseite,wo sich verschiedene Dinge befinden,wie zb: Datum/Woche/Wochentag/Trainingstag,sowie die Fragen nach dem Gemütszustand,der Laune,Stresslevel,Schmerzen und der Schlafdauer. 

    Zum Thema Sport befinden sich dort die Rubriken Cardio und Krafttraining.Welches Gerät hat man benutzt,für was,wie lange...welche Geräte ich benutzt habe,bekomme ich danach sicherlich noch auf die Reihe,aber wie lange ich jedes Gerät benutzt habe nicht.Ich führe das Buch ja nicht bei mir,so das ich das jederzeit eintragen könnte.

    Zum Thema Ernährung gibt es eine Tabelle,in der man eintragen kann,was man gegessen hat (Frühstück,Mittag,Abendbrot,3xSnacks) inkl Kalorien,Eiweiß etc.Da hört es auch schon wieder bei mir auf,woher soll ich das wissen?!Klar steht es auf den Verpackungen drauf,aber habe ich jeden Tag 6 mal Lust mir das auszurechnen?Was ist mit den Dingen wo das nicht drauf steht?!Dann muss ich erst googlen...Nach den Wassergläsern wird hier auch gefragt,so kann man für jedes Glas das man getrunken hat,ein Kästchen ankreuzen....nur sind die Gläser ja alle verschieden groß,manche trinken vllt direkt aus der Flasche.

    Den Tagesplan rundet dann noch ein Fach für Notizen ab.

    Am Monatsende befinden sich dann jeweils noch mal Spalten für die Maßen der Körperteile (Bauch,Bein etc),sowie das Gewicht.Aber auch die Frage nach Rückschritten,positiven Fortschritten und was man evtl anders machen will im nächsten Monat,werden gestellt.

    Fazit:
    Das Buch an sich finde ich schon toll,doch kann man bestimmte Dinge nicht wissen,bzw ausfüllen.Ich werde es trotzdem probieren und benutzen,um einen besseren Überblick zu bekommen.In wie weit es mir hilft,weiß ich nicht,das kann ich dann erst abschließend sagen.Aber ich denke,dass das Buch auf langer Sicht kein Erfolg hat,da es einfach zu viele Handy Apps gibt,die das komplette Programm anbieten und/oder noch mehr.Ich besitze solch eine App zwar (noch) nicht,aber das wird noch kommen.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    silberfischchen68s avatar
    silberfischchen68vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Keine Empfehlung!
    Leider enttäuschend!

    Leider hat mich dieses Buch maßlos enttäuscht. Es gibt keine Einleitung, keine Hinweistexte und keine Motivationshilfen darin. Es besteht ausschließlich aus Trackinglisten für Einträge. Kann sein, dass meine Erwartungshaltung falsch war, immerhin heißt es Tagebuch und da sind eigentlich auch immer nur leere Seiten drin. Hier hätte ich allerdings mehr erwartet, zumal es als Buch angeboten wird und nicht unter Schreibwaren.

    Auf den ersten Doppelseiten gibt es Platz für ein Vorher/Nachher-Foto. Die Angaben, die zusätzlich dort abgefragt werden, sind mir etwas zu willkürlich in den Raum geworfen. Neben Hals, Brust usw. könnte ich auch: "vorhanden" schreiben. Ganz unten gibt es noch die Punkte Fett und Muskelmasse. Ich kenne meine Daten - aber nur dank einem Body Composition Analyzer, auf dem ich vor zwei Monaten zuletzt gestanden habe. Diese Daten dürften aber die wenigsten parat haben.

    Mit der den Eintragungsmöglichkeiten konnte ich wenig anfangen, meine Aktivitäten zeichnen meine egym app und mein activity tracker bereits lückenlos und übersichtlich auf. Dazu zeichnet der tracker auch meine Schlafenszeiten auf und ich habe die Möglichkeit mit dem Fitbit Wasser und Essen zu loggen. Alle Werte, die dieses Buch abfragt, können also mit meinen zwei Apps abgedeckt werden. Auch Ziele setzen geht in der egym App.

    Die Zielgruppe für dieses Buch ist mir unklar: Bereits Aktive verfügen in der Regel wie ich über diese Aufzeichnungsmöglichkeiten und Anfänger haben überhaupt nicht die Möglichkeit, die meisten der Daten zu ermitteln. Zum Eintragen der Ernährung benötige ich wieder Hilfen - am Praktischsten in Form von Apps, um die anzugebenden Kalorien, Fett- und Eiweißanteile zu ermitteln. Dann kann ich aber auch gleich die App zum dauerhaften Aufzeichnen nutzen. Zum Erfassen des Wasserkonsums gibt es Gläser zum Ankreuzen. Hier würde ich ml-Angaben für sinnvoller erachten. Bei den Ernährungstabellen wird mit Abkürzungen gearbeitet, von denen mir eine unklar blieb. Eine Legende für die benutzten Kürzel wäre wünschenswert.

    Die Eintragungen in den Sportrubriken fielen mir sehr schwer: Mein morgendliches Yoga (12 Minuten) habe ich dann ohne weitere Werte unter Cardio eingetragen (woanders war kein Platz). Später habe ich im Fitnessstudio noch 15 Min zum Aufwärmen auf dem Ergomether gesessen, das habe ich da auch mit reingepackt. Und abends noch meine Gesamtschrittzahl. Damit sind aber auch Uhrzeit Start/Ende (kann nur für einmal eingegeben werden!) und Streching/Aufwärmen in den Feldern daneben völlig überflüssig.
    Gedehnt habe ich mich auch noch, aber nach dem Krafttraining, das habe ich gar nicht eingetragen. Wäre der vierte Posten gewesen, mit dem ich in den Tabellen dann nicht wüsste wohin.

    In dem Bereich Krafttraining habe ich nur reingeschrieben, dass ich überhaupt im Fitnessstudio war. Das was ich dort mache, vor allem durch das egym Zirkeltraining, lässt sich dort gar nicht erfassen. Der Platz zum Eintragen reicht nicht aus.

    Was noch dazu kommt: diese Tabellenseiten zum Eintragen kann man im Internet in allen möglichen Varianten runterladen und speichern oder ausdrucken. Man gebe zum Beispiel in einer Suchmaschine mal Bullet Journal, Sport (und/oder Ernährung) und Tracking ein. Dann findet man ganz viele kostenlose Vordrucke. Hier wurden solche Tabellen nur einfach als Buch gebunden, ohne dabei weiter zu gehen und Hilfe anzubieten.
    Möglicherweise entspreche ich nicht der Zielgruppe dieses Buches, kann mir aber auch nur schwer vorstellen, wer diese Zielgruppe sein könnte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    brenda_wolfs avatar
    brenda_wolfvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Mit diesem Büchlein lassen sich Erfolge erzielen
    Motivierend

    Da ich ein Fan von To-Do-Listen und Planern bin, kam mir dieses Fitness-und Ernährungstagebuch wie gerufen. Ich finde es motivierend, mein Verhalten schwarz auf weiß dokumentiert zu sehen, und daraus evtl. meine Schlüsse zu ziehen. Wo gibt es noch etwas zu optimieren? Wo hakt es? Wo verzeichne ich Fortschritte? Bin ich konsequent genug? Sollte ich meine Ernährung besser planen? Sind meine Diätziele realistisch? Wie gehe ich mit Plateaus und Rückschritten um?

    Das Buch ist in handlichem DIN A5 Format und ansprechend gestaltet. Man wird aufgefordert seine Ziele festzulegen, und wie man plant diese zu erreichen. Es gibt Spalten zum Eintragen der täglichen Sporteinheiten, auf der gegenüberliegenden Seite findet sich das Ernährungstagebuch, mit Trinkliste zum Abstreichen.

    Es gibt Platz für Vorher/Nachher-Fotos, Spalten für das Notieren von  Vorher- und Nachher-Maßen. Monatsreflektionen: Hier können Fortschritte und Rückschritte verzeichnet werden, ebenso körperliche und geistige Gesundheitsaspekte und Gedanken, was man im nächsten Monat besser machen möchte.

    Sport und eine gesunde Ernährung sind dabei die tragenden Säulen für den Nutzer. Mit diesem Büchlein lassen sich Erfolge erzielen, entweder um Gewicht zu verlieren oder seinen Körper neu zu definieren. Nur tun muss man es und sein Vorhaben auch konsequent durchziehen. Daran führt kein Weg vorbei.

    Fazit: Das Fitness-und Ernährungstagebuch hilft dem Nutzer neue Verhaltensweisen zur Gewohnheit werden zu lassen.

     

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Hellena92s avatar
    Hellena92vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich finde dieses Buch als Abnehmhilfe klasse, aber es braucht Zeit zum täglichen Ausfüllen!
    Gute Abnehmhilfe!

    Dieses Buch ist ein sehr gut ausgestaltetes Buch zur Hilfe für diejenigen, die gerne abnehmen möchten und einen Überblick über 3 Monate haben wollen. 

    Auf den einzelnen Seiten können Gewicht, Nahrung, Sport und alle weiteren nötigen Daten eingetragen werden. In täglichen Dokumentationen wird viel Energie gebraucht, um diese Daten wirklich ganz akribisch zu notieren. Das hat mir manchmal nicht so gefallen. Es können monatlich vorher und nachher Fotos eingeklebt werden um genau zu sehen, ob man abgenommen hat oder nicht. Ich finde diesen Teil besonders gut.


    Ein gutes Buch zum Abnehmen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    E

     ZIELE SETZEN UND TRACKEN: Nutze die besondere Zielsetzungs- und Trackingmethode des Tagebuchs um Deine Ziele immer im Blick zu haben und Fortschritte direkt zu sehen. Mach Dich selbst Verantwortlich und finde keine Ausreden – sondern Wege. Du kannst Deinen Kraftzuwachs, Deine Maße und generelle Körperverfassung gezielt nachverfolgen.

     VORHER-NACHHER-FOTOS: Der beste Beweis für die viele Mühen und Du kannst es jedem und vor allem Dir selbst, vor Augen halten.

     BODY COMPOSITION: Speziell vorgesehene Bereiche geben Dir genügend Platz um Deine Körpermaße, BMI, Fettgehalt und Muskelmasse zu notieren und jeden Monat Deine Fortschritte zu messen und zu vergleichen.

     TRAININGSPROTOKOLL: Verfolge alle Deine Trainingsaktivitäten, egal ob im Kraft oder Kardio. Alles auf einer einzigen Seite. Gewichte, Wiederholung, sowie Beginn und Ende der Trainingszeit, egal ob Du im Fitnessstudio bist, oder lieber draußen Sport machst.

     ESSENSVERHALTEN: Verfolge so wenig oder so viel, wie Du willst. Genug Platz zum Verfolgen von Kalorien, Fett, Kohlenhydraten, Mahlzeiten und mehr.

     WOHLBEFINDEN: Track Deine Schlafzeiten, Gemütszustand, körperliche Beschwerden und Deinen Schlafrhythmus.

     MONATSREFLEKTION: Zum Ende jeden Monats hast Du die besondere Chance Deinen Monat zu reflektieren. Was lief gut? Was kannst Du besser machen?

     TAGEBUCH: Jede Seite bietet Dir Platz für eigene Notizen, Gedanke, Erfolge und Misserfolge des Tages.

    Schnuck59s avatar
    Letzter Beitrag von  Schnuck59vor 2 Monaten
    Vielen Dank für die Bereitstellung des Buchs. https://www.lovelybooks.de/autor/Erfolgstagebücher/Fitness-und-Ernährungstagebuch-1598576064-w/rezension/1652161043/ Für mich als Laie und Freizeitsportlerin ist es weniger geeignet. Profis auf diesem Gebiet nutzen bestimmt Programme auf digitale Medien, die entsprechende Berechnungen, Tabellen und Auswertungen machen.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks