Erhard Gorys , Peter Schimmel Das neue Küchenlexikon

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das neue Küchenlexikon“ von Erhard Gorys

Von Aachener Printen bis ZwischenrippenstückKennen Sie Anguilotti? Wissen Sie, was degorgieren bedeutet? Möchten Sie Zucchiniblüten zubereiten oder einen Caipirinha mixen? Antworten auf diese und Tausende anderer Fragen gibt ›Das neue Küchenlexikon‹. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte und Interessante über die Herkunft und Geschichte von Speisen und Getränken, über die Zusammenstellung und Zubereitung von Gerichten aus der klassischen wie der modernen Küche, der regionalen und den Länderküchen. Rund 8000 Stichwörter beschreiben Grund- und Spezialrezepte, Lebensmittel, Begriffe aus der Küchentechnik und Ernährungswissenschaft, Drinks, Früchte, Kräuter und Gewürze. Für Genießer und Gourmets, aber auch für alle Küchenpraktiker - und Besserwisser: Schließlich kann man beim Essen über nichts unterhaltsamer streiten als übers Essen!

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das neue Küchenlexikon" von Erhard Gorys

    Das neue Küchenlexikon
    claudiaausgrone

    claudiaausgrone

    27. January 2012 um 15:45

    Das absolute MUSS in jeder Küche! Es sei denn, sie wird nur zum Wasser heiß machen und Abwaschen benutzt. Jedem der auch nur etwas mehr macht, bis hin zum detailverliebten Menüjongleur, sei dieses Nachschlagewerk ans Herz gelegt. Flambales? Cherimoyas? Piccalilli? Mit über 8500 Stichwörtern von Aachner Printen bis Zwischenrippenstück wird alles Wissenswerte und Interessante über Lebensmittel und Rezepte vermittelt. Genau richtig präzise auf den Punkt und gleichzeitig ausführlich genug. Ich selbst benutze es regelmäßig seit 30 Jahren, seit 2001 diese völlig überarbeitete Ausgabe. Spätestens beim interessierten Recherchieren der Begriffe kommt die Lust zum Kochen und Neues ausprobieren.

    Mehr