Eric-Emmanuel Schmitt

 4,1 Sterne bei 2.274 Bewertungen

Lebenslauf

Éric-Emmanuel Schmitt ist ein französischer Autor und Filmregisseur. Nach seiner Promotion in Philosophie unterrichtete er einige Zeit an der Universität und war als Theaterautor tätig. Seine Theaterstücke brachten ihm schon bald enormen Erfolg ein. Neben Theaterstücken schreibt er seit Mitte der 1990er Jahre jedoch auch Erzählungen und Romane. Seinen ersten Erfolg hatte er dabei mit "Die Schule der Egoisten".

Alle Bücher von Eric-Emmanuel Schmitt

Cover des Buches Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran (ISBN: 9783104013633)

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

 (764)
Erschienen am 22.08.2013
Cover des Buches Oskar und die Dame in Rosa (ISBN: 9783104013664)

Oskar und die Dame in Rosa

 (582)
Erschienen am 22.08.2013
Cover des Buches Das Kind von Noah (ISBN: 9783596511310)

Das Kind von Noah

 (139)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Adolf H. Zwei Leben (ISBN: 9783104013572)

Adolf H. Zwei Leben

 (59)
Erschienen am 22.08.2013
Cover des Buches Die Schule der Egoisten (ISBN: 9783104013688)

Die Schule der Egoisten

 (66)
Erschienen am 26.09.2013
Cover des Buches Odette Toulemonde und andere Geschichten (ISBN: 9783104013657)

Odette Toulemonde und andere Geschichten

 (60)
Erschienen am 22.08.2013
Cover des Buches Das Evangelium nach Pilatus (ISBN: 9783104013602)

Das Evangelium nach Pilatus

 (52)
Erschienen am 22.08.2013
Cover des Buches Mein Leben mit Mozart (ISBN: 9783104013640)

Mein Leben mit Mozart

 (53)
Erschienen am 26.09.2013

Neue Rezensionen zu Eric-Emmanuel Schmitt

Cover des Buches Oskar und die Dame in Rosa (ISBN: 9783596161317)
Nelebookss avatar

Rezension zu "Oskar und die Dame in Rosa" von Eric-Emmanuel Schmitt

Ein tolles Buch, das zum Nachdenken anregt.
Nelebooksvor 2 Monaten

Inhalt (LB): "Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Die ehemalige Catcherin Madame Rosa bringt ihn auf die Idee, über alles nachzudenken, was ihn bewegt – in 13 Briefen an den lieben Gott. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oscars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust. In nur wenigen Tagen erlebt er auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben."

Cover: Das Cover finde ich jetzt tatsächlich nicht sehr ansprechend, aber es ist passend zum Inhalt des Buches.

Charaktere: Oskar ist ein mir sehr sympathischer Junge. Oma Rosa ist eine tolle Frau, die ich jedem als Freundin, Oma, Krankenschwester o.a. nur wünschen kann.

Meinung: Hier wir alles in Form von Briefen an Gott erzählt. Ich habe Oskar hier sehr gerne begleitet. Es ist interessant wie er zum Glauben findet, mit auch immer wieder Hinterfragen, und wie er ein Menschenleben in wenigen Tagen durchlebt. Hier gibt es viele Gedanken und Fragen, die einen selbst auch zum Nachdenken anregen (können). Ich fand dieses kleine Buch wirklich sehr interessant und kurzweilig. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen.

Cover des Buches Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin (ISBN: 9783570104033)
Mary2s avatar

Rezension zu "Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin" von Eric-Emmanuel Schmitt

Autobiographisch angehauchte Erzählung über eine charismatische Klavierlehrerin und ihren Schüler
Mary2vor 4 Monaten

Der junge Student Eric-Emmanuel nimmt in Paris Klavierstunden und lernt Madame Pylinska kennen. Der Unterricht verläuft sehr unkonventionell mit Hausaufgaben, die auf die  persönliche Entwicklung des Studenten abzielen anstelle auf technische Verbesserung. Und trotz der exzentrischen Lehrerin bemerkt der Student Fortschritte sowohl im Klavierspiel als auch in der persönlichen Reife. Die Liebe zur besonderen Musik Chopins verbindet Lehrerin und Schüler, sie verbindet auch die Geschöpfe über ihren Tod hinaus.

Wie immer schreibt Eric-Emmanuel Schmitt kurzweilig und elegant, so dass die Lektüre leicht gelingt, obwohl viel inhaltliche Tiefe darin enthalten ist.

Auf weniger als 100 Seiten hat er eine literarische Perle erschaffen, die alle Musikliebhaber begeistern sollte.

Fünf Sterne für ein außergewöhnliches Buch.

Super faszinierend und definitiv für Videospielfans geeignet.
In diesem Buch geht es ganz von vorn los, denn Neil landet in einer Art Paralleluniversum und dort gibt es keinerlei Videospiele. Er bringt sie erst richtig auf den Markt und dabei geht es drunter und drüber. Es kommen verschiedenste Probleme auf ihn und seine Freunde zu, es gibt Menschen die Ideen stehlen und auch so ist es zwischendurch wirklich hart für die jungen Entwickler.

Ich finde es ganz spannend, wie ähnlich, gleichzeitig aber auch völlig verschieden die Charaktere sind. Und das allein aus dem Grund, dass es keine Videospiele gibt. Die anderen Hobbys, teils anderen Charakterzüge und auch das andere Auftreten. Wie sehr die Existenz der Videospiele sie in der anderen Realität scheinbar geformt haben ist echt spannend zu sehen und irgendwo sogar realistisch, finde ich. Immerhin musste sich ja alles irgendwo anders hin ausrichten.

Neil macht in diesem Geschehen eine Entwicklung durch, die ihn durchaus angenehmer macht. Ich mochte ihn am Anfang nicht wirklich gern, er war ungerecht und (meiner Meinung nach) von seinem Ruhm mittlerweile doch etwas zu sehr beflügelt und drüber. Er hat viel für selbstverständlich genommen und war zwischendurch auch einfach echt unfair und gemein zu anderen. In dieser neuen Welt ist er aber nicht mehr Orkus666, da ist er quasi ein "Niemand" und das bringt andere Seiten an ihm zum Vorschein, auch wenn natürlich immer der "Alte" Neil durchkommt, so wird er doch irgendwie sympathischer. Generell sind die Charaktere aber auch alle unterschiedlich, so wirkt es nicht zu einheitlich.

Ich mag Videospiele, bin zwar nicht so extrem drin, aber ich habe Spaß dran und kenne doch schon einige, das kommt einem hier zu Gute, denn es werden viele Klassiker erwähnt. Wenn man also Spaß an Videospielen, E-Sports und generell solcher Art Storys hat, wird man hier ziemlich auf seine Kosten kommen. Ich bin jedenfalls zufrieden mit der Geschichte. Es lässt sich auch wirklich angenehm hören, der Sprecher gefällt mir sehr gut und macht es mir einfach zuhören zu können, obwohl mir das die Konzentration in der Regel eher schwerer macht. Hier ist es aber gar nicht anstrengend und hört sich auch noch gut an. Ich würde so weit gehen und sagen, dass es mir als Hörbuch vermutlich besser gefällt, als es mir selbst gelesen gefallen hätte. Das sind einfach so Sachen, die sind vorgelesen irgendwie besser. Auch wenn ich natürlich keinen Vergleich zum Print habe.

Gespräche aus der Community

Eine Nacht in der Wüste wird zur lebensverändernden Erfahrung ...

Der französische Autor Eric-Emmanuel Schmitt ist besonders durch Romane wie "Oskar und die Dame in Rosa" und "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" bekannt, in denen er sich stark mit Religionen auseinandersetzt. Dabei schlägt Schmitt einen unterhaltsamen Ton an, um seine Leser durch seine philosophischen Gedankengänge zu führen. 
In seinem neuesten Roman "Nachtfeuer" erzählt Eric-Emmanuel Schmitt von einer autobiografischen Begebenheit, in der er eine Nacht in der algerischen Wüste verbringen musste. 
Für alle Leser von Eric-Emmanuel Schmitt ergibt sich in  "Nachtfeuer" ein interessanter Einblick in das Leben des Schriftstellers, den man nicht verpassen sollte!

Mehr zum Buch
In seinem ersten autobiographischen Roman "Nachtfeuer" erzählt der Bestseller-Autor Eric-Emmanuel Schmitt, wie er als junger Student eine Nacht in größter Gefahr in der Wüste Algeriens verbrachte und nicht wusste, ob er überleben wird. Diese mystische Erfahrung legte den Grundstein für seine Auseinandersetzung mit den Weltreligionen und beeinflusst seither sein Schreiben und Denken. In "Nachtfeuer" berichtet Schmitt von einer ganz eigenen religiösen Erfahrung. Als junger Philosophiestudent folgte er den Spuren eines französischen Mystikers, Charles de Foucauld, der einst bei den Tuareg in der Sahara lebte. Nachdem er bei einer Bergbesteigung seine Gruppe verloren hatte, verbrachte er die Nacht alleine und schutzlos. Schmitt gräbt sich in den Sand, um nicht zu erfrieren, das Sternenzelt über ihn, er spürt den Tod, hat aber keine Angst. In dieser existentiellen Not erfährt er eine übersinnliche Kraft, die ihn überleben ließ.

>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten Eindruck

Mehr zum Autor
Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Er lebt heute in Brüssel. Mit seinen kleinen Erzählungen über die großen Religionen der Welt wie »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran«, »Oscar und die Dame in Rosa« oder »Das Kind von Noah« wurde er international berühmt und gehört zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Mit einem eigenen Theater in Paris, das er 2012 erwarb, erfüllte sich Eric-Emmanuel Schmitt einen langersehnten Traum.

Gemeinsam mit S. FISCHER vergeben wir in dieser Leserunde 15 Exemplare von "Nachtfeuer". 

Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 27.09. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   


Was würde euch an einem Ausflug in die Wüste reizen?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden!
257 BeiträgeVerlosung beendet
Jule89s avatar
Letzter Beitrag von  Jule89vor 6 Jahren
Was lange währt, wird endlich gut :D Hier also auch meine Rezension zu diesem kleinen Büchlein https://www.lovelybooks.de/autor/Eric--Emmanuel-Schmitt-/Nachtfeuer-1451119740-w/rezension/1502539274/

Zusätzliche Informationen

Eric-Emmanuel Schmitt wurde am 28. März 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon (Frankreich) geboren.

Eric-Emmanuel Schmitt im Netz:

Community-Statistik

in 2.304 Bibliotheken

auf 160 Merkzettel

von 30 Leser*innen aktuell gelesen

von 22 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks