Eric-Emmanuel Schmitt Die Frau im Spiegel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau im Spiegel“ von Eric-Emmanuel Schmitt

Drei Frauen, drei Epochen, eine Entscheidung

Eine Braut flieht vor ihrer Hochzeit, eine verheiratete Frau verrät in intimen Briefen ihr Geheimnis, eine junge Schauspielerin sucht hinter den vielen Masken und den Fallstricken des Glamours ihr wahres Selbst. Jede von ihnen sieht sich im Spiegel ihrer Sehnsucht als eine Andere, in einer Welt von verwirrender Schönheit und Tragik.

Mit phantastischer Leichtigkeit gelingt es Eric-Emmanuel Schmitt in seinem neuen Roman, hinter diesen Spiegel zu schauen. Er schildert uns das Leben von drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und deren Schicksale durch einen einzigen Wunsch verknüpft sind – das betörende Gefühl, ganz bei sich zu sein.

Stöbern in Romane

Ehemänner

Eine wundervolle bildhafte Sprache, realistisch wirkenden Figuren, eine emotionale und zum Nachdenken über das Leben anregende Geschichte.

Buchraettin

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3 Frauen, 3 Schicksale

    Die Frau im Spiegel

    Daphne1962

    23. July 2015 um 21:31

    gelesen von Fritzi Haberland, Luise Helm und Chris Pichler. Allesamt erfolgreiche Schauspielerinnen. 3 Frauen, 3 Schicksale. Dennoch stellt sich irgendwann mal heraus, das alles miteinander zusammen hängt. Aber ich will nicht vorgreifen. Es spielt immerhin in verschiedenen Epochen. Wo kann da ein Zusammenhang bestehen? Eine Braut flieht vor ihrer Hochzeit. Sie merkt es kann nur ein Fehler sein zu heiraten. Sie fühlt, sie sei für etwas besonderem bestimmt. Was? Das muss sie selbst noch heraus finden. Eine verheiratete Frau verrät in intimen Briefen ihr Geheimnis. Sie lebt in der schönen Stadt Wien, ist mit einem angesehenen Mann verheiratet zu einer Zeit, als noch die Kutschen durch die Stadt fuhren und es sich nicht schickte, mit einem Mann alleine in einem Raum zu sein. Eine junge Schauspielerin sucht hinter den vielen Masken und den Fallstricken des Glamours ihr wahres Ich. Sie provoziert, sie trinkt, sie fällt auf, sie steht ständig in der Klatschpresse. Eric-Emmanuel Schmitt schildert in diesem Roman das sonderbare Leben 3er Frauen, die so unterschiedlich sind. Sie wären nie zu Freundinnen geworden, wenn sie sich gekannt hätten. Und dennoch eiferten die späteren der früheren nach und hätten sie gerne gekannt. Denn Anne von Brügge lebte in der Zeit der Rennaissance, und Hanna von Waldberg zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Anny Lee ist Hollywood-Schauspielerin in der heutigen Zeit. Einen Vergleich mit früheren Büchern des Autors darf man hier nicht begehen. Dieses Buch schlägt aus der Art. Oder doch nicht, wenn man es genau betrachten möchte. Dieses Buch hat Tiefe und man hört gespannt zu. Die Erzählungen sind genau der Epochen angeglichen, in der sie gerade geschildert werden. Das macht das Buch hörenswert. Durch die 3 Sprecherinnen kommt man immer schnell zurück in die jeweilige Zeit. Mir hat das Hörbuch gut gefallen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks