Eric-Emmanuel Schmitt Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(9)
(17)
(9)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ von Eric-Emmanuel Schmitt

Eine religionsübergreifende Parabel über Weisheit, Toleranz, Fatalismus und Güte und über eine ungewöhnliche Freundschaft ...§"Bis Mitternacht und auch am Sonntag geöffnet."

Eines der schönsten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Sehr schöne Übersetzung :)

— Roebbe

wow ;) Viel Weisheit in so kurzer Zeit

— Pukkelpop

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

Und Marx stand still in Darwins Garten

Großartige Idee, sprachlich gut umgesetzt. Die Handlung bleibt jedoch belanglos.

Katharina99

Leere Herzen

starker Anfang, nur das Ende konnte mich nicht mitreissen

vielleser18

Wie man es vermasselt

Gute Ansätze, sehr amerikanisch.

sar89

Highway to heaven

Ein schöner Roman um eine alleinerziehende Mutter, die nach dem Auszug ihrer Tochter, einen neuen Lebensinhalt sucht.

Sigrid1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

    dream_

    14. January 2016 um 10:22

    Auf knapp 100 Seiten findet man hier nicht nur viele Weisheiten und ein paar Tipps fürs Leben, sondern auch eine traurige, aber dennoch hoffnungsvolle Geschichte über einen kleinen Jungen, das Schicksal, die Last der Vergangenheit und das Glück der Zukunft. Die Geschichte ist gerade zum Ende hin sehr kompakt und komprimiert - daher der Punktabzug, denn ich hätte gerne mehr über die Hintergründe und den Verlauf erfahren. Andererseits ist es aber genau diese Kürze und Knappheit, die einen zum Nachdenken anhält und Eindruck hinterlässt. Auch wenn Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran nur ein kurzes Werk ist, sollte man sich Zeit zum Lesen nehmen. Wer schnell liest, dem wird so einiges entgehen. Wer das Buch zweimal liest, wird auch beim zweiten Mal Lesen noch Neues entdecken.

    Mehr
  • Zeig dein Lächeln

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

    Pukkelpop

    11. July 2014 um 16:08

    Ein kurzes Höbuch mit einer tollen Geschichte über die Freundschaft, eine Familie und deren Hintergrundgeschichte und den Glauben an Gott ;) In diesem Hörbuch steckt viel Weisheit und der junge Moses hat wirklich wundervolle Vorstellungen sowie Gedanken die man durch die liebevoll erzählten Worte des Vorlesers aufsauegn möchte! Stellenweise erinnerte mich dieses Buch an "Der kleine Prinz"  ---- einfach gelungene Werke. Man kann viel aus diesen kurzen Minuten ziehen aber für mich zählt auf jedenfall, dass man immer mal wieder sein schönstes Lächeln zeigen sollte!

    Mehr
  • Rezension zu "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" von Éric-Emmanuel Schmitt

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

    Lejla

    03. October 2012 um 22:51

    Klappentext: Manchmal klaut Moses, der in Paris lebt, Konserven im Laden von Monsieur Ibrahim und glaubt, dass dieser noch nicht gemerkt hat. Doch der hat den jüdischen Jungen schon längst durchschaut. Denn Monsieur Ibrahim, der für alle nur "der Araber an der Ecke" ist, sieht mehr als andere. Er ist ein verschmitzter Weiser, der viele Geheimnisse kennt, auch die des Glücks und des Lächelns. Moses ist erst elf und lebt mit seinem Vater, einem schweigsamen und melancholischen Mann, in einer düsteren Wohnung. Er führt ihm den Haushalt und ab und an legt er vom Haushaltsgeld etwas zur Seite für einen Besuch bei den Mädchen in der Rue de Paradis. Laufen die Dinge mal nicht nach seinen Vorstellungen, holt er sich Rat bei Monsieur Ibrahim, der in jeder Lebenslage etwas Passendes in seinem Koran zu finden weiß. Moses spürt, auf Monsieur Ibrahim, der Tag für Tag unverrückbar in seinem Laden sitzt, ist Verlass. Als die Geschichte mit seinem schwermütigem Vater die schlimmstmögliche Wendung nimmt, findet er in ihm einen zuverlässigen Freund. Die beiden begeben sich auf einen abenteuerliche Reise und Moses erfährt, dass nicht alle Dinge so sind, wie sie scheinen. Denn Monsieur Ibrahim ist kein Araber, genausowenig wie die Rue Bleue blau ist. Inhalt: Es gibt selten einen Klappentext, der so viel über die Geschichte verrät wie dieser und dabei trotzdem nicht die Spannung nimmt. Die Geschichte handelt vom Lächeln, von Armen und Reichen, von Toleranz zwischen den Religionen, von kleinen und großen Geheimnissen, von Glück, vom Meer, von Sufi-Mönchen, aber auch vom Straßenstrich und Diebstahl. Vor allem aber ist sie voll von Lebensweisheiten und das auf 100 Seiten. Dieses Buch ist nicht lang aber eine wahre Bereicherung. Schreibstil: Geschrieben ist es leicht und einfach und für jeden Verständlich. Natürlich gibt es ein paar französische und arabische Begriffe, diese müssen aber nicht zwingend verstanden werden. Es liest sich sehr flüssig und schnell. Charaktere: Moses, genannt Momo, der sich später Mohamed nennt, ist ein unglaublicher kleiner Junge. Man erlebt die Geschichte aus seiner Sichtweise und fühlt mit ihm. Es macht Spaß seine Denkweise nach zu verfolgen und ihm auf seinen Weg zu begleiten. Man hat Freude und Mitleid mit ihm und manchmal will man ihm zurufen "Momo, das gehört sich nicht" aber wie Jungs halt sind, man schmunzelt darüber. Monsieur Ibrahim ist dagegen ein ganz besonderer Charakter, ein Weiser, er ist gelehrt und hat schon viel gesehen. Menschen wie er faszinieren mich und sind eine Bereicherung. Fazit: Meine Rezension fällt diesmal nicht lang aus, das Buch war schnell gelesen und über 100 Seiten Text lässt sich nicht viel sagen ohne zu viel vom Inhalt zu verraten. "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" ist ein wunderbares Werk für zwischendurch, voller Weisheiten und interessanter Ansichten mit viel Witz. Es ist ein kleines dünnes Werk, in dem man sicherlich viele Sätze analysieren könnte und über diese ganze Geschichten schreiben könnte, angefangen bei der Überschrift. Man kann sich aber auch einfach kurz daran erfreuen und etwas daraus für sich mitnehmen, z.B. einfach mal öfters zu lachen :-) Ich muss trotzdem einen kleinen Stern abziehen. Auch wenn die Geschichte in sich geschlossen ist und die Länge ausreicht für das, was gesagt werden sollte, denke ich, dass man sie hätte noch ausweiten können und daraus geradezu etwas Fantastisches hätte schaffen können.

    Mehr
  • Frage zu "Komm, ich erzähl dir eine Geschichte" von Jorge Bucay

    Déjame que te cuente...

    Nierla

    Hallo zusammen. Ich habe "Komm, ich erzähl dir eine Geschichte" von Jorge Bucay gelesen, fand die Geschichten ganz schön und würde gern mehr in der Richtung lesen. Kann mir jemand ein ähnliches Buch empfehlen? Von Bucay habe ich nichts Interessantes mehr gesehen. Danke.

    • 3
  • Rezension zu "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" von Éric-Emmanuel Schmitt

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

    TheSaint

    23. July 2009 um 21:40

    Ein sehr angenehmes Audio-Buch. Die behutsam keimende Freundschaft zwischen dem elfjährigen Moses und dem Inhaber des vollgestopften Ladens, Monsieur Ibrahim, wird schön und warm geschildert. Die naive Jugend eines Pariser Juden trifft auf die Weisheit des alten Muslims aus der Türkei. Das Voneinanderlernen der Beiden ist eine große Freude.

  • Rezension zu "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" von Éric-Emmanuel Schmitt

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

    ShayaMcKenna

    26. February 2008 um 13:37

    Bevor ich das Buch hatte hatte ich die CD. Sehr schön gelesen und macht Lust auf mehr.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks