Eric Berg

 3.9 Sterne bei 781 Bewertungen
Autor von Das Nebelhaus, Das Küstengrab und weiteren Büchern.
Autorenbild von Eric Berg (©)

Lebenslauf von Eric Berg

Eric Berg ist das Pseudonym eines höchst erfolgreichen deutschen Autors, der sich mit historischen Romanen einen Namen gemacht hat. Mit Das Nebelhaus verwirklicht er einen langgehegten schriftstellerischen Traum: das Schreiben eines Kriminalromans. Vor der stimmungsvollen Kulisse der sturmumtosten Ostseeinsel Hiddensee entfaltet Eric Berg eine spannungsgeladene Geschichte, die den Leser mitten hinein führt in die Abgründe menschlichen Handelns.

Alle Bücher von Eric Berg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Nebelhaus (ISBN: 9783442384037)

Das Nebelhaus

 (341)
Erschienen am 15.12.2014
Cover des Buches Das Küstengrab (ISBN: 9783734102189)

Das Küstengrab

 (168)
Erschienen am 21.12.2015
Cover des Buches Die Schattenbucht (ISBN: 9783809026426)

Die Schattenbucht

 (86)
Erschienen am 22.02.2016
Cover des Buches Totendamm (ISBN: 9783734107474)

Totendamm

 (50)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches Schrei (ISBN: 9783841504425)

Schrei

 (54)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches Kalt (ISBN: 9783845812311)

Kalt

 (22)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Die Mörderinsel (ISBN: 9783809026617)

Die Mörderinsel

 (18)
Erschienen am 16.03.2020
Cover des Buches Das Nebelhaus (ISBN: 9783833733628)

Das Nebelhaus

 (15)
Erschienen am 23.06.2014

Neue Rezensionen zu Eric Berg

Neu

Rezension zu "Totendamm" von Eric Berg

facettenreicher Küstenkrimi
Nordlicht72vor 2 Tagen

Der Einstieg in diesen Krimi fiel mir durch den anschaulichen Erzählton sehr leicht. Orte und handelnde Personen sind gut beschrieben, sodass die Geschichte gleich von Beginn lebhaft erscheint. Mehr und mehr baut sich eine geheimnisvolle, bedrohliche Grundstimmung auf und man möchte als Leser unbedingt erfahren, was sich nun vor sechs Jahren in der Siedlung zugetragen hat. Trotz der unterschiedlichen und zeitlich versetzten Erzählstränge war immer ein roter Faden vorhanden. Allerdings ist das Buch streckenweise etwas langatmig, und ich hätte mir ein wenig mehr Tempo gewünscht.  

 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Mörderinsel" von Eric Berg

Verwirrende Verwicklungen
regenprinzvor 2 Tagen

Die Journalistin Doro Kagel kannte ich bereits aus „Das Nebelhaus“, das mir damals gut gefallen hatte. In diesem Band versucht die Journalistin und Gerichtsreporterin nun, die schlimmen Geschehnisse auf Usedom aufzuklären – war der freigesprochene Hotelbesitzer aus Trenthin wirklich der gesuchte Mädchenmörder? Und wer hat den schrecklichen Brand im Cottage gelegt, bei dem nicht nur der Verdächtige umkam?

Ich fand die Spurensuche zunächst spannend und einige Ideen, wie z.B. die rätselhaft verschlüsselten Haiku der ermordeten Susann, sehr gelungen. Auch Doro Kagel, die sich vorwirft, nicht richtig bzw. zu spät reagiert zu haben, ist eine authentische und sympathisch wirkende Figur. Schön gezeichnet ist auch die Inselatmosphäre im Usedomer Hinterland.

Aber für mich waren es viel zu viele Figuren, die in der Handlung verstrickt waren, und deren Hintergründe und Absichten in ständig wechselnden kurzen Abschnitten dargestellt wurden, dazu kamen permanente Zeitsprünge. Das Ausmaß an Lügen, Intrigen, Bedrohungen und persönlichen Verwicklungen im beschaulichen Achterland empfand ich irgendwann als so unübersichtlich, dass die Spannung auf der Strecke blieb.

Schade fand ich außerdem, wie blass Carsten Linz, der Mann vom Staatsschutz blieb, mit dem Doro ihre Recherche-Ergebnisse austauscht. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, aber die Geschichte hat mich letztendlich weder mitgenommen noch überzeugt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Mörderinsel" von Eric Berg

In dubio pro reo...
vipfotovor 3 Tagen

Ein verregnetes Sommertags-Wochenende bietet sich geradezu für den neuen Kriminalroman „Die Mörderinsel“ von Eric Berg an, wie ich finde. Das Cover ist ansprechend und passend gestaltet. Es sieht nach Strand, Meer und Dramatik durch den Himmel aus. Eingekuschelt mit Decke und Tee lese ich genüsslich, welche Schreckensdinge auf Usedom passieren, während ich Zuhause gut behütet sitze. Durch die Lektüre genieße ich meine kleine Stippvisite auf der Ostseeinsel. Der Roman hat es in sich, soviel sei verraten. Die Protagonisten sind vortrefflich gewählt und gut beschrieben. Die Journalistin Doro Kagel ist mir schon aus dem Nebelhaus bekannt und vertraut. Und ich freue mich, wieder mit ihr ermitteln zu können. Vom Gericht wird der Mordverdächtige Holger Simonsmeyer „in dubio pro reo“ freigesprochen. Die Inselbevölkerung gerät dadurch in Aufruhr und kurz darauf geschieht der nächste Mädchen-Mord. Die Frage nach dem Schuldigen bleibt? Ebenso das Unbehagen und „wem kann man noch trauen“? Eine wahre Hexenjagd beginnt und endet für die Familie Simonsmeyer dramatisch, denn ihr Haus in Trenthin brennt bis auf die Grundmauern ab. Der Autor hat meines Erachtens die Thematik Selbstjustiz gut als Kriminalromanthema aufgegriffen. Auch wenn ich mir sicher bin, dass „wenn Rache Gerechtigkeit bringen soll“, viele Menschen auf der Strecke bleiben. UEs liegt auf der Hand, dass das „Drama“ damit nicht weniger klein wird.  Der Spannungsaufbau ist Eric Berg gut gelungen, es gibt viele Wendungen und Überraschungen. Der Schreibstil und die Wortwahl sind der Thematik angepasst. Als Leser wird man an vielen Stellen nachdenklich und fragt sich, „was haben Schuld und Sühne“ miteinander zu tun. Wie wird man einem Mord gerecht? Gibt es dafür überhaupt eine gerechte Strafe? Und nicht zu vergessen, der Mob der meint, selbst einzugreifen und für Gerechtigkeit sorgen zu müssen. 

 

 

... noch 34 Tage bis zum zweiten Mord ...

 

Inhalt:

Ein ermordetes Mädchen, ein freigesprochener Täter, ein Dorf in Aufruhr ... Der neue Küstenkrimi mit Doro Kagel

Frühsommer: Der Hotelbesitzer Holger Simonsmeyer, angeklagt des Mordes an einer jungen Frau aus seinem Heimatdorf Trenthin, wird freigesprochen. Er und seine Familie hoffen, damit sei nun endlich alles überstanden. Doch im Dorf herrscht Misstrauen, nur wenige glauben an die Unschuld des Hoteliers. Dann wird erneut ein junges Mädchen ermordet aufgefunden …
Spätsommer: Schockiert steht die Journalistin Doro Kagel vor den Ruinen eines ausgebrannten Hauses in Trenthin. Vor Monaten hatte Bettina Simonsmeyer sie inständig gebeten, ebenso ausführlich über den Freispruch ihres Mannes zu berichten wie zuvor über den Mordprozess. Doro hatte abgelehnt. Nun hat die Familie einen schrecklichen Blutzoll bezahlt. Von Schuldgefühlen geplagt beginnt Doro, den Fall neu aufzurollen …

 

Der Autor:

Eric Berg zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. 2013 verwirklichte er einen lang gehegten schriftstellerischen Traum und veröffentlichte seinen ersten Kriminalroman »Das Nebelhaus«, der 2017 mit Felicitas Woll in der Hauptrolle der Journalistin Doro Kagel verfilmt wurde. Seither begeistert Eric Berg mit jedem seiner Romane Leser und Kritiker aufs Neue und erobert regelmäßig die Bestsellerlisten. In seinem neusten Kriminalroman »Die Mörderinsel« ermittelt Doro Kagel in ihrem zweiten Fall.

 

Weitere Bücher:

Das Nebelhaus, Totendamm, Das Küstengrab, Die Schattenbucht 

Fazit: 4**** Der Krimi „Die Mörderinsel“ ist im Limes Verlag erschienen. Das Taschenbuch hat 480 spannende Seiten, die auf meiner Lieblingsinsel Usedom spielen und einem beim Lesen eine herrliche Gänsehaut zaubern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Mörderinsel

Innerhalb eines Jahres sterben sechs Menschen auf Usedom. Die Insel ist in Aufruhr, die Lage verworren. Die Journalistin Doro Kagel will heraus finden, was wirklich geschehen ist ...

Mit seinen Küstenkrimis fesselt Bestseller-Autor Eric Berg unzählige Leser – wir freuen uns, dass er sich heute Zeit nimmt, eure Fragen zu beantworten.

Mit "Die Mörderinsel" veröffentlicht Eric Berg seinen fünften Küstenkrimi. Wie im ersten Buch "Das Nebelhaus" recherchiert wieder die Journalistin Doro Kagel in einem schockierenden Fall mit mehreren Toten auf Usedom.

Gemeinsam mit Blanvalet verlosen wir fünf Exemplare von "Die Mörderinsel".

Vielen Dank an Eric Berg, der sich die Zeit nimmt, eure Fragen zu beantworten. Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß!

333 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Schattenbucht
Auf meinem Blog verlose ich ein Exemplars des neuen Krimis von Eric Berg: Die Schattenbucht.

Um teilzunehmen, müsst ihr unter diesem Link eure Daten eingeben:
http://bieberbruda.blogspot.de/2016/02/verlosung-die-schattenbucht.html

Übrigens: Leser meines Blogs haben doppelte Chancen auf den Gewinn!

Ich wünsche euch viel Glück! :)
3 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  bieberbrudavor 4 Jahren
Das Buch geht an: Stefan! Viel Spaß damit :)
Cover des Buches Das Küstengrab

Eine einsame Insel und eine junge Frau auf der Reise in eine düstere Vergangenheit...

Eric Berg veröffentlicht mit "Das Küstengrab" seinen zweiten Ostsee-Krimi mit Erfolgspotenzial! Nach seinem Bestseller-Erstling "Das Nebelhaus" erwartet uns sein neuer Roman: so rau wie die See und so geheimnisvoll wie die Tiefen des Meeres...

Mehr zum Buch:

Zum ersten Mal nach 23 Jahren kehrt Lea in ihr winziges Heimatdorf auf der Insel Poel an der mecklenburgischen Küste zurück. Doch der Besuch endet in einem schrecklichen Unglück. Bei einem rätselhaften Unfall kommt Leas Schwester ums Leben, Lea selbst wird schwer verletzt und leidet seither an Amnesie.
Vier Monate nach dem Unfall reist Lea gegen den ausdrücklichen Rat ihrer Ärztin erneut nach Poel. Sie will herausfinden, was sie im Mai auf die Insel führte und wie es zu dem Unfall kommen konnte. Sie selbst kann sich an diese Zeit auf Poel nicht erinnern und ist auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen – doch deren Berichte widersprechen sich. Die Jugendfreunde scheinen ein Geheimnis vor Lea zu verbergen, das weit in ihre gemeinsame Vergangenheit reicht…

Hier geht's zur Leseprobe!

Und hier ein kleiner Teaser des Autors:


###YOUTUBE-ID=TyEL9YTD0IE###

Mehr zum Autor:
Seit Jahren zählt Eric Berg zu den erfolgreichsten deutschen Autoren. 2013 verwirklichte er einen langgehegten schriftstellerischen Traum und veröffentlichte seinen ersten Krimi "Das Nebelhaus", mit dem er Leser wie Kritiker gleichermaßen begeisterte. Er stand monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Wird Lea Ihre Erinnerung wiederfinden? Und wird sie das Rätsel um den schrecklichen Unfall ihrer Schwester lösen? Wenn ihr wissen wollt, was Lea auf der Insel Poel erwartet, dann bewerbt euch gleich für die Leserunde!* Gemeinsam mit Limes verlosen wir 25 Leseexemplare von "Das Küstengrab" von Eric Berg! Wer mitlesen will, beantwortet uns einfach folgende Frage:

Warum, glaubt ihr, sind einsame Inseln so ein idealer Schauplatz für Krimis?

*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.
460 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks