Eric Fisher Ein Fall von Sehnsucht

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Fall von Sehnsucht“ von Eric Fisher

Dominik hat die Nase voll davon, immer nur auf seinen guten Namen oder das Vermögen seiner Familie reduziert
zu werden. Er findet keine Frau, die ihn liebt, weil er einfach nur er ist.
Doch eine Idee seiner Schwester ändert alles - eine Lüge soll ihm helfen, seine Sehnsucht zu stillen. Und
tatsächlich, er trifft seine große Liebe, die er kurz darauf wieder verliert.

Es scheint aussichtslos, sie wiederzufinden. Dominik nutzt jede Gelegenheit, um auf sich aufmerksam zu
machen. Wie soll sein Leben ohne sie weitergehen? Als er kurz davor ist, die Hoffnung aufzugeben, und
eine andere Frau dabei ist, sein Herz zu erobern, gibt es Hoffnung.

Ein Liebesroman mit Happy End und Überraschung - unterhaltsam, kurzweilig und spannend.

Diese Geschichte ist für Freunde der Romantik - vom Teenager bis zu den Urgroßeltern.

Kaufen Sie jetzt einen Liebesroman, der schon viele Leserinnen begeistert hat.

Vielleicht ist Eric nicht der nächste Sparks. Dafür ist er aber der Fisher.

— Tamilein

Interessant anders, mit (manchmal zu) guten Charakteren

— LillyTheCat

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

Wie der Wind und das Meer

ein wunderbares Buch über die Liebe in einer schweren Zeit

hoonili

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kitsch ganz nach meinem Geschmack

    Ein Fall von Sehnsucht

    Tamilein

    18. June 2016 um 14:17

    Die Story Was, wenn du alles hast, dir alles in den Schoß gefallen ist? Dominik hat alles, um zufrieden zu sein. Geld, gutes Aussehen und einen Traum, den er verwirklichen möchte. Doch auch das scheinbar perfekte Leben hat seine Höhen und Tiefen. Hier erlebst du das Leben von Dominik Goldberg. Eine moderne, unterhaltsame und spannende Romanze, in der es um Familie, Freunde, Liebe und Lüge geht. Aus wohlhabender und angesehener Familie stammend wird er zu einem unbekannten Normalverdiener. Kann er es mit dieser Lüge schaffen, die große Liebe zu finden? Oder wird ihm sein Geld doch noch zum Verhängnis? Meine Meinung Der Hauptprotagonist heißt Dominik, wird aber nur Nik genannt. Und er hat alles. Er ist vermögend, sieht gut aus. Doch einen Haken hat die Sache. Die Frauen rennen mehr seinem Geld hinterher als ihm selbst. Wie enttäuschend. Und dabei hat der Charakter so viele schöne Seiten. Nik ist romantisch, einfühlsam, charmant und einfach bezaubernd. Ich mochte ihn von Anfang an. Außerdem ist der Mann witzig und garantiert nicht auf den Kopf gefallen. Um den geldgeilen Weibern zu entgehen legt er sich kurzerhand eine zweite Identität zu. So möchte er "normale" Frauen kennen lernen. Doch ist das die richtige Art und Weise um die Frau fürs Leben zu finden? Alles mit einer Lüge beginnen? Das Interessante an dem Buch? Ich mag Liebesromane, die von Männern geschrieben werden. Ich erhoffe mir immer herauszufinden, was die Männer wohl so denken. Im Endeffekt unterscheiden sich diese Bücher aber kaum von den Büchern weiblicher Autoren. Eric hat das Buch mit wunderbaren Charakteren gefüllt. Ich bemängele ab und zu, dass Charaktere keine Tiefe haben, oder ihnen die Macken fehlen. Manchmal wird man mit den Charakteren nicht warm, oder sie stoßen einen gar ab. Nicht so bei diesem Buch. Nik, seine Familie, sein bester Freund, die Frauen - sie alle sind mit viel Liebe zu Detail gestaltet. Ich kann viele Gedankengänge gut nachvollziehen und auch kann man sich leicht mit den Figuren identifizieren, da sie so echt wirken. Das Buch hat eine tolle Story ohne Logikfehler, ohne furchtbare Satzbau- oder Rechtschreibfehler und hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Ein angenehmer Schreibstil ist mir sehr wichtig. Und auch hier kann Eric nur punkten. Großes Lob an den Mann, der Sparks nacheifert und seinen Job wirklich hervorragend gemacht hat. Das Buch steckt wirklich voller Romantik und Kitsch. Für mich perfekt! Gibt es auch einen Kritikpunkt? Einen Kleinen. Die Story gefiel mir wirklich gut, doch hätten sich ein paar kleine Reibereien sehr gut einbauen lassen können. Doch da das meiner Leselust keinen Abbruch verschaffte kann ich hier wohlverdiente fünf ♥chen geben.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Fall von Sehnsucht"

    Ein Fall von Sehnsucht

    ElkeK

    23. January 2016 um 11:29

    Inhaltsangabe: Dominik Goldberg hat es satt, sich von seiner Freundin Saskia weiter ausnehmen zu lassen. Obendrein hat sie offensichtlich auch noch eine Affäre mit seinem besten Freund Alex. Kurzerhand beendet Dominik die Beziehung und zieht wieder zu seinen Eltern in das große Anwesen. Seine Familie ist durch Kunst-Handel zu großem Vermögen und Ansehen gekommen. Opa Goldberg und Papa Goldberg erwarten schon, dass Dominik irgendwann in das Familiengeschäft einsteigt. Doch Dominik möchte sich selbst beweisen und ein eigenes Unternehmen aufbauen und erbittet sich dafür 10 Jahre Zeit. Doch mit der Liebe klappt es nicht so ganz, denn kaum fällt sein Name, weiß jede Frau, das Dominik aus einer reichen Familie stammt. Daher beschließt Dominik, sich einen anderen Namen zuzulegen und mit diesem das Nachtleben in der Stadt unsicher zu machen. Als er auf einer Party verweilt, lernt er Ela kennen und verbringt mit ihr einen schönen Abend. Durch unglückliche Umstände verliert er jedoch ihre Handy-Nummer und er weiß sonst nur ihren Vornamen. Er versucht wirklich alles, um sie zu finden, aber Ela bleibt für ihn unauffindbar … Mein Fazit: Ein großes Dankeschön geht an den Autoren Eric Fisher, der mir ein kostenloses Exemplar als eBook überlassen hat. Ich mag ja Liebes-Geschichten und bin daher mit großer Neugier an das Buch heran gegangen. Der Anfang war auch soweit in Ordnung. Die Beweg-Gründe, die Beziehung zu Saskia zu beenden, lagen auch für mich auf der Hand. Aber dann kamen halt doch immer mehr und mehr Dinge, die ich nicht nachvollziehen kann bzw. die ich für unglaubwürdig halte. Der beste Freund hintergeht ihn mit Saskia mehrere Monate und tischt ihm dann eine –wie ich finde- schon haarsträubende Geschichte auf und Dominik verzeiht ihm auch noch ziemlich schnell. Das war für mich eigentlich so der Punkt, wo die Geschichte für mich einfach zu negativ behaftet war. Und obwohl Dominik seinen Eltern beweisen wollte, dass er es allein auch schaffen kann, hat er sehr viel Hilfe von ihnen in Anspruch genommen und teilweise mit Geld um sich geworfen, das es nicht mehr schön war. Teure Urlaube zusammen mit Alex verbracht (Dominik hat alles bezahlt, soviel ich verstanden habe). Also irgendwo hat sich das ganze schon widersprochen und es war auch nicht glaubwürdig. Über die Firma muss man sich auch wundern, dass man gleich vier Mitarbeiter einstellt (ohne Auftrags-Lage), aber vergisst, eine Sekretärin zu beschäftigen. Ohne jetzt groß spoilern zu wollen, aber am Ende wurde mir zuviel geheult. Ja, man kann sich freuen und Situationen für unfassbar halten, aber so viel Gefühlsduselei … oh je! Da gilt der Spruch: Viel weniger ist doch viel mehr! Aufgrund des flüssigen Schreibstils gibt es für mich ein Sternchen mehr als meine Mindest-Punktzahl. Schade, daraus hätte man viel mehr machen können. Drei Sterne! Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr
  • Interessant anders, mit (manchmal zu) guten Charakteren

    Ein Fall von Sehnsucht

    LillyTheCat

    31. December 2015 um 10:14

    Die Charaktere Dominik Goldberg - Nik ist ... wie soll ich sagen. Ich mag ihn. Er ist sanft, er ist liebevoll und romantisch. Er hat Humor und Charme. Und er weiß, wie er die Leute verzaubern kann. Aber irgendwie macht ihn das für mich ein Stück zu glatt. Nicht richtig greifbar. Es gibt keinen Kerl, der keine Kanten hat. Und Niks einzige Kante scheint zu sein, dass die Weiber ihm wegen dem Geld nachrennen. Und da kann er ja nicht mal was dafür. Deswegen schafft er sich sein Pseudonym Nik Berg an mitsamt einer kleinen Wohnung und einem eigenen Handy. Er hatte vor Frauen dadurch kennenzulernen und wollte so sichergehen, dass sie es nicht nur auf sein Geld abgesehen haben. Er ist ein guter Mensch, aber vielleicht auch ein bisschen naiv. Alexander Bloom - Wie wird der Name ausgesprochen? :D Blohm oder Bluhm? Ich hab mich für die englische Variante entschieden. Künstlerfreiheit und so. Jedenfalls ist Alex Niks bester Freund, seit dem Kindergarten. Tja und dann schläft er mir Niks Freundin Saskia. Dann wohl eher Exfreundin. Und zack, scheint es vorbei zu sein, mit dieser Freundschaft. Aber Nein, nach einem Gespräch und ein paar Zickereien mit Nik, ist alles geklärt. Es ist schön, dass es solch unzerstörbare Freundschaften noch gibt. Alex ist ein ziemlicher Weiberheld, Aufreißer, Draufgänger - sucht euch was aus. Aber vor allem sorgt er sich um Nik und steht ihm tatkräftig zur Seite. Ein netter Kerl, der nur die richtige Hand zur Führung braucht. Ela - Nik lernt sie auf einer Single-Party kennen. Die beiden scheinen wie gemacht füreinander, reden die ganze Nacht durch und dann ... Ja, dann fängt es an zu regnen, Nik hat sein Handy für Elas Nummer nicht dabei, Ela vergisst sie ihm am Auto erneut zu vergessen und Bumm. Weg war sie ... Und Nik beginnt verzweifelt nach ihr zu suchen. Kleelein - Quasi Niks Telefonbeziehung. Sie arbeitet für eine Verlagsgruppe, für die Nik regelmäßig Cover entwirft. Die beiden telefonieren jeden Montag um halb 11 miteinander und besprechen dabei auch persönliche Details. Dabei gerät Nik ein bisschen für sie ins Schwärmen, bekommt aber wegen Ela ein schlechtes Gewissen. Niks große Familie müsst ihr selbst kennen lernen. Ich kann nicht über jeden davon etwas schreiben, sonst bin ich in ein paar Jahren noch nicht fertig ;) Meine Meinung Ich bin mit dem Gedanken an das Buch gegangen, als Frau mal eine Liebesgeschichte aus Sicht eines Mannes, von einem Mann geschrieben, zu lesen. Die männliche Psyche erforschen, quasi. Mein Lebendobjekt (Freund) ist da nicht immer so hilfreich. Naja, jedenfalls ... War es interessant. Ehrlich gesagt unterscheiden sich Niks Gedankengänge nicht so sehr von meinen. Heißt das, ich bin ein Kerl? Oder heißt das, dass wir gar nicht zu unterschiedlich ticken? Keine Ahnung. War aber auf jeden Fall mal interessant zu erfahren. Die Charaktere der Geschichte waren sich treu. Sie haben sich an ihre Ideale gehalten und waren vielseitig. Besonders gut hat mir dabei Claudia, Niks Schwester gefallen. Sie war bissig-liebevoll. Einfach toll. Ein wirklicher Anker in Niks Leben und auch für sich eine sehr ausgereifte Person, die für alle Lebenslagen einen guten Rat auf der Zunge hat. Zu Erics Schreibstil kann ich sagen, dass er sehr konsequent war. Keine großen Ausbrüche aus seinem Stil, aber es war leider auch nicht der perfekte Neuzeitstil. Das macht es vielleicht auch ein bisschen aus, aber es wirkte teilweise ein bisschen gekünstelt. Vielleicht reden Snobs untereinander ja auch einfach so :p Es hat das Buch jetzt aber nicht schwierig zu lesen gemacht. Auf jeden Fall hat Eric Humor. Den hat er an Nik weitergegeben. Ich hab ziemlich oft gelacht und schmunzeln müssen. Es war mal eine etwas andere Romanze vom Aufbau her, für mich jedenfalls. Obwohl ich zugeben muss, dass mich das Ende nicht überrascht hat. Ihr wollt wissen, was ich meine? Lest es selbst und sagt mir dann Bescheid. Dann können wir ausführlich darüber reden :) Durch Niks "Glattheit" (oder wie nennt man das ...? ) traten leider keine wirklichen Probleme in dem Sinne auf. Keine Konfliktsituationen. Die haben mir leider ein bisschen gefehlt. Ich will keinen Streit, aber ich hätte mir gewünscht, dass er vielleicht ein bisschen mehr ins Grübeln kommt. Aber eine Entwicklung seinerseits war trotzdem zu sehen. Er wurde immer erwachsener. Weil ich 3,5 Punkte für eine Geschichte mit viel Humor und Reife eigentlich zu wenig finde, 4 Punkte aber auch nicht geben will, weil mir dafür Nik zu ... perfekt war und mir die Unterhaltungen teilweise zu gekünstelt, gebe ich irgendwas dazwischen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks