Eric Giacometti , Jacques Ravenne Die Casanova-Verschwörung

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die Casanova-Verschwörung“ von Eric Giacometti

Tödliches Verlangen Ein grausamer Massenmord auf Sizilien erschüttert die Öffentlichkeit. Die Toten waren Anhänger einer obskuren Sekte, die sexuelle Magie praktiziert. Nur die junge Anaïs kann der Hölle entkommen. Aber die Häscher des Sektenführers sind ihr auf der Spur. Zur gleichen Zeit wird der französische Kommissar und Freimaurer Antoine Marcas ins Kulturministerium gerufen. Der Minister liegt im Krankenhaus, vernehmungsunfähig und unter Schock. Man hat ihn neben der Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Tote war seine Geliebte. Ein Skandal, der nicht in die Presse gelangen darf. Bei seinen verdeckten Ermittlungen stößt Marcas auf ein 200 Jahre altes Manuskript, das sich in den Händen des Sektenführers befindet. Es handelt von Sex und Magie. Der Verfasser heißt Giacomo Casanova. „Fans von Sakrileg werden dieses Buch lieben!“ (Gala)

"Fans von Sakrileg werden dieses Buch lieben"? Never!

— tragalibros
tragalibros

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Der beste Fall von Robert Hunter

AnnetteH

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Sehr empfehlenswert!

Love2Play

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Casanova-Verschwörung" von Eric Giacometti

    Die Casanova-Verschwörung
    ginnykatze

    ginnykatze

    20. September 2010 um 19:14

    Ein Massenmord und was kommt dann??? Zum Inhalt: Ein grausamer Massenmord auf Sizilien erschüttert die Öffentlichkeit. Die Toten waren Anhänger einer obskuren Sekte, die sexuelle Magie praktiziert. Nur die junge Anaïs kann der Hölle entkommen...... Zur gleichen Zeit wird der französische Kommissar und Freimaurer Antoine Marcas ins Kulturministerium gerufen. Der Minister liegt im Krankenhaus, vernehmungsunfähig und unter Schock. Man hat ihn neben der Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Tote war seine Geliebte...... Fazit: Das Buch fängt absolut spannungsgeladen an. Leider bleibt es nicht so. Es wird ständig zwischen den verschiedenen Ereignissen hin- und hergesprungen. Gerade ist es interessant und spannend, da springt der Autor wieder zu anderen Ereignissen. Schon etwas verwirrend. Für mich zog sich das Buch wie Kaugummi hin. Ich war eigentlich drauf und dran, es nicht zu Ende zu lesen. Viel zu viele Personen waren in diesen Fall verstrickt, so dass man doch leicht den Überblick verlieren konnte. Ein Thriller ist es auf keinen Fall. Auf dem Buchrücken steht der schöne Spruch: Fans von "Sakrileg" werden dieses Buch lieben!! Also nein, es lag vielleicht im Regal neben diesem Bestseller, aber vergleichbar ist es absolut nicht. Es kann nicht im Entferntesten an dieses Spitzenbuch heranreichen. Ich kann dieses Buch wirklich nicht empfehlen, lest lieber ein Anderes.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Casanova-Verschwörung" von Eric Giacometti

    Die Casanova-Verschwörung
    Racker

    Racker

    16. February 2008 um 21:46

    Ein interessanter Inhalt mit spannenden Elementen. Das Buch ist lesenswert, auch wenn es die Gala-Empfehlung der Rückseite "Fans von "Sakrileg" werden dieses Buch lieben" nicht ganz einhalten kann. Insgesamt liest sich das Buch gut, jedoch fehlen die wirklich prickelnden Elementen. Auch die Gesamtspannung kann nicht über das gesamte Buch aufrechterhalten werden. Insgesamt aber ein gelungener Roman!

    Mehr