Eric Idle

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(8)
(6)
(1)
(2)

Lebenslauf von Eric Idle

Komiker, Schauspieler, Komponist, Produzent … und Buchautor! Eric Idle wird 1943 in Großbritannien geboren. Seinen internationalen Durchbruch hat er in den 1970er Jahren mit der Komikergruppe Monty Python, deren Gründungsmitglied er ist. Als solches schrieb er Sketche und Monologe, auch einige ihrer bekannten Lieder sind von ihm, beispielsweise „Always Look on the Bright Side of Life“. Zudem verfasste er die Monty Python „boks“, in denen er seine Erfahrungen und Lieblingssketche beschreibt. Daneben ist Idle der Autor mehrerer anderer Bücher, beispielsweise dem Roman „Die Reise zum Mars“. Er war an der Entstehung des Musicals „Monty Python’s Spamalot“ beteiligt, das einen Tony-Award für das beste Musical 2004/05 gewann. 2005 wurde Idle unter die 50 besten Komiker aller Zeiten gewählt. Er lebt heute mit seiner zweiten Frau, Tania Kosevich, in Los Angeles und London.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bücherleser sind Kopfneiger

    The Writer´s Cut (Zweisprachige Ausgabe)

    losgelesen

    22. June 2018 um 16:44 Rezension zu "The Writer´s Cut (Zweisprachige Ausgabe)" von Eric Idle

    Eric Idle, Gründungsmitglied von Monty Python, veröffentlichte seinen letzten Roman „Die Reise zum Mars“ im Jahr 2000. Nur 18 Jahre später erscheint im Kiwi-Verlag mit „The Writer´s Cut“ bereits sein zweiter Roman. Hauptdarsteller ist der Drehbuchautor Stanley Hay, der die unwiderstehliche Idee für sein erstes Buch hat, einen Reality-Roman über Hollywoods Prominente und ihren Sex. Diese simple Idee entwickelt sich zum Durchbruch für Hay. Sein Agent, die Verlage, die Prominenten, einfach alle sind begeistert und das Buch wird der ...

    Mehr
  • „Much ado about nothing“

    The Writer´s Cut (Zweisprachige Ausgabe)

    KirstenWilczek

    15. January 2018 um 08:06 Rezension zu "The Writer´s Cut (Zweisprachige Ausgabe)" von Eric Idle

    Der Titel „Viel Lärm um nichts“ hätte den Kern des Romans von Eric Idle besser getroffen, ist aber bekanntermaßen schon vergriffen: Schlag nach bei Shakespeare! Der Roman erzählt die Geschichte des semi-erfolgreichen und ebenso begabten Drehbuch- und Gagschreibers Stanley Hay, der davon träumt, endlich Schriftsteller zu sein. Seinem Agenten gelingt es, ihm ein Gespräch mit Richard Hume, dem Verantwortlichen eines renommierten Verlags, zu verschaffen, der für sein Sommerprogramm noch Sun & Fun-Storys sucht, die sich rasch ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3010
  • Konfuse und unlustige Douglas-Kopie

    Die Reise zum Mars

    wsnhelios

    10. September 2016 um 16:57 Rezension zu "Die Reise zum Mars" von Eric Idle

    Inhalt: Die beiden Komiker Alex und Lewis geraten gemeinsam mit ihrem Androiden Carlton auf dem Weg zum Mars, der Heimat des Showbiz, von einem Abenteuer ins nächste. Das ganze Buch hindurch hat man das Gefühl, dass drei verschiedene Personen an dem Buch gearbeitet hätten. Zunächst Eric Idle selbst, der versucht hat seinen Monty Python-Humor im Weltall wiederzugeben. Die Idee ist nämlich die, dass der Roboter die beiden Komiker beobachtet und versucht damit eine wissenschaftliche Arbeit zum Thema „Humor“ zu verfassen. Leider sind ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "The Road to Mars" von Eric Idle

    The Road to Mars

    awogfli

    11. March 2012 um 11:26 Rezension zu "The Road to Mars" von Eric Idle

    Naja - jemand der sehr gute Sketche schreibt, dessen Talent ist dadurch noch nicht zwangsläufig dazu befähigt, einen ganzen komischen Roman zu tragen. Die Reise zum Mars ist eine sehr simple Abenteuer SF-Story gespickt mit ein paar wenigen wirklich guten Ideen wie z.B. ein Android, der eine Dissertation über den menschlichen Humor verfasst, oder der Abschleppdienst für Menschen, die ihre Kunden aus jeder Situation herausholen und am Bestimmungsort abgeben (funktioniert vor allem gut bei Betrunkenen...;-). Wie oben schon gesagt ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.