Eric Le Collen Feder, Tinte und Papier

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feder, Tinte und Papier“ von Eric Le Collen

Goethe schrieb "weit lieber" mit einem Bleistift als mit der Feder, Colette verwendete ausschließlich Parker-Füller und blaues Papier. In unseren Tagen schwören viele Schriftsteller ebenso wie beispielsweise der Modezar Christian Lacroix auf ihren Montblanc: Schreibgeräte sind Spiegel der Persönlichkeit, und in diesem Bildband offenbaren sie ihre erstaunliche Geschichte. Eric Le Collen führt in mittelalterliche Skriptorien und an die Schreibtische berühmter Persönlichkeiten, in kleine Handwerks-betriebe und zu den namhaften Herstellern von edlen Schreibwerkzeugen. Die kenntnisreiche Darstellung und die ausdrucksvollen Farbaufnahmen machen diesen Band zu einem Genuss für alle Freunde der Kalligraphie und edlen Schreibgeräts. In einem umfangreichen Anhang sind die Anschriften von renommierten Schreibwarengeschäften, Papeterien, Auktionshäusern und Museen zusammengetragen. Die berühmtesten Hersteller werden kurz vorgestellt, in einem Glossar werden Fachbegriffe erläutert, und die ausf ührliche Bibliographie bietet viele Literaturtips zum Thema.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Sex Story

Ein wirklich pfiffig gemachtes "Geschichtsbuch" im Comicstil - lehrreich und informativ!

chaosbaerchen

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

Hygge

Ein tolles Buch zum verschenken

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feder, Tinte und Papier" von Eric Le Collen

    Feder, Tinte und Papier

    Mina - Das Irrlicht

    29. May 2011 um 09:24

    Ein wunderschön aufgemachtes Werk! Nicht für Liebhaber von Füllfederhaltern, sondern auch einfach fürMenschen, die auf schöne Bildbände stehen.
    Das Buch ist allerdings nicht nur ein Bildband, sondern vermittelt auch die Geschichte des Schreibens und erzählt von den Schreibvorlieben Goethes und anderer bekannter Figuren.
    Ich mag es sehr.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks