Miracle Man

von Eric LeMarque und Davin Seay
5,0 Sterne bei4 Bewertungen
Miracle Man
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Mika_liests avatar

Sehr berührende und emotionale Lebensgeschichte

P

Sehr bewegende, ehrliche und emotinale Lebensgeschichte. Respekt an der Willenstärke und den Glauben von Eric

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Miracle Man"

Eric LeMarque kann viel von sich sagen: Eishockey-Profi bei Olympia, Junkie, Snowboarder, Adrenalin-Freak, Krüppel – und Jesus-Nachfolger.
Das ist seine Geschichte: 8 Tage Überlebenskampf in der Schneewüste auf 3300 m Höhe, die schwerste Tortur seines Lebens. Er wird gerettet, aber verliert beide Beine. Die Extremerfahrung öffnet noch einen zweiten Kriegsschauplatz: seine Seele. Schwarze Leere, vom Ego getrieben, von seinen Süchten betäubt. Er nimmt den Kampf auf – und begegnet dem Gott seiner Kindheit.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783775158664
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:256 Seiten
Verlag:SCM Hänssler
Erscheinungsdatum:22.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Mika_liests avatar
    Mika_liestvor 9 Stunden
    Kurzmeinung: Sehr berührende und emotionale Lebensgeschichte
    Eine wahre Lebensgeschichte

    Es fängt gleich sehr spannend an mit einer Situation in der Wildnis. Eric wird von Tieren verfolgt. Man erfährt viel über die Kindheit und warum Eric in die Drogensucht rutscht. Er kommt bereits durch seinen Vater in Kontakt mit Drogen. Seine Eltern sind getrennt und die Mutter achtet besser auf die Erziehung als der Vater. Dadurch trägt Eric schon zwei Seiten in sich und bekommt die Aufgabe mit zu sich selbst finden zu müssen, mit eigener Kraft und Anstrengung.

    Es ist alles sehr gut nachvollziehbar beschrieben. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen.
    Mich hat schon sehr erstaunt wieviel er geschafft und erreicht hat während seiner Drogensucht. Die Extremerfahrung war wohl mehr als notwendig damit sich etwas verändert.

    Eric trifft die Entscheidung Snowboard zu fahren, obwohl ein heftiger Sturm aufkommt. Er kommt weit von der Piste ab und gerät direkt in die Schneewehen und verliert die Orientierung. Er verirrt sich und läuft im Kreis. Schließlich ist er gezwungen in der Wildnis zu übernachten.Er denkt das er alleine zurück findet, doch er bleibt 8 lange Tage in der Wildnis verschollen und baut körperlich und geistig stark ab. Erics Leiden sind sehr intensiv beschrieben.Man leidet mit Eric mit und hofft und bangt auf eine Rettung.

    Erik schafft den Absprung von einem Leben voller Drogen zu einem Leben mit Familie und Gott. Es ist gut beschrieben wie lange er dafür brauchte und das es ein sehr mühevoller Weg war, der nicht einfach von heute nach Morgen umsetzbar war.
    Alles in allem ist es eine Geschichte die sehr ehrlich und realistisch wirkt.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es weiter empfehlen mit 5 Sternen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    P
    Petzipetravor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr bewegende, ehrliche und emotinale Lebensgeschichte. Respekt an der Willenstärke und den Glauben von Eric
    der Glaube versetzt Berge

    Wie viel Leid und Angst und welche Schicksalsschläge kann ein einzelner Mensch überhaupt ertragen?


    Was hilft Jemanden in so einer schweren fast oder nahezu unmöglichen Lage? 
    Die Famile, Freunde oder der Glaube?
    Oder eine Mischung gepaart mit einem extrem starken Willen?!

    Eric war Eishockey-Profi bei Olympia, Snowboarder und ein Adrenalin Junkie. Hat alles erreicht wovon Andere nur träumen. Hat einen eisernen Willen, zumindest in dieser Zeit und dann wo es für ihn um das Überleben ging.

    8 Tage gefangen auf 3300m Höhe in einer Schneewüste. Wie hält man da durch? Seine Lebensgeschichte beginnt lange davor und wird auch erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. So lernt man ihn davor kennen. Von der ersten Zeile an, könnte ich nicht aufhören zu Lesen.
    Spannend schon am Anfang und sehr bewegend, ehrlich und direkt geschrieben. Eric hat einen Lebenswillen das kann man sich nicht so leicht vorstellen. Wahnsinn! Selbst als er die 8 Tage irgendwie überlebt und gerettet wird. Beginnt der nächste Kampf der um sein Leben und das Leben ohne Beine...

    Zum Glück hat Eric seine Frau und seinen Glauben, der ihm hilft und sein ganzes Leben verändert. 
    Eine klare Leseempfehlung von mir!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SunshineSaars avatar
    SunshineSaarvor 16 Tagen
    Eine unglaublich authentische und gut geschriebene wahre Geschichte

    Ich habe über die wahre Geschichte und auch die Verfilmung davon schon einiges gehört, deshalb war ich sehr gespannt darauf, die Story von Eric LeMarque zu lesen. Ich wurde auch nicht enttäuscht, doch ich musste oft schlucken, denn seine Erfahrungen und Erlebnisse sind so ehrlich und authentisch beschrieben, dass man es kaum glauben kann, dass ein Mensch dies alles überleben konnte.

    Ich war von Anfang an von der wahren Geschichte absolut gefangen. Ich fühle mich durch die Beschreibungen des Autors inmitten des Geschehens und kann seine Angst und seine Hilflosigkeit absolut nachvollziehen. Ich wüsste nicht, wie ich in einer solchen Situation handeln würde, aber so weit, wie Eric LeMarque wäre ich wohl nie gekommen. Er hat vor allem anfangs einen unmenschlichen Überlebenswillen, auch wenn dieser nach und nach Kratzer abbekommt. Trotzdem überlebt er die acht Tage in der Schneewüste. Doch leider ist damit die Tortur noch nicht zu Ende, sondern er verliert nach seiner Rettung auch noch beide Beine, was einen solchen Sportler und Lebemann natürlich erst einmal unbegreiflich ist.

    Auch die Vorgeschichte finde ich sehr interessant, auf die Eric LeMarque eingeht. Wie Eric zu dem Menschen geworden ist, der er an diesem schicksalhaften Tag war. Er hatte eine tolle Karriere hinter sich, von der viele nur träumen können. Und er hätte bestimmt auch noch viel mehr erreichen können, wenn er sich durch seinen starken Drogenkonsum nicht so viel zerstört hätte - sowie auch schon seinen Körper selbst. Erst durch diese Extrem-Erfahrung wurde er zu einem anderen und auch besseren Mensch.

    Auch wenn es alles andere als ein leichter Weg für Eric war, ist das Ende für ihn versöhnlich. Seine Frau und seine Familie haben ihm die Kraft gegeben, weiterzukämpfen und sein Schicksal anzunehmen – so wie auch sein Glaube zu Gott.

    Eine wirklich gut geschriebene Geschichte, die einfach nur authentisch und sehr ehrlich erzählt ist. Sie regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Von mir gibt es ganz klar 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Eine sehr berührende wahre Geschichte gibt es hier zu lesen. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

    Ab dieser Leserunde gibt es eine neue Regelung für die Leserunden beim SCM Verlag. Mir unbekannte Leser erhalten als Gewinn zuerst eine pdf Datei. Nach erfolgreicher Teilnahme an der Leserunde und Rezension gibt es das richtige Buch nachgeliefert. Das hilft mir sehr, die Zahl der Nichtleser einzugrenzen. Ich hoffe auf euer Verständnis.


    Eric LeMarque Miracle Man 



    Miracle Man



    Zum Inhalt:



    Eric LeMarque kann viel von sich sagen: Eishockey-Profi bei Olympia, Junkie, Snowboarder, Adrenalin-Freak, Krüppel – und Jesus-Nachfolger.
    Das ist seine Geschichte: 8 Tage Überlebenskampf in der Schneewüste auf 3300 m Höhe, die schwerste Tortur seines Lebens. Er wird gerettet, aber verliert beide Beine. Die Extremerfahrung öffnet noch einen zweiten Kriegsschauplatz: seine Seele. Schwarze Leere, vom Ego getrieben, von seinen Süchten betäubt. Er nimmt den Kampf auf – und begegnet dem Gott seiner Kindheit.


    Zur Leseprobe:


    https://www.scm-haenssler.de/media/import/mediafiles/PDF/395866000_Leseprobe.pdf





    Infos zum Autor:



    Eric LeMarque

    Eric LeMarque hatte eine erfolgreiche Karriere als Eishockey-Profi, auch bei Olympia. Heute ist er mit der Botschaft unterwegs, dass Gott Wunder tut. Seine Geschichte ist in den USA ein Bestseller und wurde 2017 verfilmt. Er coacht junge Menschen sportlich und klärt zum Thema Sucht auf. Mit seiner Familie lebt er in Los Angeles.



    Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 23. September 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

    ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


    Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.




    Mika_liests avatar
    Letzter Beitrag von  Mika_liestvor 9 Stunden
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks