Der Tod hält Hochzeit

von Eric Manz 
4,1 Sterne bei10 Bewertungen
Der Tod hält Hochzeit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Odenwaldwurms avatar

Ein interessanter spannender Krimi

Buchfan276s avatar

Ein erfrischender Krimi für zwischendurch. Wer hier allerdings 200 Seiten Nervenkitzel sucht, sollte sich jedoch andere Lektüre suchen.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Tod hält Hochzeit"

Paul Mitten aus ihrem Hochzeitsfeierlichkeiten werden Felber und Weiner gerissen.
In einem ehemaligen Luftschutzbunker wurden zwei Leichen gefunden, nackt und jede hatte ein Messer im Rücken.
Obwohl Felber und Weiner auf Hochzeitsreise gehen wollten, müssen sie nunermitteln, denn die Toten waren angesehene Bürger der Stadt.
Doch die Ermittlungen schleppen sich zäh dahin. Keine Hinweise, keine Verdächtigen. Das Morden hört nicht auf - bis auf Felber selbst ein Anschlag verübt wird.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783903092938
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:200 Seiten
Verlag:Verlag Federfrei
Erscheinungsdatum:01.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Odenwaldwurms avatar
    Odenwaldwurmvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein interessanter spannender Krimi
    Wer ist der Messerstecher?

    Paul Mitten aus ihrem Hochzeitsfeierlichkeiten werden Felber und Weiner gerissen. 
    In einem ehemaligen Luftschutzbunker wurden zwei Leichen gefunden, nackt und jede hatte ein Messer im Rücken. 
    Obwohl Felber und Weiner auf Hochzeitsreise gehen wollten, müssen sie nunermitteln, denn die Toten waren angesehene Bürger der Stadt. 
    Doch die Ermittlungen schleppen sich zäh dahin. Keine Hinweise, keine Verdächtigen. Das Morden hört nicht auf - bis auf Felber selbst ein Anschlag verübt wird.
    (Klappcovertext vom Buch)


    Eine sehr interessante Gesichte und mein erstes Buch vom Autor. Dies ist nun schon der vierte Fall rund um die Ermittler Felber und Co. Trotzdem bin ich gut in die Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist einfach, gut zu lesen und flüssig geschrieben. Die Charaktere der Personen war gut beschrieben, aber nicht mein ding und ihr Umgangston hat mir nicht so gefallen, aber das ist Geschmackssache. Die Ermittlungsarbeiten fand ich sehr schon und spannend beschrieben. Der Autor schafft es eine gute Spannung in die Geschichte einzubauen die er auch bis zum Schluss halten kann. Man muss einfach weiter lesen. 

    Ich kann den Krimi jedem Krimi-Fan empfehlen. Ein spannender unterhaltsames Buch.

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    Katzenmichas avatar
    Katzenmichavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Der Roman war spannend,bis zum Schluß!Und überraschend-wers war!
    Krimi mal anders

    Paul Mitten aus ihrem Hochzeitsfeierlichkeiten werden Felber und Weiner gerissen.
    In einem ehemaligen Luftschutzbunker wurden zwei Leichen gefunden, nackt und jede hatte ein Messer im Rücken.
    Obwohl Felber und Weiner auf Hochzeitsreise gehen wollten, müssen sie nunermitteln, denn die Toten waren angesehene Bürger der Stadt.
    Doch die Ermittlungen schleppen sich zäh dahin. Keine Hinweise, keine Verdächtigen. Das Morden hört nicht auf – bis auf Felber selbst ein Anschlag verübt wird.

    Fazit zum Buch:

    Der Tod hält Hochzeit ist der vierte der Reihe.Ich kannte bis dahin den Guppeninspektor Günter Felber und sein Team noch nicht.Was aber nichts machte,den der Autor Eric Manz stellt sie so vor,das man gleich mit ihnen warm war.
    In diesem Band will der Gruppeninspektor Günter Felber ,seine Kollegin Konstanze Hochstatter heiraten-aber es ist eine Doppelhochzeit den Felber Kollege Alfred Weiner heiratet seine Liselotte.Doch leider platzt bei der Traurung der Doppelmord zweier angesehener Bürger.Das verlagt die Anwesenheit des Gruppeninspektors und seinem Kollegen Weiner.Als muß die Trauung schnell über die Bühne gehen.In vollem Hochzeitsdress geht es zum Tatort.In einem Luftschutzbunker befinden sich zwei nackte männliche Leichen mit Messer im Rücken.Die Leichen wurden so abgelegt als sollten sie noch was mitteilen.
    Der Autor Eric Manz schreibt so-das man das Gefühl hat dabei zu sein.
    Es gibt die üblichen Verdächtigen und es werden immer mehr,sogar auf den Gruppeninspektor wird ein Mordanschlag verübt.
    Bis zum Schluß weiß man nicht wer der Täter sein könnte und ist dann am Ende sehr erstaunt wer es ist!
    Die Charaktere werden von dem Autor sehr gut beschrieben,jeder Einzelne hat seine Macken und Vorlieben.
    Es ist bis zum Ende spannend,ich gebe 5 Sterne und würde gerne wieder von Günter und seinem Team lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Buchfan276s avatar
    Buchfan276vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein erfrischender Krimi für zwischendurch. Wer hier allerdings 200 Seiten Nervenkitzel sucht, sollte sich jedoch andere Lektüre suchen.
    Wenn der Tod in Mödling zuschlägt


    Eigentlich sollte es der schönste Tag im Leben der Kommissare Weiner und Felber werden - ihre Hochzeit, sogar eine Doppelhochzeit. Doch das Schicksal will es anders und die beiden werden aus den Feierlichkeiten heraus an einen Tatort gerufen. In einem ehemaligen Bunker wurden zwei Leichen gefunden, entkleidet, und jede ein Messer im Rücken. Der Kreis der Verdächtigen erscheint zunächst unüberblickbar. Doch mit der Zeit gelangen die Ermittler auf eine Spur...


    Das Buch erfreut durch einen erfrischenden Schreibstil, der nicht anstrengt und zum Lesen zwischendurch einlädt. Die Geschichte folgt einem durchgehenden roten Faden und bleibt stets nachvollziehbar. Immer wieder kreiert der Autor unterhaltsame, teils unerwartete und humorvolle Momente. Sicherlich ist der Ausgang des Krimis über eine weite Strecke nicht absehbar, wenngleich zum Ende hin beim Leser schon ein Verdacht aufkeimt. Einen Stern Abzug gibt es von mir, da ich die Rahmenhandlung zum Teil etwas oberflächlich fand. Sie wirkte stellenweise ein wenig in die Kriminalhandlung hineingezwängt. Auch das nicht enden wollende Gezanke zwischen Felber und Weiner wird auf Dauer etwas anstrengend. Nichtsdestotrotz halte ich "Der Tod hält Hochzeit" aber für eine geeignete Herbstlektüre. Wer einen Fall mit gemütlichen Ermittlern, österreichischem Charme und nachvollziehbarer Handlung sucht, wird nicht enttäuscht. Für Leser, die einen Thriller mit Spannung pur suchen, kann ich das Buch aber nicht empfehlen. Insgesamt ein weitgehend überzeugendes Buch. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    jams avatar
    jamvor einem Jahr
    Krimi mit eigenwilligem Charme

    Die Doppelhochzeit der Ermittler Felber mit Kollegin Hochstatter sowie des Kollegen Weiner mit Liselotte wird durch einen Mordfall jäh unterbrochen. In einem ehemaligen Luftschutzbunker wurden zwei Leichen gefunden, nackt, eigenwillig inszeniert und mit jeweils einem Messer im Rücken. Die Zeremonie wird abgekürzt und dann geht es auf zum Tatort. Schnell stellt sich heraus, dass es sich bei den Ermordeten um zwei bekannte Bürger der Stadt handelt. Verdächtige gibt es genügend, aber eine heiße Spur lässt auf sich warten.


    Der Einstieg bei der Doppelhochzeit war sehr unterhaltsam, ich hatte Mitleid mit den Brautleuten und den Gästen. Die dann folgenden Ermittlungen habe sich in die Länge gezogen. Einige Personen waren überzeichnet und klischeehaft, manche Situationen eher unglaubwürdig (Ermittler, die sich im Verhörraum vor dringend Tatverdächtigen mit den Kosenamen ansprechen, die Ermittlerin die angesichts der harschen Begrüßung eines Befragten nach der Hand ihres Ermittlerkollegen und Ehemannes greift...).
    Bis zuletzt hatte ich kein klares Bild der Protagonisten vor Augen, ihre Charaktere wirkten oft instabil und sprunghaft. Der Umgangston war launig und gewöhnungsbedürftig. Ein Lichtblick war Konstanze Hochstatter, auch die immer wiederkehrenden Anspielungen auf ihre mögliche Schwangerschaft fand ich vergnüglich.


    Mit dem (kreativen) Anschlag auf Felber nahm die Geschichte dann an Fahrt auf, einen Verdächtigen hatte ich schnell identifiziert aber das Motiv habe ich nicht geahnt, obwohl es sehr stimmig und glaubwürdig war. In den hinteren Kapiteln doch eine sehr spannende Geschichte.


    Für mich ein durchwachsenes Lesevergnügen, für einen gemütlichen Lesenachmittag aber durchaus geeignet!

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Dandys avatar
    Dandyvor einem Jahr
    Ein kurzer , spannender Krimi

    Der Tod hält Hochzeit
    Die Mödlinger Ermittler Felber und Weiner stehen mit ihren zukünftigen Frauen vor dem Traualtar, als ihr Kollege die Nachricht bekommt, dass zwei Leichen gefunden worden sind. Der Standesbeamte muss die Zeremonie abkürzen und die Ermittler verlassen die Feier.
    Zwei angesehene Bürger der Stadt wurden nackt und mit einem Messer im Rücken in einem ehemaligen Luftschutzbunker entdeckt.
    Wie kamen die Leichen dorthin, da der Zugang zum Bunker mit einer Eisenkette gesichert ist,  wer hatte so einen Hass auf die Zwei? Diese und viele anderen Fragen müssen die Ermittler nachgehen und Felber gerät dabei in Lebensgefahr.


    Der Tod hält Hochzeit ist der vierte Fall für Gruppeninspektor Felber.
    Ich habe die drei vorherigen Geschichten nicht gelesen, kam mit den Personen aber sehr schnell zurecht, da der Autor sie nochmals vorgestellt hat.
    Der Schreibstil ist sehr gut.Die Geschichte lässt sich flüssig lesen, man kommt sehr schnell in die Geschichte hinein. 
    Gleich zu Anfang werden die Leichen gefunden und bis zum Schluss weiß man nicht wer der Täter ist. Es tauchen immer wieder neue Verdächtige auf, die Felber und Weiner befragen, verdächtigen , ausschließen. 
    Besonders gefallen hat mir der Humor der Ermittler. Dieser hat mich oft zum Schmunzeln gebracht und hat die Geschichte sehr aufgelockert.

    Die Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein. Dr. Kudlich der Gerichtsmediziner, hat leider nur eine kleine Rolle. Ich hoffe im nächsten Band, kommt er häufiger vor.
    Weiner und Felber mit ihren Kappeleien haben mir ebenso gefallen. Sie sagen nichts verletzendes , nehmen sich Gegenseitig auf die Schippe. So ein Betriebsklima wünscht man sich.
    Der Anschlag auf Felber - ist der Hammer. Ich möchte hier nicht zu viel verraten,  aber so einen Anschlag hätte ich im Traum nicht erwartet.
    Der Krimi hat "nur" 214 Seiten, die vollgepackt mit spannenden, interessanten Sätzen sind. Es kommen keine unnötigen lange Lückenfüller oder zu ausführliche Szenen vor. 
    Dies macht den Krimi spannend und man möchte immer nur weiterlesen.


    Mir hat der Krimi sehr gut gefallen und ich habe die drei Vorgängerbände schon bestellt.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor einem Jahr
    Super für Zwischendurch

    Inhalt:
    Mitten aus ihren Hochzeitsfeierlichkeiten werden Felber und Weiner gerissen.
    In einem ehemaligen Luftschutzbunker wurden zwei Leichen gefunden, nackt und jede hatte ein Messer im Rücken. Obwohl Felber und Weiner auf Hochzeitsreise gehen wollten, müssen sie nunermitteln, denn die Toten waren angesehene Bürger der Stadt.
    Doch die Ermittlungen schleppen sich zäh dahin. Keine Hinweise, keine Verdächtigen. Das Morden hört nicht auf - bis auf Felber selbst ein Anschlag verübt wird.

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil war an sich flüssig und angenehm zu lesen. Aber richtig zufrieden hat er mich auch nicht gestellt. Mir fehlte es zwischendurch immer wieder mal an Spannung. Der Humor war auch vertreten, aber ich finde diese Handlung hätte auch etwas mehr vertragen, für meinen persönlichen Geschmack jedenfalls.

    Die Charaktere waren eine gute Mischung, jeder auf seine eigene Art eigen. Sie waren mir sympathisch, aber richtig packen/greifen konnten sie mich jedoch nicht. Manchmal sind mir ihre Gedanken zu sehr abgedriftet, ich mag es zwar wenn man nebenbei auch etwas persönliches erfährt, aber hier konnte mich das nicht richtig überzeugen. Nichts desto trotz waren sie eine unterhaltsame und aufregende Truppe.

    Dieses Buch lässt sich auch gut lesen wenn man den Vorgängerband nicht kennt. Ein Buch das bestens für Zwischendurch ist.


    Wert mal einen Blick hinein.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Hat mich nicht ganz überzeugt.
    Doppelhochzeit mit Hindernissen

    Der vorliegende Krimi, er ist der vierte einer Reihe, beginnt mit einem witzigen Einfall des Autors, nämlich mit der Doppelhochzeit der beiden männlichen Hauptdarsteller. Gruppeninspektor Günter Felber und sein Kollege Alfred Weiner. treten im Beisein zahlreicher Kollegen in den Stand der Ehe ein. Felber ehelicht seine Kollegin Konstanze Hochstatter und Weiner seine Lieselotte. 

    Doch die Zeremonie muss beschleunigt ablaufen, da in einem Stollen unweit der Mödlinger Burg Liechtenstein zwei Leichen gefunden wurden. Man muss abrücken und es wird nichts mit Hochzeitsnacht und -reise.

    Die beiden Toten wurden nackt und mit jeweils einem Messer im Rücken aufgefunden. Ein Ritualmord?
    Schnell ist die Identität der beiden klar – zwei durchaus honorige Bürger der Stadt. Doch bei näherem Hinsehen, gibt es Ungereimtheiten und einige Verdächtige – vom Bürgermeister abwärts.
    Über das Motiv kann vorerst nur spekuliert werden, verschmähte Liebe oder Geld?

    Meine Meinung:

    Aufgrund der verpatzten Trauung habe ich einen humorvollen Krimi erwartet. Dies hat sich für mich nicht ganz erfüllt.

    Der seltsame Umgangston zwischen den Kollegen sowie das eigenartigen Gehabe des Vorgesetzten („Günter, zu mir!“) hat mir einiges Unbehagen bereitet.

    Auch wenn der Arbeitsplatz die größte Partnerbörse ist, so können Ehepartner nicht im direkten Abhängigkeitsverhältnis zusammenarbeiten, vor allem nicht in der Exekutive. Einer der beiden, Günter oder Konstanze, hätte versetzt werden müssen.

    Der Schreibstil ist einfach und schnell zu lesen. Das eine oder andere Klischee taucht auf (große, maskuline Frau = lesbisch; schwuler Richter verurteilt junge, männliche Rechtsbrecher zu milden Strafen).
    Gut kommt heraus, dass die polizeiliche Ermittlungsarbeit selten von „Action“ à la CSI geprägt ist, sondern viel Recherchearbeit auch in staubigen Archiven beinhaltet.

    Dass der Messerattacke, die eigentlich Felber gilt, letztlich eine Taube zum Opfer fällt, hat mich herzlich lachen lassen. Hier ist er wieder, der Humor vom Anfang.

    Fazit:

    Der Krimi hat mich nicht ganz überzeugt. Ich versuch’s aber mit einem anderen Teil nochmals. Diesmal nur 3 Sterne.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    kaha38s avatar
    kaha38vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kurzweiliger Krimi der sich leicht liest und bis zum Ende alles offen lässt....
    Spannend und nicht vorhersehbar....

    Der 4. Fall von Komissar Felber, seiner Gattin Konstanze und Ermittler Weiner. In Mödling ereignet sich ein mysteriöser Doppelmord und die Liste der Verdächtigen ist lange. Einen Grund zum Morden hätten alle Verdächtigen, doch wer profitiert am meisten davon - und warum? Während sich Felber während der Ermittlungen Gedanken über Familienzuwachs und eventuelle Liebesbeziehungen macht, versucht Konstanze mit Charme die Wogen zu glätten und ebenfalls dem Mörder auf die Spur zu kommen. Mit zusätzlicher Hilfe des impulsiven Weiner und Dr. Kudlich gelingt es letztendlich, den Mörder zu schnappen. "Letztendlich" trifft es in dieser Geschichte wortwörtlich, denn bis zum Schluss wusste ich nicht wirklich, wen ich verdächtigen sollte. Ich habe den Krimi sehr gerne gelesen, der Schreibstil hat mir sehr zugesagt und auch die Protagonisten waren mir sympathisch. Und auch wenn man, so wie ich, die vorherigen Teile nicht gelesen hat (wird nachgeholt), kommt man sehr gut in die Geschichte rein und mit den Beteiligten zurecht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Steph86vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super kurzweiliger Krimi
    Der Tod hält Hochzeit

    Buchinhalt

    Paul Mitten aus ihrem Hochzeitsfeierlichkeiten werden Felber und Weiner gerissen.
    In einem ehemaligen Luftschutzbunker wurden zwei Leichen gefunden, nackt und jede hatte ein Messer im Rücken.
    Obwohl Felber und Weiner auf Hochzeitsreise gehen wollten, müssen sie nun ermitteln, denn die Toten waren angesehene Bürger der Stadt.
    Doch die Ermittlungen schleppen sich zäh dahin. Keine Hinweise, keine Verdächtigen. Das Morden hört nicht auf - bis auf Felber selbst ein Anschlag verübt wird.

     

    Leseeindruck

    Dies ist nun schon der vierte Fall rund um die Ermittler Felber und Co. Die anderen Fälle hatte ich zuvor nicht gelesen, aber dies machte mir zum Einstieg keinerlei Probleme.

    Das Buch ist von Anfang an mit Spannung gepackt und man fühlt sich sofort mitten drin. Ich muss zugeben, als Frau hat man auch echt ein wenig Mitleid in den Damen hat, weil sich doch jeder seine Hochzeit anders vorstellt, als sie dann dort abgelaufen ist. Auf jeden Fall ist man mit der Hochzeit mitten im Fall involviert.

    Der Autor fesselt mit seiner gekonnten Sprache den Leser sofort in seiner Geschichte und man fühlt sich wie ein Co- Ermittler. Leider nur wäre ich ein sehr schlechter, denn ich habe bis kurz vor Schluss nicht geahnt wie alles Ende. Vor allem das Motiv überrascht dann doch jeden Leser. Die Spannung bis zu den letzten Seiten hoch zu halten, gelingt jedoch nicht vielen Autoren. Echt super.

    Von mir kann es nur die volle Sternenanzahl geben und eine Leseempfehlung für alle Krimi Fans.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Mar_Ries avatar
    Mar_Rievor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super Buch ! Musste zwischen durch auch mal lachen 😂.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    E
    Für meinen Mödling-Krimi suche ich Leser/innen, die gemeinsam mit der Crew um Gruppeninspektor Felber den spannenden Fall lösen wollen.
    Verratet mir dazu, welche Musik ihr gerne hört. mit etwas Glück gewinnt ihr eines der Exemplare.
    Im Gewinnfall sollte nach der Leserunde eine Rezension obligat sein.
    Katzenmichas avatar
    Letzter Beitrag von  Katzenmichavor 10 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks