Eric Maron Die Fürstin

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Fürstin“ von Eric Maron

1722. Charlotte, eine von acht Töchtern einer verarmten Adelsfamilie, muss sich glücklich schätzen, dem Brautwerber an den prächtigen Fürstenhof fern ihrer Heimat zu folgen. Sie ist auserwählt, Fürst Carl Anton den ersehnten Erbprinzen zu schenken. Nur so kann der unter Druck geratene Fürst sein Reich vor seinem gefährlichsten Widersacher schützen. Schon bald wird die junge Fürstin in hochbrisante politische Ränkespiele und Intrigen verstrickt.

Stöbern in Historische Romane

Marlenes Geheimnis

Spannende Geschichte vor dem Hintergrund von Flucht und Vertreibung

Smberge

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

Krone und Feuer

Linnea Hartsuyker erschuf wunderbar schillernde Charaktere und Sittuationen, die mich fesselten und begeisterten.

quatspreche

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Fürstin" von Eric Maron

    Die Fürstin
    ArcticFox

    ArcticFox

    01. July 2008 um 18:50

    "Die Fürstin" ist ein ein wunderbarer Roman über das Leben der adeligen Charlotte, die durch einen Zufall Regentin eines deutschen Fürstentums wird. Mit Verstand und Mut verteidigt sie ihr Reich gegen ihre Feinde, die vor keiner intrige und List zurückschrecken. Am Höhepunkt ihrer Macht und Anerkennung im Volk verzichtet sie auf den Thron zu Gunsten ihres Sohnes. Ein hochinteressantes Geschichtsepos, welches alle wichtigen Romaninhalte füllt - Liebe, Rache, Intrigen, Glück und dies alles in einem gelungenen historischen Kontext. Auch der Schreibstil erinnert stets an die vornehmen Status der Hauptperson. Auch die Sprecherin verleiht dem Werk eine gewisse Klasse. Für Liebhaber guter Geschiten ein echter Genuss

    Mehr