Eric Nil

 3.2 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Abifeier.

Alle Bücher von Eric Nil

Abifeier

Abifeier

 (10)
Erschienen am 15.02.2018

Neue Rezensionen zu Eric Nil

Neu
twentytwos avatar

Rezension zu "Abifeier" von Eric Nil

Abifeier
twentytwovor 5 Monaten

Eigentlich ist es keine schlechte Idee, mit einem großen Fest dem bestandenen Abitur, einen würdigen Abschluss zu verleihen. Doch bereits im Vorfeld zeigt sich dass dieses Vorhaben eine Menge Sprengpotential enthält und für viele Familien mit einer gefühlsmäßigen Katastrophe enden wird. Entsprechend angespannt, beginnt der Abend dann auch mit einer spürbar emotional aufgeladenen Atmosphäre und es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, wann es zur ersten Eskalation kommt.

Fazit
Eine langatmige Geschichte, die der guten Grundidee nicht gerecht wird und sich in kleinkarierten Gedankenspielen verliert.

Kommentieren0
8
Teilen
Nils avatar

Rezension zu "Abifeier" von Eric Nil

Getrennte Eltern birgen ein Risikofaktor!
Nilvor 5 Monaten

Man möchte lachen und weinen zu gleich, wenn man diesen Roman liest. Eric Nil, übrigens ein Autorenpseudonym, beschreibt die groteske Situation einer Abifeier eines Kindes getrennter Eltern in Verbindung mit neuen Partnern.

Akribische und sehr unterhaltsam nimmt er die Situation auseinander wer mit wem warum nicht oder gerade doch am Tisch sitzen sollte. Sorgen und Ängste die Ex-Partner und Patchwork mit sich bringen werden hier gekonnt erzählt. Man merkt, dass der Autor eigene Erfahrungen hat zum Thema!

Wenn man das liest, denkt man automatisch: "Bitte lass mich nie in solch eine Situation kommen." und zugleich: „Wahnsinn, wie manchen diese getrennten Paare mit Kindern das?" Jeder hat seine Historie und mit Kindern im Schlepptau ist es ein tagtägliches Jonglieren!

Auf knapp 160 Seiten eine tolle Prosa, die sich mengenmäßig schnell bewältigen lässt, aber lange nachklingt!

Fazit: Mein Respekt für alle Alleinerziehende und Patchworkfamilien ist um ein vielfaches gestiegen! Die Kinder binden einen ein Leben lang!

Kommentieren0
8
Teilen
walli007s avatar

Rezension zu "Abifeier" von Eric Nil

Family Ties
walli007vor 10 Monaten

Natürlich soll für die Abifeier der Tochter Nora alles nach deren Wunsch laufen. Es ist ihr großer Tag. Doch so einfach ist es nicht, die Eltern sind geschieden. Alex, der Sohn, ist bei der Mutter Bea geblieben und hat den Kontakt zu seinem Vater abgebrochen. Der Vater ist nach Hamburg gezogen, wohin ihm Nora gefolgt ist. Bei Johanna, deren Sohn Tobias ebenfalls in dem Abi-Jahrgang ist, handelt es sich um die Freundin von Noras Vater. Auch Johanna ist geschieden. So ein mittleres Familiendurcheinander, da wird es schon schwierig auch nur die Tischordnung so hinzubekommen, dass alle zufrieden sind. 


Beim Lesen des Titels mag einem zunächst einmal die eigene Abi-Fete in Erinnerung kommen. Aus einer langweilig klassisch normalen Familie stammend, ist einem das Gedankenchaos des Autors zwar etwas fremd. Mit dem Gedanken, dass man es in dieser Situation vielleicht einfacher gehabt hat, liest man mit Empathie, welche Überlegungen Patchworkeltern anstellen, um ihren Kindern ein schönes Fest zu bereiten, ohne sich selbst dabei völlig zurückzunehmen. Fast strategisch mutet die akribische Planung an. Nichts soll dem Zufall überlassen werden und eine gewisse Erleichterung ist zu spüren, wenn die Erkenntnis aufkommt, dass es halben Elternteilen auch noch schlimmer ergehen kann. Es keimt die Hoffnung, man könne als Großfamilie etwas mehr zusammenwachsen.


Nicht unbedingt alles kann man nachvollziehen, wenn man die Familiensituation nicht aus eigener Erfahrung kennt, dennoch liest man von vorausplanenden Paar des Autors und seiner Johanna mit Interesse und Erstaunen. Nicht ganz präzise kann man den Erzähler einschätzen, versucht er doch so viel, um das Verhältnis zu seiner Ex-Familie auf eine freundschaftliche Ebene zu bringen, scheint es später doch so als würde er es wegen einer Banalität wieder aufs Spiel setzen. Seine abgeklärte Partnerin wirkt da wesentlich cooler. Und wie es manchmal so ist, machen die Kinder manchmal einen erwachseneren Eindruck als die Großen. 


Ein unterhaltsames kleines Buch um die Probleme von Patchworkfamilien, deren Mitglieder sich vielleicht manchmal genau die richtigen Gedanken machen, die Probleme aber manchmal auch als schwerwiegender erscheinen lassen als sie auf einen Außenstehenden wirken. 

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Eric Nil?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks