Eric Steinhauer

 4 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Büchergrüfte.

Lebenslauf von Eric Steinhauer

Dr. jur. Eric W. Steinhauer studierte Rechtswissenschaft, katholische Theologie, Politik- und Erziehungswissenschaft in Münster und Hagen. Er ist Bibliotheksdirektor an der FernUniversität in Hagen und Honorarprofessor am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Daneben umfangreiche Publikations- und Vortragstätigkeit zu bibliotheksrechtlichen Fragen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Eric Steinhauer

Cover des Buches Büchergrüfte (ISBN: 9783650400215)

Büchergrüfte

 (20)
Erschienen am 28.01.2015

Neue Rezensionen zu Eric Steinhauer

Cover des Buches Büchergrüfte (ISBN: 9783650400215)Kaitos avatar

Rezension zu "Büchergrüfte" von Eric Steinhauer

So düster kann das Sammeln von Büchern sein
Kaitovor einem Jahr

Mumien, Seuchen und der Tod zwischen den Seiten.

Ich erwähne selten die Gestaltung eines Buches in meinem Rezensionen. Aber diesmal erscheint mir das angebracht, denn in diesem Fall macht die Gestaltung einen großen Teil des Reizes dieses Buches aus. Der Einband ist sehr hochwertig gestaltet und die zweifarbige Schrift sowie kleine Illustrationen im Innenteil unterstreichen den teilweise sehr morbiden Inhalt.

Man kennt ja Bücher die in Leder gebunden wurden, Leim der aus Knochen gewonnen wurde oder auch so unheimliche Dinge, wie vergiftete Seiten á la “Der Name der Rose”.

Aber wusstet ihr auch, dass es Bücher gibt, die man in die Haut von Menschen gebunden hat? Oder dass es beliebte Praxis war Mumien oder Skelette in Bibliotheken auszustellen? Diese und weitere unheimliche Tatsachen stellt diese Buch vor. Da nisten todbringende Erreger zwischen alten Folianten und die Lektüre bestimmter Texte soll finstere Wesen anlocken. Die Kombination aus ziemlich gruseligen Texten und der Gestaltung mit blutroten Überschriften und Illustrationen von Ratten, Schädeln und Fledermäusen erzeugen eine fesselnde Stimmung. Man wird sich bewusst, dass der Verfall und scheinbar dunkle Mächte auch an einem gemütlichen Ort, wie einer Bibliothek lauern. Für Bücher-Begeisterte sind die Texte wirklich interessant. Man lernt eine ganz andere Seite von Bibliotheken und Büchersammlungen kennen. Wobei der Inhalt zum Teil nichts für schwache Nerven ist.

Der Sprachstil wirkt hin und wieder etwas gestelzt und aufgesetzt. Manch einer fühlt sich vielleicht an ein Literatur- oder Germanistikstudium erinnert. Trotzdem lassen dich die Texte flüssig lesen und konnten mich fesseln. 

Fazit:

Wir haben hier keine durchgängige Gruselgeschichte. Und wahrscheinlich lässt sich das Buch auch mehr schlecht als recht in die Abteilung Sachbuch einordnen. Wenn man Interesse an ungewöhnlichen und morbiden Hintergründen zum Thema Bücher hat, dann wird man hier gut unterhalten. Auf den Sprachstil muss man sich einlassen können. Mir erschien er sehr passend und ich fand das Buch sehr kurzweilig und informativ.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Büchergrüfte (ISBN: 9783650400215)

Rezension zu "Büchergrüfte" von Eric Steinhauer

Einblicke
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

in die Geschichte der Bibliotheken und die Welt der Bücher, wirklich sehr interessant und lehrreich, den Weg des gedruckten/ geschriebenen Wortes in Zeitreise zu verfolgen, aber auch die Zukunft der Bücher und das Zeitalter der Digitalisierung wird angeschnitten, sehr gelungene Lektüre.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Büchergrüfte (ISBN: 9783650400215)Kleines91s avatar

Rezension zu "Büchergrüfte" von Eric Steinhauer

Rezension zu: Büchergrüfte von Eric Steinhauer
Kleines91vor 8 Jahren

Klappentext:
Wie im Paradies fühlt sich der passionierte Leser, betritt er eine Bibliothek. Doch der Schein trügt. Krankheit, Tod und Verfall lauern im Verborgenen. Dunkel und unheimlich ist die Bücherwelt. Eric W. Steinhauer zeigt uns die Nachtseite der Bibliothek. Er berichtet von Leichen im Lesesaal, entdeckt Mumien in alten Magazinen und berührt Einbände aus Menschenhaut. Todbringende Erreger nisten in staubigen Folianten. Die Lektüre gewisser Bücher lockt gar Vampire und Monster herbei. Der morbide Charme der Bibliothek wirkt garantiert ansteckend. Ein außergewöhnliches Lesevergnügen erwartet Sie!


Meine Meinung:
Erschreckend und faszinierend zugleich, wie viel Bücher und der Tod miteinander zu tun haben. Nicht unbedingt der Tod an sich. Sondern mehr die Wege und Gegebenheiten, die zum Tode führen können. Bücher als todbringender Vermittler. Bücher als Krankheitsüberträger... Wer "Büchergrüfte" liest, überlegt es sich zweimal, ob er Bücher sammelt oder nicht. Oder doch nicht? .. Ich war mir manchmal nicht ganz sicher, ob in all dem was Eric Steinhauer schrieb, nicht auch ein leicht ironischer Unterton mitschwang. Ich zweifle nicht an was er schreibt, sondern wie er es schrieb. Die Liebe zu Büchern und der Bibliophilie als "tod-" oder "krankheitsbringend" ... eine Idee, die jedem Büchermuffel gefallen dürfte. Wie gesagt. Die Fakten zweifle ich in keinster Weise an! Lediglich die Intension die vielleicht dahinter stecken mag. 
Aber ungeachtet dessen, ist dieses Buch ein wirklich sehr informatives Buch. Es zeigt die Entwicklung der Bücher auf. Mythen, die sich um Bücher an sich im allgemeinen und um deren Inhalt im besonderen ranken. Man erfährt Dinge, die man nicht mal erahnt hat. Und neben solcher Informationen werden dem Leser auch noch Informationen rund um Bibliotheken und die Zukunft der Bücher präsentiert. 
Ein wirklich sehr gutes Buch, dass ich jedem Buchliebhaber, oder auch solchen, die sich informieren möchten, nur wärmstens empfehlen kann. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Liebe Leser-Community! :-)

Es ist wieder Zeit für eine interessante Leserunde. Habt ihr euch nicht schon gefragt, was sich alles in unseren Bibliotheken versteckt? Die Antwort würde euch schockieren, denn auch in prächtigen Lesesälen lauern Tod und Verfall. Das neue Buch „Büchergrüfte. Warum Büchersammeln morbide ist und Lesen gefährlich“ klärt euch ab dem 13. August über die haarsträubenden Fakten auf.

Wie das sein kann? Ganz einfach.

Dass Krankheiten durch Bücher übertragen werden können, ist kein Geheimnis, aber wer kann denn ahnen, dass es tödliches Papier und pathogene Bücher gibt?!

Dr. jur. Eric W. Steinhauer sorgt dafür, dass ihr dem morbiden Charme der Bibliotheken erliegt, voll von Skeletten, Leichenteilen und Mumien in alten Magazinen. Ganz zu schweigen von den Einbänden aus Menschenhaut!

Schon neugierig geworden? Wenn ja, dann bewerbt euch bis zum 20. August für unsere Leserunde und beantwortet in ein paar kleinen, kreativen Zeilen die Frage:

Was würde euch in einer Bibliothek am meisten gruseln?

Diejenigen von euch, die die besten Antworten geben, haben die Chance sich in unserer Leserunde auszutoben, ihr könnt euch dort über eure Meinung mit anderen Community-Mitgliedern austauschen

 Zu gewinnen gibt es 10 nagelneue Leseexemplare – wir freuen uns auf eure Antworten.

Die glücklichen Gewinner werden noch am selben Tag von uns per PN benachrichtigt.

Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich zur Verfügung, gebt uns einfach Bescheid. 

Viel Spaß und Glück, und keine Angst vor Leichen in der Bibliothek!

Liebe Grüße von eurem Lambert Schneider-Team

171 BeiträgeVerlosung beendet
Kleines91s avatar
Letzter Beitrag von  Kleines91vor 8 Jahren
Hier nun endlich auch meine Rezension. Ich hatte das total vergessen. Danke, für die Erinnerungsmail und dafür, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte : http://www.lovelybooks.de/autor/Eric-Steinhauer/B%C3%BCchergr%C3%BCfte-1109705949-w/rezension/1123025038/

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks