Eric Walz

 4.1 Sterne bei 187 Bewertungen
Autor von Die Herrin der Päpste, Die Glasmalerin und weiteren Büchern.
Eric Walz

Lebenslauf von Eric Walz

Eric Walz wurde 1966 in Königstein im Taunus geboren. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, arbeitete nach seinem Abschluss in einer Versicherungsagentur, einem Versandhaus und einer Beratungsfirma. 1994 ging er aus seiner Heimat, dem Taunus, nach Berlin. Dort jobbte er unter anderem als Model und als Statist für Film und Theater. Im Jahr 2002 erfüllte er sich den Jugendtraum, Bücher zu schreiben. Sein historischer Debütroman "Die Herrin der Päpste" wurde auf Anhieb ein großer Erfolg. Seit 2007 schreibt er Historienkrimis, unter anderem "Die Hure von Rom" und "Die Giftmeisterin". Zuletzt erschien von ihm im Juni 2011 "Die Sündenburg". Eric Walz lebt als Schriftsteller in Berlin.

Alle Bücher von Eric Walz

Sortieren:
Buchformat:
Die Herrin der Päpste

Die Herrin der Päpste

 (63)
Erschienen am 09.07.2007
Die Glasmalerin

Die Glasmalerin

 (24)
Erschienen am 18.06.2012
Die Sternjägerin

Die Sternjägerin

 (22)
Erschienen am 16.01.2009
Die Hure von Rom

Die Hure von Rom

 (21)
Erschienen am 11.09.2008
Die Schleier der Salome

Die Schleier der Salome

 (15)
Erschienen am 10.12.2007
Die Giftmeisterin

Die Giftmeisterin

 (16)
Erschienen am 01.04.2010
Der schwarze Papst

Der schwarze Papst

 (16)
Erschienen am 09.09.2009
Die Sündenburg

Die Sündenburg

 (9)
Erschienen am 16.06.2011

Neue Rezensionen zu Eric Walz

Neu
simonegs avatar

Rezension zu "Die Herrin der Päpste" von Eric Walz

Rom im 10. Jahrhundert
simonegvor einem Jahr

Marocia wird in eine wohlhabende und einflussreiche Familie Roms geboren. Sie ist neugierig und klug und sie wird gut ausgebildet. Doch was wird von einer Frau der Zeit erwartet? Darüber muss sich Marocia keine Gedanken machen. Ihre Mutter, eine sehr ehrgeizige Frau, der Macht alles bedeutet, „verkauft“ sie an Papst Johannes XII.. Marocia hat keine Wahl. Doch schwört: „Nie wieder so gedemütigt werden. Nie wieder so allein sein. Und nie wieder machtlos sein. Koste es, was es wolle.“

 In diesem Sinne setzt sie ihre Intelligenz und Schönheit ein, macht Männer willenlos, erkämpft sich Rechte und Privilegien, mischt mit in der Weltgeschichte.

Man erlebt ca. 90 Jahre aufregende römische Geschichte am Ende des 10. Jahrhunderts. Mord, Bestechung und Intrigen gehören zum Geschäft mit der Macht. Wer heute Freund ist, kann morgen schon Feind sein. Marocia steht mehrfach vor dem Abgrund, lässt sich aber nicht unterkriegen. Doch am Ende wird sie wegen Hochverrat angeklagt. Ihr droht die Hinrichtung. Vor Gericht muss Marocia ihre ganze Lebensgeschichte darlegen, intime Einzelheiten preisgeben. Doch sie ist eine alte Frau und was sie zu berichten hat, setzt manche Ereignisse in ein anderes Licht.

 Der Autor versteht es, aus doch eher rudimentär überlieferten Daten ein imposantes Bild der Zeit und des Lebens Marocias zu entwickeln. Es ist von Anfang bis Ende spannend und sehr gut lesbar. Die Sprache ist klar ohne zu viel Schnörkel. Man muss jedoch aufpassen, bei den vielen Verwicklungen den Faden nicht zu verlieren. Es lohnt auf jeden Fall, wenn man sich die Zeit nimmt, in diesem Roman einzutauchen.

Kommentieren0
34
Teilen
Asmodina66Xs avatar

Rezension zu "Die Schleier der Salome" von Eric Walz

Rezension zu "Der Schleier der Salome"
Asmodina66Xvor 3 Jahren

Inhalt

Salome – Fürstin, Geliebte, Friedensstifterin. Als Verräterin beschimpft und als Mörderin gebrandmarkt, regen Salome, die Prinzessin von Judäa, und ihr berühmter Schleiertanz seit 2000 Jahren die Fantasie von Dichtern, Malern und Komponisten an. Doch wer kennt schon das Leben dieser außergewöhnlichen Fürstin und Friedensstifterin, die um der Liebe willen den größten Fehler ihres Lebens beging?

Schreibstil

Eric Waltz' Schreibstil ist das, was ich bei diesem Buch einfach nur genial nennen würde. Denn es gelingt ihm nicht nur, Salome in ein völlig anderes Licht zu rücken als wir es aus der Bibel kennen. Obwohl das Buch sehr dick ist, kommt nicht einmal Langeweile auf.

Fazit

Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen und hoffe, dass der Autor in weiteren Werken mehr historisch unbekanntere Personen zeigen wird.

Kommentieren0
20
Teilen
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Der schwarze Papst" von Eric Walz

Wird Sandro den oder die Mörder fassen?
Bellis-Perennisvor 4 Jahren

Der Autor entführt die Leser in das Jahr 1552 in die, nach Jerusalem, zweite Heilige Stadt des Christentums, Rom. „Heilige“ Stadt? Keine Spur! Völlerei, Unzucht, Intrigen Geldgier und Mord sind die Kennzeichen der Ewigen Stadt.
Während der Eröffnung des Collegium Germanicum, der neuen Jesuitenschule wird ein angehender Schüler ermordet. Er bleibt nicht der einzige Tote. Die gute Seele des Collegiums, Giovanna muss ebenso sterben wie allerlei lichtscheues Gesindel und sinistre Gestalten. Sandro Carissimi, Privatsekretär des Papstes und Jesuit, ermittelt gemeinsam mit der Glasmalerin Antonia Bender.
Verzwickte Verstrickungen, undurchsichtige Machenschaften sowie der todkranke Ordensgründer Ignatius de Loyola behindern Sandros Ermittlungen.
Einer scheint – wenn nicht alle - so doch viele Fäden in seiner Hand zu halten: Papst Julius III.
Wird Sandro die Morde aufklären können und wird er aus dem Intrigantenstadl unbeschadet hervorgehen?

Ein spannender Mittelalter-Krimi. Der Leser kann die schmutzige, pulsierende Stadt kennenlernen, ohne jemals dort gewesen zu sein.
Das vorliegende Buch ist der dritte Teil der „Antonia-Bender-Trilogie“. Allerdings führt Antonia in diesem Roman eine eher untergeordnete Rolle.

Die beiden anderen Titel:

Die Glasmalerin (1. Band) Die Hure von Rom (2. Band)

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Eric Walz wurde am 29. März 1966 in Königstein im Taunus (Deutschland) geboren.

Eric Walz im Netz:

Community-Statistik

in 259 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks