Erica Bakker

 4 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Erica Bakker

Erica BakkerHandbuch für Pflücker und Sammler
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Handbuch für Pflücker und Sammler
Handbuch für Pflücker und Sammler
 (2)
Erschienen am 21.03.2017
Erica BakkerHandboek voor wildplukkertjes / druk 1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Handboek voor wildplukkertjes / druk 1
Handboek voor wildplukkertjes / druk 1
 (0)
Erschienen am 01.06.2015

Neue Rezensionen zu Erica Bakker

Neu
Jetztkochtsies avatar

Rezension zu "Handbuch für Pflücker und Sammler" von Erica Bakker

Egal, ob mit oder ohne Kind... das hat Spaß gemacht.
Jetztkochtsievor einem Jahr

Das Handbuch für Pflücker und Sammler, erschienen im Dumont Buchverlag, hat hier bei uns schon für viel Freude gesorgt. Seit einiger Zeit ist es in reger Benutzung, sehr gut, dass es etwas robuster gebunden und mit einem stabilen Gummiband ausgestattet ist. Das ist wirklich hübsch gestaltet und sehr praktisch.

Die niederländischen Autorinnen Erica Bakker und Ellen van den Broek, sowie die Illustratorin Rachelle Klaassen haben hier einen wirklich tollen Job gemacht. Natürlich ist das Buch eher auf Kinder ausgelegt, hat aber auch mir als Erwachsener durchaus Freude bereitet.

Das Ganze ist geglidert in eine Einleitung, in der das Pflücken und Sammeln erläutert wird, dann folgt ein Pflückkalender, eine Landschaftskarte und ein Pflück-ABC. Danach ist das Buch in Jahreszeiten gegliedert und passend zum Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter werden die passenden Themen erläutert und mit Ideen gewürzt.

Am Ende gibt es noch ein Kapitel, dass sich mit Dingen beschäftigt, die man das ganze Jahr über tun kann.

De Pflückkalender fand ich sehr gut, allerdings etwas sparsam und unübersichtlich, das hätte farbig gestaltet vielleicht ein wenig übersichtlicher gewirkt. Aber auch so kann man ihn gut nutzen. Auch die Pflückkarte fand ich etwas spärlich und hätte mir hier etwas mehr Detailtreue gewünscht.

Das Pflück-ABC sind 11 „Regeln“, zum Beispiel dass es zu zweit mehr Spaß macht, dass man mit dem Smartphone etwas nachschlagen kann, so etwas.

Dann folgen die Jahreszeiten und viele Ideen, was man zu welcher Zeit basteln, sammeln und tun kann. Man lernt eine Blumenkette zu flechten und einen Blumenkranz zu fertigen.

Auch vergessene Dinge werden wieder erwähnt, eine Kerbelflöte habe ich zum Beispiel schon mit meiner Oma gebaut und hab da gar nicht mehr dran gedacht. Vom Lavendelsäckchen über die Hexensuppe, bis zum Krabbenfangen ist wirklich sehr viel dabei, was man mit oder ohne Kinder draußen tun kann. Ich habe mir hier tolle Anregungen geholt und mit unseren Besuchskindern viel Zeit verbracht. Das hat wirklich Spaß gemacht, dabei ist alles gut erklärt, einiges nur als Anregung selbst Ideen zu haben zu verstehen und manches wirklich lustig beschrieben.

Wir hatten viel Spaß beim Lesen und auch bei der Umsetzung der vielen Ideen und Bastelarbeiten.

Das war wirklich sehr schön und wird bestimmt noch häufig genutzt werden.

Kommentieren0
2
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Handbuch für Pflücker und Sammler" von Erica Bakker

Kindlich und ein wenig kindisch
R_Mantheyvor 2 Jahren

"Vor langer, langer Zeit, als es noch keine Supermärkte gab ... waren alle Menschen Pflücker und Sammler." Märchen beginnen so wie dieses Buch. Nun ist mir der Verlag noch nicht als Herausgeber von Kinderbüchern aufgefallen. Betrachtet man den Inhalt ohne den Hang zur nostalgischen Romantik, dann kann man schon etwas verwirrt sein. Ist das nun  ein Buch für Erwachsene oder für Kinder? Oder für alle? Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung, was sich die Autoren bei alledem gedacht haben. Wir sollen in die Natur gehen, da gibt es etwas zu entdecken. Ja, liebe Menschen, da findet man auch Essbares, das gelegentlich viel leckerer schmeckt als das Zeug aus den Supermärkten. 


Aber vorher, und da beginnt schon mein Problem mit dem Buch, müssen wir uns entweder von Experten zeigen lassen, was man wirklich essen kann. Oder wir sollten uns ein Buch kaufen, wo man vielleicht Entsprechendes findet. Das empfehlen jedenfalls die niederländischen Autoren dieses Handbuches, das wiederum so hergestellt wurde, dass man es bei seinen Ausflügen in die Natur mitnehmen kann. Bei der Bestimmung von Pflanzen hilft es jedoch garantiert nicht. Die Illustrationen von Rachelle Klaassen könnten von einem Vorschulkind stammen. Sie haben keinen weiteren Zweck und Nutzen, außer dem, einfach vorhanden zu sein. 


Vor langer, langer Zeit besaßen solche Bücher jedenfalls noch  Illustrationen, die einen praktischen Nutzen hatten. Wenn ich also jetzt im Frühling in die Natur gehe und für einen leckeren Salat Giersch suche, dann kann ich dieses Buch dazu nicht gebrauchen, in dem übrigens auch noch in einem "Pflückkalender" steht, dass man Giersch erst ab Mai ernten sollte. Auch das ist Unfug, denn er treibt oft schon Ende März. Und gerade diese jungen Triebe geben einen hervorragenden Salat. Das aber steht auch nicht in diesem Buch. Hier wird nur vorgeschlagen, die Blätter (die auch in der komplett nutzlosen Illustration ganz falsch dargestellt werden) mit Blüten von Veilchen, Löwenzahn und Kapuzinerkresse für einen Kartoffelstampf zu nutzen. 


Im Grunde ist die Idee für dieses Buch sehr schön, aber ihre Ausführung besitzt einen leicht infantilen Einschlag. Für Frühling, Sommer und Herbst schlagen die Autoren das Sammeln von Pflanzen und Früchten vor und machen danach Vorschläge, was man beispielsweise (wie oben beim Giersch) daraus herstellen oder basteln kann. Gemeinsam mit Kindern lohnt sich das oft, weil es den Kleinen einen praktischen Zugang zur Natur verschafft. Wenn man das Buch so auffasst, also als Ideengeber für Eltern mit Vorschulkindern, dann kann man es abgesehen von den sehr seltsamen Illustrationen wirklich gut finden. Allerdings habe ich so meine Zweifel, ob es tatsächlich auch so gedacht ist. In der Einführung kann man eher den Eindruck gewinnen, als sei dies ein Buch für Erwachsene, die den Zeiten nachtrauern, als sie noch all diese Vorschläge mit ihren kleinen Kindern umgesetzt haben. 


Kurz gesagt: Dies ist im Grunde ein gutes Buch, dessen Konzept mir jedoch nicht wirklich einleuchtet. Ich fand es etwas seltsam. Idee fünf Sterne, Umsetzung zwei. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks