Erica James

 3,8 Sterne bei 52 Bewertungen
Autor von Tee mit Mrs Dallimore, Mein Sommer mit dir und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Erica James

Cover des Buches Tee mit Mrs Dallimore (ISBN: 9783404177042)

Tee mit Mrs Dallimore

 (9)
Erschienen am 27.07.2018
Cover des Buches Mein Sommer mit dir (ISBN: 9783404172139)

Mein Sommer mit dir

 (8)
Erschienen am 18.06.2015
Cover des Buches Wenn das Glück dich sucht (ISBN: 9783404173457)

Wenn das Glück dich sucht

 (7)
Erschienen am 15.04.2016
Cover des Buches Kostbare Augenblicke (ISBN: 9783548264394)

Kostbare Augenblicke

 (5)
Erschienen am 01.07.2006
Cover des Buches Verborgene Talente (ISBN: 9783548258744)

Verborgene Talente

 (2)
Erschienen am 01.08.2004
Cover des Buches Frühstück inklusive (ISBN: 9783548263892)

Frühstück inklusive

 (2)
Erschienen am 01.03.2006
Cover des Buches Zeit für ein neues Glück (ISBN: 9783548248318)

Zeit für ein neues Glück

 (2)
Erschienen am 01.09.2000

Neue Rezensionen zu Erica James

Neu
Cover des Buches Der Freundschaftsbeweis (ISBN: 9783547750324)Siko71s avatar

Rezension zu "Der Freundschaftsbeweis" von Erica James

Ziemlich vorhersehbar
Siko71vor 8 Monaten

Klappentext:

Eine Ehe, aufgebaut auf einer Lüge. Ein liebendes Ehepaar, getrennt durch den Tod ihres Sohnes. Eine Freundschaft, deren enge Verbindung durch die besten Absichten zerstört wird. Und zwei Frauen, die um ihr Glück kämpfen. Mit diesem turbulenten Lesevergnügen beweist Erica James erneut, dass sie wie keine andere meisterhaft und mit eleganter Leichtigkeit vom menschlichen Schicksal erzählen kann. 

Die Geschichten der beiden Familien geht schon nahe, aber durch viele langatmige Stellen wird etwas die Spannung aus dem ganzen genommen.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Tee mit Mrs Dallimore (ISBN: 9783404177042)schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Tee mit Mrs Dallimore" von Erica James

Nette Lektüre, aber ohne große Höhe- oder Tiefpunkte - generationenverbindende Botschaft um älteren Menschen mehr Gehör zu verschaffen
schnaeppchenjaegerinvor einem Jahr

Als die 32-jährige Lizzie nach einer Affäre mit ihrem Chef ihren Arbeitsplatz bei einem Radiosender verliert, zieht sie wieder bei ihren Eltern ein. Gezwungenermaßen übernimmt sie die ehrenamtliche Stelle ihre Mutter in einem Seniorenheim und trifft dort unter anderem auf die rüstige 95-jährige Mrs Dallimore. Um sich die Arbeit etwas zu versüßen, lässt Lizzie Mrs Dallimore aus ihrem Leben erzählen, empfindet die Arbeit bei und mit den alten Menschen schon bald nicht mehr unerträglich und merkt, dass ihr persönliches Drama im Vergleich zu den Verlusten, die Mrs Dallimore zu erleiden hatte, weniger schwer wiegt. 

Der Roman handelt auf zwei Zeitebenen - in der Gegenwart von der jüngeren, etwas naiven Lizzie, die nach einem Fehler neu anfangen muss und in der Vergangenheit von Clarissa Dallimore, die nach dem Tod ihrer Eltern von Amerika nach Europa aufbricht, um endlich ihre Großeltern mütterlicherseits in England kennenzulernen. Der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, der später auch England betrifft, wird auch für Clarissa tragische Folgen haben.  

Beide Geschichten haben ihre Längen und plätschern ohne größere Hoch- und Tiefpunkte dahin, wobei die Erzählung um Clarissa interessanter gestaltet war, als die der Lizzie, die für ihre Alter reichlich unreif wirkte. Clarissas Jugend und die Jahre als junge Erwachsene waren aufgrund des Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und der Verluste, die sie zu erleiden hatte, deutlich turbulenter und ihre Persönlichkeit vielschichtiger gestaltet. Doch auch Lizzie machte im Rahmen ihres Neuanfangs bei ihren Eltern auf dem Land eine Entwicklung durch und veränderte sich positiv. Clarissas dramatisches Leben ließ Lizzies Probleme allerdings noch nichtiger erscheinen. 

Die Übergänge zwischen der ausführlicher erzählten Vergangenheit und den Episoden in der Gegenwart empfand ich als etwas holprig und auch die verschiedenen Perspektiven, die in der Gegenwart sogar innerhalb der Kapitel wechselten, etwas unbeholfen gewählt, um Lizzies gesamte Familie in die Geschichte einzubinden. 

"Tee mit Mrs Dallimore" ist ein nettes Buch für zwischendurch, das mit keinen großen Überraschungen aufwartet, aber eine schöne generationenverbindende Botschaft enthält. So ließ sich sogar die zunächst ichbezogene Lizzie ziemlich schnell davon überzeugen, dass es sich lohnt, älteren Menschen mehr Gehör zu verschaffen. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Tee mit Mrs Dallimore (ISBN: 9783404177042)MartinaSuhrs avatar

Rezension zu "Tee mit Mrs Dallimore" von Erica James

Herzergreifend und einfach schön
MartinaSuhrvor 2 Jahren

Zum Tee mit Mrs Dallimore, das kann ja nur gemütlich werden – und lecker, wenn man die zauberhafte Torte auf dem Cover betrachtet.
Vorab muss ich gestehen, dass ich von diesem Buch etwas anderes erwartet hätte. Das bedeutet aber nicht, dass mich die Story enttäuscht hat, nein, ganz im Gegenteil.
Erica James hat eine tolle Sprache, mit der sie mich verzaubert hat. Bildreich, detailliert und absolut stimmungsvoll.
Die Handlung spielt auf zwei Zeitebenen – in der Gegenwart, in der wir Lizzies Geschichte erleben und wie sie und Mrs Dallimore sich anfreunden, und der Vergangenheit, in der wir die unglaubliche Lebensgeschichte der alten Dame kennenlernen.
Auch wenn ich Lizzie gern mag und mir ihre Entwicklung sehr gefallen hat, für mich war Mrs Dallimore definitiv der Star dieses Buches. Ihre Figur ist weise, liebenswürdig, schlagfertig und extrem scharfsinnig. Sie hat in ihrem Leben viele Dinge erlebt und etliche Verluste ertragen müssen. Durch ihre Erinnerungen, die mich nicht nur bewegt, sondern regelrecht gefesselt haben, konnte ich ein Stück Zeitgeschichte (wenn auch fiktiv) miterleben. Nicht nur Lizzie ist meines Erachtens an den unglaublichen Memoiren, die so viele kleine Botschaften transportieren, gewachsen. Auch mich persönlich hat dieser Roman sehr lang beschäftigt und die wundervollen Worte, die Erica James Mrs Dallimore in den Mund gelegt hat, hallen immer wieder in mir nach. Diese Story zeigt sehr unterhaltsam, wie viel die Generationen voneinander lernen können.
Ich bin mir sicher, dass ich bald mal wieder zum Teekränzchen vorbeischaue, denn diese Geschichte ist definitiv ein Reread.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks