Erica James

 3.8 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Mein Sommer mit dir, Wie ein frischer Wind und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Tee mit Mrs Dallimore
 (3)
Neu erschienen am 27.07.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.
Tee mit Mrs Dallimore: Roman
 (3)
Neu erschienen am 27.07.2018 als E-Book bei Bastei Entertainment.

Alle Bücher von Erica James

Sortieren:
Buchformat:
Erica JamesMein Sommer mit dir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein Sommer mit dir
Mein Sommer mit dir
 (8)
Erschienen am 18.06.2015
Erica JamesKostbare Augenblicke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kostbare Augenblicke
Kostbare Augenblicke
 (5)
Erschienen am 01.07.2006
Erica JamesWie ein frischer Wind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie ein frischer Wind
Erica JamesWenn das Glück dich sucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn das Glück dich sucht
Wenn das Glück dich sucht
 (4)
Erschienen am 15.04.2016
Erica JamesTee mit Mrs Dallimore
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tee mit Mrs Dallimore
Tee mit Mrs Dallimore
 (3)
Erschienen am 27.07.2018
Erica JamesTee mit Mrs Dallimore: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tee mit Mrs Dallimore: Roman
Tee mit Mrs Dallimore: Roman
 (3)
Erschienen am 27.07.2018
Erica JamesVerborgene Talente
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Verborgene Talente
Verborgene Talente
 (2)
Erschienen am 01.08.2004
Erica JamesFrühstück inklusive
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Frühstück inklusive
Frühstück inklusive
 (2)
Erschienen am 01.03.2006

Neue Rezensionen zu Erica James

Neu
MartinaSuhrs avatar

Rezension zu "Tee mit Mrs Dallimore" von Erica James

Herzergreifend und einfach schön
MartinaSuhrvor 21 Tagen

Zum Tee mit Mrs Dallimore, das kann ja nur gemütlich werden – und lecker, wenn man die zauberhafte Torte auf dem Cover betrachtet.
Vorab muss ich gestehen, dass ich von diesem Buch etwas anderes erwartet hätte. Das bedeutet aber nicht, dass mich die Story enttäuscht hat, nein, ganz im Gegenteil.
Erica James hat eine tolle Sprache, mit der sie mich verzaubert hat. Bildreich, detailliert und absolut stimmungsvoll.
Die Handlung spielt auf zwei Zeitebenen – in der Gegenwart, in der wir Lizzies Geschichte erleben und wie sie und Mrs Dallimore sich anfreunden, und der Vergangenheit, in der wir die unglaubliche Lebensgeschichte der alten Dame kennenlernen.
Auch wenn ich Lizzie gern mag und mir ihre Entwicklung sehr gefallen hat, für mich war Mrs Dallimore definitiv der Star dieses Buches. Ihre Figur ist weise, liebenswürdig, schlagfertig und extrem scharfsinnig. Sie hat in ihrem Leben viele Dinge erlebt und etliche Verluste ertragen müssen. Durch ihre Erinnerungen, die mich nicht nur bewegt, sondern regelrecht gefesselt haben, konnte ich ein Stück Zeitgeschichte (wenn auch fiktiv) miterleben. Nicht nur Lizzie ist meines Erachtens an den unglaublichen Memoiren, die so viele kleine Botschaften transportieren, gewachsen. Auch mich persönlich hat dieser Roman sehr lang beschäftigt und die wundervollen Worte, die Erica James Mrs Dallimore in den Mund gelegt hat, hallen immer wieder in mir nach. Diese Story zeigt sehr unterhaltsam, wie viel die Generationen voneinander lernen können.
Ich bin mir sicher, dass ich bald mal wieder zum Teekränzchen vorbeischaue, denn diese Geschichte ist definitiv ein Reread.

Kommentieren0
3
Teilen
K

Rezension zu "Tee mit Mrs Dallimore: Roman" von Erica James

Wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich die Nächste
Karin_Pfvor einem Monat

Lizzie ist schmerzhaft auf dem Boden der Realität angekommen. Für ihren verheirateten Chef hat sie auch ihren langjährigen Freund Schluss gemacht. Als ihr gekündigt wird, kehrt sie nach Hause zu ihren Eltern zurück.

Mein Fazit:
Es war ein tolles Buch! Lizzie verliebt sich Hals über Kopf in ihren Chef. Gut, in dem Alter sollte das nicht mehr passieren. Wenn es sich aber so abzeichnet, dann frage ich mich warum musste er keine Konsequenzen tragen? Denn zu so einer Geschichte gehören immer Zwei!
Als sie nach Haus findet sie eine Übergangslösung in einem Altersheim, hier wohnt die interessante Mrs. Clarissa Dallimore! Und diese schafft es mit ihren Geschichten über ihr Leben Lizzie „erwachsen“ werden zu lassen.

Es war eine bewegende Reise von zwei sehr unterschiedlichen Frauen! Aber Beide haben ein großes Herz und sind gefühlvoll! Clarissa musste in ihrem Leben viele Verluste überwinden, aber es war großartig, dass die Autorin sie nicht verbittert werden lies, sondern dass sie immer noch anpackte!
Mehr möchte ich hier auch nicht mehr verraten, nur das die anderen Personen in dem Buch mit ihren Fehlern sehr authentisch dargestellt waren!
Die Autorin schafft es allen gerecht zu werden: Den Raum für die Erzählungen von Clarissa und auch Lizzies Weg und Weiterentwicklung kommt nicht zu kurz. Es war ein schöner „runder“ Roman.
Es war auch nicht die „perfekte“ Familie zu sehen, sondert Menschen mit Unsicherheiten und Fehlern!
Das Cover passt auch perfekt zum Inhalt und sieht einfach wunderschön und stimmig aus!

Erica James konnte mich mit ihrem Buch überzeugen und ich hoffe auf weiteren Nachschub! Vielen Dank für die schönen Lesestunden!

Vielen Dank an den Verlag für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Kommentieren0
1
Teilen
Dreamworxs avatar

Rezension zu "Tee mit Mrs Dallimore" von Erica James

"Was man in der Jugend wünscht, hat man im Alter die Fülle" (J.W. v. Goethe)
Dreamworxvor einem Monat

Lizzie hat ihren Job als Rechercheurin bei einem Londoner Radiosender verloren, weil sie sich auf ein Verhältnis mit ihrem Chef eingelassen hat, der auch noch verheiratet und Vater ist – ein absolutes No-Go! Durch die fehlende Einnahmequelle kann sie sich London nicht mehr leisten und kriecht bei ihren Eltern in ihr altes Kinderzimmer auf dem Land unter, um dort ihr Mütchen zu kühlen und sich von ihrer Pechsträhne zu erholen. Über ihre Mutter, die ehrenamtlich in einem Seniorenheim arbeitet, findet sie einen Aushilfsjob und lernt dort Mrs. Clarissa Dallimore kennen. Die alte Dame hatte ein bewegtes Leben und immer, wenn Lizzie Pause hat, erzählt Mrs. Dallimore ihr von ihren Erlebnissen, die so spannend wie einschneidend sind, dass Lizzie ihre eigenen Probleme bald hinter sich lässt und den Mut aufbringt, ihrem Leben einen neuen Sinn zu geben…

Erica James hat mit ihrem Buch „Tee mit Mrs. Dallimore“ einen wunderschönen gefühlvollen Roman vorgelegt. Der Schreibstil ist flüssig, mitreißend und emotional, der Leser wird direkt in die Geschichte hineinkatapultiert und darf mal an der Seite von Lizzie, mal an der von Clarissa stehen, um mehr über ihr Leben, ihre Gedanken und Gefühle zu erfahren und die Beziehung der beiden zueinander zu erleben. Die Handlung wird auf zwei Zeitebenen erzählt, die eine behandelt die Gegenwart von Lizzie und Clarissa, während die zweite die Vergangenheit von Clarissa beleuchtet und der Leser so von einem sehr bewegten Leben erfährt mit vielen Schicksalsschlägen, aber auch einer tiefen Verbundenheit zu guten Freunden. Die Autorin weiß sehr geschickt ein Leben auf dem Land während des Zweiten Weltkriegs in England zu schildern, hält die Lebensmittelknappheit sowie die schlimmen Verluste von Angehörigen wieder vor Augen, aber auch den Zusammenhalt der Menschen auf dem Land sowie die Aufnahme von entsandten Kindern, um diese mit durch die schwere Zeit zu bringen und ihnen ein Zuhause zu geben. Durch die Perspektivwechsel wird nicht nur die Spannung auf einem guten Niveau gehalten, sondern zeigt auch Parallelen auf zwischen verschiedenen Familienverhältnissen, die jedoch alle füreinander da sind und sich gegenseitig stützen.

Die Charaktere sind sehr liebevoll ausgestaltet und mit individuellen Eigenschaften versehen worden. Sie wirken sehr lebendig, glaubhaft und authentisch, was es dem Leser leicht macht, mit ihnen zu fühlen, zu leiden und zu hoffen. Lizzie ist eine junge Frau, die sich von einem Fettnäpfchen ins andere rettet. Sie suhlt sich eine Weile in ihrem Selbstmitleid, doch durch ihre Freundschaft zu Clarissa sowie die Arbeit im Seniorenheim wird ihr Blick für die Dinge um sie herum wieder frei und offen. Lizzie ist eine sympathische Protagonistin, die ehrlich und hilfsbereit ist. Sie trägt das Herz auf der Zunge, ist impulsiv und stolpert mehr durchs Leben, anstatt auf festem Fuß zu stehen. Je mehr Kontakt sie zu Clarissa hat und den Rückhalt ihrer Familie spürt, umso stärker wirkt sie und packt endlich ihr Leben an. Clarissa ist einfach eine Frau, die man lieben muss. Sie besitzt einen guten Humor, ist trotz vieler Schicksalsschläge nicht mutlos und hat einiges an Weisheit parat, was zu Lizzie durchdringt und ihr so ermöglicht, neue Wege zu gehen. Auch die übrigen Protagonisten wie Mr. Sheridan, Luke, Lizzies Eltern, Simon oder auch Ingrid tragen dazu bei, dass dem Leser eine sehr schöne und in sich geschlossene Handlung präsentiert wird.

„Tee mit Mrs. Dallimore“ ist ein Roman, der sich in zwei Handlungen aufteilt, die aber ineinandergreifen und so eine tolle Lektüre ergeben. Eine Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft und dass man von alten Menschen doch sehr viel lernen kann. Eine echte Entdeckung und eine mehr als verdiente Leseempfehlung!

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks