Erica Spindler

 4.1 Sterne bei 551 Bewertungen
Autor von Der Engelmörder, Stoßgebet und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Fallen Five - Dunkle Gewissheit: Thriller (Die Lightkeeper-Serie 3)
 (2)
Neu erschienen am 20.09.2018 als E-Book bei beTHRILLED by Bastei Entertainment.
Und niemand soll dir vergeben
 (22)
Erscheint am 21.12.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Alle Bücher von Erica Spindler

Sortieren:
Buchformat:
Erica SpindlerDer Engelmörder
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Engelmörder
Der Engelmörder
 (105)
Erschienen am 01.01.2009
Erica SpindlerStoßgebet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Stoßgebet
Stoßgebet
 (64)
Erschienen am 01.06.2011
Erica SpindlerDer Albtraum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Albtraum
Der Albtraum
 (56)
Erschienen am 08.08.2011
Erica SpindlerTote Stille
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tote Stille
Tote Stille
 (36)
Erschienen am 01.01.2010
Erica SpindlerIm Schatten des Mörders
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Schatten des Mörders
Im Schatten des Mörders
 (28)
Erschienen am 01.03.2011
Erica SpindlerDie Angst im Nacken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Angst im Nacken
Die Angst im Nacken
 (26)
Erschienen am 01.10.2012
Erica SpindlerBlume des Satans
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blume des Satans
Blume des Satans
 (29)
Erschienen am 01.11.2010
Erica SpindlerUnd niemand soll dir vergeben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Und niemand soll dir vergeben
Und niemand soll dir vergeben
 (22)
Erschienen am 21.12.2018

Neue Rezensionen zu Erica Spindler

Neu
coffee2gos avatar

Rezension zu "Und niemand soll dir vergeben" von Erica Spindler

gelungener Thriller
coffee2govor 20 Tagen

Meine Meinung zum Buch:

Ich finde den Schreibstil und den Aufbau rund um Mirandas Lebensgeschichte sehr spannend und gelungen. Die Sprache ist relativ einfach und nicht zu detailliert, sodass der Thriller zum raschen weiterlesen verleitet. Einzig der Plot am Ende des Buches hat mir persönlich nicht so ganz gefallen und war auch im Vergleich zu der Spannung, die vorher aufgebaut wurde, vorhersehbar und nicht ganz stimmig. Trotzdem hat mich der Thriller gefesselt und in den Bann gezogen, so wie ich es von einem guten Thriller erwarte. Der Titel gefällt mir nicht so gut, vor allem, da er mit „und“ beginnt. 

Kommentieren0
1
Teilen
Schnicks avatar

Rezension zu "Stoßgebet" von Erica Spindler

Durchaus spannend, aber zu konstruiert
Schnickvor 23 Tagen

Der zweite Fall rund um Kitt Lundgren fängt grandios an, nutzt sich dann aber schnell ab und wirkt zum Ende hin schlicht und ergreifend nur noch überaus konstruiert.


Im Grunde genommen beginnt das Problem bereits, als Kitts Partnerin (und Freundin) M. C. Reggio zwei Menschen ihrer nächsten Umgebung verliert, aber trotzdem an dem Fall weiterarbeiten darf. Ganz ehrlich: Das ist so unrealistisch, dass ich ab dem Moment, der relativ früh im Buch stattfindet, echt genervt war. 

Auch dass M. C. eine dämliche Entscheidung nach der anderen fällt, trägt nicht gerade dazu bei, Wohlwollen beim Leser zu erzeugen. Im Gegenteil: Die Erklärungen sowohl für M. C.'s als auch Kitts Verhalten sind fadenscheinig und allenfalls hausfrauenpsychologisch nachvollziehbar.

Schlimmer aber ist, dass für den Leser spätestens nach der Hälfte des Buches klar ist, wer der Gesuchte ist, nur Kitt und M. C. sind dermaßen verblendet, dass sie sogar auf ein offensichtliches Ablenkungsmanöver hereinfallen.

Das Traurigste an der ganzen Geschichte aber ist: Der Rückentext des Buches legt nahe, dass niemand im Verlag das Buch gelesen hat. Anders lässt sich die völlig falsche Inhaltsangabe nicht erklären. 

Wie auch immer: "Stoßgebet" bietet allenfalls Durchschnittsware, lässt sich aber dank kurzer Kapitel schnell lesen, was leider nicht viel über die Qualität des Thrillers aussagt. 

Von mir gibt es für dieses Buch 2,5 Sterne, die ich - weil ich heute einen guten Tag habe - auf 3 Sterne aufrunde. Ich bin so nett!

Kommentieren0
79
Teilen
Lisa0312s avatar

Rezension zu "Und niemand soll dir vergeben" von Erica Spindler

Wenn die Vergangenheit dich einholt!!
Lisa0312vor 3 Monaten

Zum Inhalt: 

Miranda und ihr Partner Jake werden zu einem Tatort gerufen,wo die Leiche eines beliebten College-Professors gefesselt und brutal zugerichtet wurde.
Als auch noch ein Polizist ermordet wird,muss sich Miranda mit ihrer Vergangenheit auseinander setzen,denn die beiden Morde haben nichts gemeinsam außer die Verbindung zu Miranda .

Meine Meinung:
Leider fehlte mir hier der Thriller und die Romantik kam auch zu kurz.
Begonnen hat es ganz gut mit der Vergangenheit von Miranda die immer wieder in seperaten Kapiteln erzählt wurde und sich gut mit der Gegenwart gemischt haben.
Die plötzliche Romanze zwischen Miranda und Jake kam mir dann aber doch ein bisschen zu schnell.
Auch störte mich etwas Mirandas ständige Wiederholung von der Nacht damals,ich hab's verstanden das da was passiert ist und es wurde ja auch eingebaut,dann brauch ich nicht dauernd ihre Gedanken dazu.

Irgendwann hatte ich dann auch eine Vermutung wer der Täter sein könnte und mein Verdacht trat auch ein.
Am Ende wurde alles geklärt.

Fazit:
Ein guter Krimi würde ich sagen,aber leider kein Thriller mit wenig Romantik.




Kommentieren0
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 548 Bibliotheken

auf 99 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks