Erich Follath Wer erschoss Jesus Christus?

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wer erschoss Jesus Christus?“ von Erich Follath

Pünktlich zu den Millenniums-Passionspielen in Oberammergau ist er in der zweiten Auflage da: der Krimi zu diesen weltweit bedeutendsten und bekanntesten Spielen über das Leiden und Sterben von Gottes Sohn. <P> Der provozierende Titel macht Appetit auf den Krimi, der gleichzeitig auch ein Informationsbuch zu dem alle 10 Jahre aufgeführten Passionsspiel ist. Der SPIEGEL-Redakteur zeigt mit diesem Krimi nicht nur, dass er viel über die Geschichte und die Gegenwart des katholischen Laienspiels in Oberbayern weiß, sondern auch in den politischen Bereichen des Rechtsradikalismus, der Geheimdienste und der Situation in Israel zu Hause ist. Das macht manchmal die Geschichte etwas lang, aber selten bekommt man Politik, Geschichte und vieles mehr so unterhaltend präsentiert. <P> Um was geht es jetzt in diesem Buch? Die Passionsspiele 2000 beginnen und bei der Premiere wird der Hauptdarsteller Stefan, am Kreuze hängend, durch einen Schuss ermordet. Ratlosigkeit in Oberammergau, Irritationen in Berlin und keine wirkliche Spur vom Täter. Da macht sich der Journalist Richard Renberg, der sich von seiner Midlifecrisis in Oberammergau erholt, auf, um den Mörder seines jungen Freundes zu finden. Dabei trifft er die israelische Agentin Rebekka und lernt sie lieben. Doch bis zum Happy End für die beiden ist es noch ein langer Weg, ein Irrweg von Oberammergau über New York, Berlin und Israel zurück an den Ort des Mordes. Was dann kommt, kann man nur als eine perfekt geplante Überraschung bezeichnen. Aber lesen Sie's selbst! <I>--Christian Frühwald</I>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen