Erich Fried Du schöne Welt, es geht ans End

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du schöne Welt, es geht ans End“ von Erich Fried

Der Sommer geht zur Neige Wo der Weg vergeht und das Holzkreuz steht hockt der Tod und klagt, daß wir nicht kommen. Wir, du und ich, kommen sicherlich, haben nur den Weg durchs Feld genommen. Blumen im Feld, grüßt mir die Welt mit den Menschen und Tieren allen. Wenn man euch fragt, nickt im Wind und sagt, unser Leben hat uns nicht gefallen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

Parablüh

Großartige lyrische Umsetzung von Sylvia Plath' Colossus auf sehr interessante Art und Weise

Wolfgang_Kunerth

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen