Erich Fromm Aggression

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aggression“ von Erich Fromm

Warum ist der Mensch aggressiv? In den Dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts entstand unter der Überschrift „Warum Krieg?“ ein berühmt gewordener Gedankenaustausch zwischen Sigmund Freud und Albert Einstein. Die Frage hat sich angesichts des Zweiten Weltkriegs verschärft – eines Weltkriegs, in dem die Nationalsozialisten Millionen jüdischer Menschen systematisch ausgerottet haben. Auch heutzutage hat die Frage, warum der Mensch so destruktiv ist, angesichts des globalen Terrorismus und der Zunahme kriegerischer Auseinandersetzungen, aber auch angesichts des Klimawandels und der Zerstörung unserer Lebensbedingungen nichts von ihrer Aktualität verloren. Der Psychoanalytiker, Sozialpsychologe und Philosoph Erich Fromm hat sich in seinem Werk mit allen für die Frage der Aggression und der menschlichen Destruktivität relevanten Wissenschaftszweigen auseinandergesetzt, von der Psychologie über die Archäologie, Anthropologie, tierischen Verhaltensforschung bis hin zu der seinerzeit zur ersten Blüte kommenden Neurowissenschaften. Seine Antwort auf die Frage, warum der Mensch so destruktiv ist, führt eindeutig weg von den biologischen Wurzeln der Aggression, die der Mensch mit dem Tier gemeinsam hat. Fromm arbeitete jene Formen von Destruktivität heraus, die sich nur beim Menschen nachweisen lassen. Das Buch enthält die Transkription des 1975 gehaltenen Eröffnungsvortrags der Ersten Basler Biennale für Psychiatrie, der 1976 in einem Tagungsband unter dem Titel „Über biologische und soziale Wurzeln der menschlichen Destruktivität“ dokumentiert wurde.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aggression

    Aggression
    Micha_M

    Micha_M

    18. April 2013 um 22:50

    'Aggression' ist eine kleine, kurze Lektüre für zwischendurch - so ca. 40 Seiten.
    Es ist eine Mitschrift aus einem Vortrag von Erich Fromm über Aggression. Ist sie angeboren? Was ist gute, was ist schlechte Aggression?
    Dadurch, das es eine 'Vorlesung' ist, lässt dich das Buch flüssig lesen.
    Alles in allem ein gutes, aber kein herausragendes Buch.