Die Kunst des Liebens (Manesse Bibliothek der Weltliteratur)

von Erich Fromm 
2,0 Sterne bei1 Bewertungen
Die Kunst des Liebens (Manesse Bibliothek der Weltliteratur)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Die Kunst des Liebens (Manesse Bibliothek der Weltliteratur)"

Was ist Liebe? Was ist wahre Liebe? Was ist Liebe wirklich? Was sind die Eigenschaften echter Liebe und was unterscheidet sie von anderen Liebesformen? Muß man Liebe lernen? Worin besteht die Kunst des Liebens?
Liebe sind nicht nur rosarote Brillen und pinkfarbene Wolken, tausend läutende Himmelsglocken und endlose Teppiche aus Rosenblättern, ewiges Glücksgefühl und sphärischer Gesang. Einen Menschen zu lieben ist viel mehr als das und viel komplizierter. Um ganzheitliche Erfüllung darin zu finden, durchläuft man einen langen Prozeß des Reifens. Die Kunst des Liebens zu beherrschen erfordert genauso viel Arbeit und Mühe wie das Beherrschen irgendeiner anderen Kunst.
Ja, Liebe muß man lernen. Zum Erlernen der Liebeskunst gehören Disziplin, Konzentration und Geduld. Liebe ist die Quelle des Lebens. Die Kernaussage Fromms lautet: Die Vorraussetzung dafür, Lieben zu können, ist die Entwicklung der ganzen Persönlichkeit. Liebe, egal zu wem oder was, setzt Eigenliebe voraus. Zum Lieben gehört Mut. Wahre Liebe, der Glaube an etwas und der leidenschaftliche Wille zu einem Ziel gehören untrennbar zusammen.
Erich Fromm zeigt uns wie sich der Sesam zu einer Liebe öffnet, die sehr realistisch und frei von Illusionen ist, aber trotzdem oder gerade deshalb nicht weniger berauschend, Glück bringend und erhebend sein kann.
Das ist ein Buch, welches die seltene und wunderbare Gabe besaß, mich komplett zu durchdringen. Ein Buch, daß wie wenige Bücher zu einem wichtigen Bestandteil meiner Überzeugungen geworden ist und so einige fruchtbare Anstöße gab, in der Liebe mehr Erfüllung zu finden und besser zu verstehen, worin die Gemeinsamkeiten von Liebe und Glück liegen. Kurz: ein Buch, daß es verstanden hat, mich zu verändern. --Daphne von Unruh

Ende der 60er-Jahre besaß ein schmales Bändchen aus dem Jahr 1956 im Hausschrein einer jeden WG seinen festen Platz. Eine ganze Generation orientierte sich bei ersten Beziehungsabenteuern an Erich Fromms Meditationen zum Thema Liebe. Beziehungen gingen danach zu Bruch, andere justierten ihre Zweisamkeit völlig neu. Nach der Lektüre der Kunst des Liebens bekam die schnöde Beiläufigkeit damals häufig gepflegten Partnerwechsels einen nachgerade schalen Beigeschmack, Anti-Establishment-Sprüche vom Schlage "Wer zweimal mit derselben pennt..." waren mit einem Mal veraltet. Gruppensex ließ einen auf der animalischen Richter-Skala schlagartig ins Bodenlose abrutschen. Neue Innerlichkeit war gefragt, durch Fromm bekam Liebe einen neuen Namen.
Max Volker Martens, Theaterschauspieler und bekanntes Gesicht aus zahlreichen TV-Produktionen (Der Fahnder, Großstadtrevier), führt uns sehr einfühlsam Punkt für Punkt durch die klare und verständliche Argumentationskette des Psychoanalytikers und Soziologen Fromm, der die Freud'sche Trieblehre als zu pessimistisch um entscheidende humanistische und spirituelle Dimensionen erweiterte. Dabei werden sämtliche Spielarten des Genres ausgeleuchtet: die Liebe zu Gott, der Mutter, dem Kind, dem Nächsten und zu sich selbst. Anschließend wissen wir: Nichts in der Liebe -- für Fromm neben der Vernunft die wichtigste seelische Triebkraft des Menschen -- ist selbstverständlich und -- alles ist Arbeit! Vollständige Lesung, Spieldauer: zirka 293 Minuten, vier MCs mit Begleittext. --Ravi Unger

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783717582687
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Manesse

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sonstiges

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks