Sara und Simón

von Erich Hackl 
3,9 Sterne bei16 Bewertungen
Sara und Simón
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sara und Simón"

Nach dem Sturz der uruguayischen Militärdiktatur, nach Gefängnis und Folter, macht sich Sara auf die Suche nach ihrem verschwundenen Sohn. Doch als sie ihn nach zehn Jahren endlich gefunden zu haben glaubt, setzt die wirkliche Tragödie ein: Sara gerät in einen Teufelskreis der totalen Verweigerung. Präzises, einfühlsames Protokoll einer Frau im Kampf gegen alle und die bewegende Geschichte eines großen Verlustes.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783257229264
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Diogenes
Erscheinungsdatum:02.01.1997

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Sara und Simón" von Erich Hackl

    Die Geschichte einer Mutter, die verzweifelt nach ihrem Kind sucht. Durch den geschichtlich-persönlichen Einblick erfährt man als Leser ein ganz intensives Gefühlserlebnis. Man bekommt das Gefühl an Saras Seite zu stehen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    schlummerschafs avatar
    schlummerschafvor 9 Jahren
    Rezension zu "Sara und Simón" von Erich Hackl

    Das ist ein Buch, das ich jedem nur sehr ans Herz legen kann. Ich habe das Buch vor zehn Jahren zum ersten Mal gelesen und es vor kurzem wieder zur Hand genommen. Eine wundervolle wahre Geschichte, die Erich Hackl zugleich journalistisch und mit höchster Erzählkunst in Worte fasst. So schwer es ist, für eine Geschichte wie Saras überhaupt Worte zu finden. Im Südamerika der 70er Jahre muss Sara, vor der Militärdiktatur in Uruguay nach Buenos Aires fliehen. Dort wird sie verschleppt, jahrelang im Zuchthaus gefoltert und von ihrem kleinen Sohn Simon getrennt. Endlich frei, begibt sie sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Sohn und der Kampf um Wahrheit, Mutterrecht und Menschlichkeit beginnt. Ist der Junge Gerardo Simon? Zutiefst berührend und ganz große Literatur!

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    E
    evy
    Kittynns avatar
    Kittynn
    K
    ktb1311vor 3 Jahren
    Petriss avatar
    Petrisvor 3 Jahren
    Sandy15s avatar
    Sandy15vor 4 Jahren
    L
    Lesefee62vor 5 Jahren
    M
    Mola2012vor 6 Jahren
    Bellamis avatar
    Bellamivor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks