Erich Kästner

(3.456)

Lovelybooks Bewertung

  • 2726 Bibliotheken
  • 124 Follower
  • 51 Leser
  • 250 Rezensionen
(1727)
(1215)
(436)
(58)
(20)
Erich Kästner

Lebenslauf von Erich Kästner

Emil Erich Kästner wurde in Dresden geboren und wuchs dort mit seinem Vater, einem Sattlermeister und seiner Mutter, Ida, die Dienstmädchen und Frisörin war, auf. Vor allem zu seiner Mutter, hatte er ein sehr inniges Verhältnis und in seinen Büchern findet man auch immer wieder, die "Urmutter" die wohl von seiner Mutter abgeleitet ist.Später kamen Gerüchte auf, dass der Hausarzt Emil Zimmermann sein leiblicher Vater sei. Dieser Verdacht konnte aber nie bestätigt werden. Kästner besuchte das Freiherr von Fletchersche Lehrerseminar in Dresden um Volksschullehrer zu werden. Er brach aber kurz vor Ende diese ab. Wie er selbst später in seiner Autobiografie schrieb, war seine Kindheit mit Beginn des Krieges vorbei.1917 wurde er vom Militär eingezogen. Durch die Schwere und Härte der Ausbildung wurde er zukünftig zum Antimilitaristen und zog sich einen chronischen Herzschaden zu. Die Herzschwäche verdankt er seinem Ausbilder Waurich, mit dem er in einem Gedicht abschloss. Nach dem ersten Weltkrieg machte er sein Abitur nach und schloß mit Auszeichnung ab. 1919 begann Kästner ein Studium der Geschichte, Philosophie, Germanistik und Theaterwissenschaft in Leipzig. Um sich sein Studium zu finanzieren nahm er zunächst mehrere Nebenjobs an, später konnte er es sich durch das Verfassen von Kolumnen finanzieren. Nach dem Studium arbeitete er bei der Neuen Leipziger Zeitung. Als seine Meinungen immer extremer wurden kündigte er 1927 und ging nach Berlin. Seine Berlin Jahre von 1929 bis 1933 gelten als die produktivsten. In dieser Zeit schrieb er "Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton" und "das fliegende Klassenzimmer." 1931 wurden "Emil und die Detektive verfilmt, Kästner war mit dem Film jedoch nicht einverstanden und arbeitete seitdem als Drehbuchautor für die Babelsberger Filmstudios. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Schriftstellern verließ Kästner im 2. Weltkrieg Deutschland nicht. Viele behaupten, dass er dies wegen seiner Mutter tat. Seine Bücher wurden verbrannt und er wurde vom Schriftstellerbund in Deutschland ausgeschlossen. Seine Wohnung wurde 1944 zerbombt und nichts blieb übrig. Nach dem 2. Weltkrieg ging er nach München. Zu Lebzeiten hatte er zahlreiche Affären, heiratete aber nicht und hatte einen Sohn. Für seinen Sohn Thomas schrieb er auch die Bücher "der kleine Mann" und "der kleine Mann und die kleine Miss." In München war er Feuilletonleiter der Neuen Zeitung und gab die Kinder- und Jugendzeitschrift "Pinguin" heraus. Seine Zuneigung zur Sprache wurde hier auch geweckt. So sprach er zahlreiche Schallplatten selbst ein und gab sie als Hörbücher heraus. Am 29 Juli 1974 starb er in einem Münchner Krankenhaus an Speiseröhrenkrebs.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein satirischer Großstadtroman aus den frühen 1930er Jahren

    Fabian

    WHElements

    11. July 2018 um 16:22 Rezension zu "Fabian" von Erich Kästner

    "Doch das Schicksal schritt, so schnell es konnte ... und da erwachte sein Schmerz aus der Narkose." Erich Kästners Großstadtsatire "Fabian" aus den frühen 1930er Jahren hatte den ursprünglichen Titel "Der Gang vor die Hunde". Dieser und verschiedene krasse Kapitel wurden jedoch vom Erstverleger abgelehnt. Das tat dem nunmehr seit knapp 80 Jahren viel gelesenen Zündstoff und immer wieder neu aufgelegten Buchthema jedoch keinen Abriss.   Erich Kästner, den man hauptsächlich als Kinderbuchautoren kennt ("Emil und die Detektive", ...

    Mehr
  • politisches Buch für Kinder

    Die Konferenz der Tiere SA

    Literaturcocktail

    07. July 2018 um 14:33 Rezension zu "Die Konferenz der Tiere" von Erich Kästner

    Erich Kästner hat ein politisches Buch für Kinder nach dem zweiten Weltkrieg geschaffen und dient zur Aufklärung des Weltfriedens. Jedes Tier auf der Welt wird zur Konferenz geladen. Den Tieren tun die Kinder leid und sie wollen sich beratschlagen, was sie gutes für die Kinder tun können, denn die Erwachsenen bekriegen sich. Die Tiere wollen einen Vertrag durchsetzen der zum Weltfrieden führt. Eine nette Geschichte für zwischendurch.

  • Parole Emil!

    Emil und die Detektive

    Literaturcocktail

    29. June 2018 um 15:44 Rezension zu "Emil und die Detektive" von Erich Kästner

    Ein Detektivroman für Kinder. Emil und weitere Personen werden durch schöne Illustrationen bildlich vorgestellt und schon geht es los mit der Geschichte: Emil fährt zum ersten Mal alleine mit dem Zug zur Oma und gerät in eine wilde Verfolgungsjagd und entlarvt einen Dieb. Die Geschichte ist lesenswert und spannend, natürlich kann man die Standards und Umgangs- sowie Erziehungsweise nicht mehr mit heute vergleichen.Zu Anfang waren sie für mich schwer auszuhalten, weil ich mir wie im Mittelalter vorkam. Der Leser kann für ein paar ...

    Mehr
  • Freundschaft zwischen arm und reich

    Pünktchen und Anton

    Literaturcocktail

    19. May 2018 um 12:42 Rezension zu "Pünktchen und Anton" von Erich Kästner

    Die Geschichte ist vielen bekannt und beliebt, ich konnte mich an die Geschichte nicht erinnern. Pünktchen und Anton sind beste Freunde. Pünktchen lebt in reichen und Anton in armen Verhältnissen und pflegt seine kranke Mutter. In schlechten Zeiten stehen sich beide zur Seite und beweisen Loyalität, was zu Veränderungen in den Familien führt. Nach jedem Kapitel fasst der Autor wichtige Situationen zusammen und versucht jungen Leser, die Situation verständlich zu machen und gibt Ansätze, wie man am besten gesellschaftlich handelt. ...

    Mehr
  • Hundertvierzig Mark, Nikolsburger Platz & der kleine Dienstag

    Emil und die Detektive

    ErleseneBuecher

    14. February 2018 um 23:02 Rezension zu "Emil und die Detektive" von Erich Kästner

    Irgendwie ist das Buch in meiner Vergangenheit immer an mir vorbei gezogen. Ich kannte es natürlich vom Hören und habe auch den Inhalt grob mitbekommen. Aber vor längerer Zeit habe ich mir das Buch nun doch gekauft und dachte, dass es eines der Bücher ist, die man mal gelesen haben muss. Ich habe das Buch meinem älteren Sohn vorgelesen und das hat wirklich Spaß gemacht, da er es spannend und aufregend fand. Leider kann ich dem nicht voll zustimmen. Aber so konnte ich mir gut vorstellen, dass ich das Buch als Kind ebenfalls sehr ...

    Mehr
  • Zeitloser Klassiker

    Drei Männer im Schnee

    winter-chill

    07. January 2018 um 20:04 Rezension zu "Drei Männer im Schnee" von Erich Kästner

    Bei Erich Kästner denken die meisten zuerst an seine Kinderbücher wie „Das doppelte Lottchen“ oder „Das fliegende Klassenzimmer“. Allerdings war das nur eine Facette des Autors, der ebenso Lyrik, politische und zeitkritische Texte und Unterhaltungsromane veröffentlicht hat. Einer seiner bekanntesten Romane, wohl auch wegen der Verfilmung von 1955,  ist „Drei Männer im Schnee“. Eine amüsante, kurzweilige und vor allem zeitlose Verwechslungskomödie – die auch heute, über 80 Jahre nach Erscheinen des Romans – noch Spaß macht: Der ...

    Mehr
  • Mut und Freundschaft geben Kraft

    Emil und die Detektive

    lieberlesen21

    04. January 2018 um 21:12 Rezension zu "Emil und die Detektive" von Erich Kästner

    Angeregt durch den ARD Film „Kästner und der kleine Dienstag“ wollte ich das Kinderbuch von Erich Kästner „Emil und die Detektive“ nochmals lesen. Glücklicherweise fand ich es in unserem Kinderbuchregal. ************************************************************** Erich Kästner (1899-1974) schrieb diesen Kinderbuchklassiker im Jahre 1929, meine Ausgabe ist von 1970. Gerne ließ ich mich nochmals in die eigene Kinderlesezeit und -Lektüre zurück versetzen. ************************************************************** Für unsere ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu ...

    Mehr
    • 3784
  • Wunderbares Hin und Her

    Drei Männer im Schnee

    Farbwirbel

    13. November 2017 um 10:01 Rezension zu "Drei Männer im Schnee" von Erich Kästner

    Erich Kästners Verwechslungskomödie „Drei Männer im Schnee“ wurde mir nun oft genug empfohlen, um es endlich auch zu lesen. Es stand nun bereits seit Anfang des Jahres in meinem Bücherregal, nun wurden auch seine Seiten umgeblättert. Geheimrat Tobler entwickelt eine teuflische Idee. Er ließ ein Preisausschreiben veröffentlichen, an dem er selbst unter dem Pseudonym Schulze teilnahm. Gewinn war eine zehntägige Reise in die Alpen. Nun kommt es dazu, dass Tobler den zweiten Platz macht und die Reise gewinnt. Interessanter Weise hat ...

    Mehr
    • 7
  • Buchverlosung zu "Ein Baum wächst in Brooklyn" von Betty Smith

    Ein Baum wächst in Brooklyn

    Insel_Verlag

    zu Buchtitel "Ein Baum wächst in Brooklyn" von Betty Smith

    »Das Buch, das mich am tiefsten berührt hat, als ich aufgewachsen bin, war Ein Baum wächst in Brooklyn.« Oprah Winfrey 1944 wurde Betty Smith mit ihrem Debütroman Ein Baum wächst in Brooklyn für den Pulitzerpreis nominiert. Auch über siebzig Jahre später verzaubert der Roman weltweit immer wieder neue Leserinnen und Leser. Jetzt ist er endlich auch auf Deutsch wieder erhältlich – und wir verlosen 20 Exemplare.Worum geht’s?Die elfjährige Francie Nolan ist eine unbändige Leserin, eine Süßigkeiten-Connaisseuse, eine genaue ...

    Mehr
    • 291
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.