Das fliegende Klassenzimmer

von Erich Kästner und Walter Trier
4,4 Sterne bei400 Bewertungen
Das fliegende Klassenzimmer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

iLoveBookss avatar

Ich finde dieser Roman ist definitiv Pflichtprogramm! Grandiose Weihnachtsgeschichte und die vermittelten Werte sind auch heute noch aktuell

MoWilliamss avatar

Eindeutig eine der schönsten Weihnachtsgeschichten, die ich jemals lesen durfte! ich verstehe, warum es seinen Zeitgeist nicht verliert :)

Alle 400 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das fliegende Klassenzimmer"

Seit Jahren sind die Schüler aus dem Internat Kirchberg und von der benachbarten Realschule verfeindet. Beide Gruppen denken sich die verrücktesten Streiche aus, um die anderen zu ärgern. Als die Realschüler die Diktathefte der Gymnasiasten klauen und dabei auch noch einen Schüler gefangen nehmen, hört der Spaß allerdings auf: Uli, Matthias und ihre Freunde fordern die Realschüler zum alles entscheidenden Kampf auf.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783855356072
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Atrium Zürich
Erscheinungsdatum:01.10.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.02.2006 bei Oetinger Media GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne217
  • 4 Sterne120
  • 3 Sterne55
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Reebock82s avatar
    Reebock82vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Auch beim wiederholten Lesen einfach wundervoll. Mit so viel Liebe und Poesie, dass es einen zu Tränen rührt und doch lustig ist
    Einfach perfekt!

    Auch nach wiederholtem Lesen rührt mich dieses Buch zu Tränen. Erich Kästner schafft es, in diesem Buch Humor und Ernsthaftigkeit, Trauer und Liebe zu vereinen. Meiner Meinung nach eines der besten Kinderbücher, die es gibt. 
    Dem Autor gelingt es, mit dem Buch etwas zu vermitteln, ohne dies offensichtlich und mit erhobenem Zeigefinger zu tun. Er nimmt seine jungen (und alten) Leser ernst, indem er kein Thema beschönigt oder gar auslässt. Er weiß, was Kinder in diesem Alter bewegt und auch wenn die Sprache alt ist, sind die Themen heute noch aktuell.
    Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen. Es ist wundervoll und eignet sich auch sehr gut zum Vorlesen. 

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Geschichte von Mut und Freundschaft
    Vom Zauber der Kindheit

    "*Erich Kästner*" schrieb im Jahr 1933 sein Kinderbuch "*Das fliegende Klassenzimmer*".

    Dieses Kinderbuch hat schon einen zeitlosen Klassik-Charakter und bietet eine sehr spannende und rasant erzählte Geschichte um einige Jungen eines Internats. Seine Figuren zeichnet Kästner mit großem Verständnis für die Sorgen und Ängste von Kindern. Es gibt den schüchternen kleinen Uli, den ewig hungrigen Matz, den fleißigen Sebastian und den Tausendsassa Johnny Trotz. Diese Jungen entwerfen ein Theaterstück für den letzten Schultag vor den Weihnachtsferien. Es soll eine Überraschung für ihren Lieblings- Hauslehrer Dr. Bökh sein.
    Doch bis die Aufführung stattfinden kann, gibt es noch einigen Ärger mit den Jungs von der Realschule, ihren erklärten Feinden. Außerdem macht Uli aus einer Mutprobe bitteren Ernst und die Freundschaft der Jungen wird gehörig auf die Probe gestellt.

    Erich Kästner beschreibt eine Geschichte von Kindern und ihren verschiedenen Fehlern und Schwächen und aber von ihrer Freundschaft und Hilfsbereitschaft und dem Vertrauen füreinander. Er zeigt wie sie sich persönlich entwickeln, weil sie zueinander stehen und auch von ihren Lehrern ernst genommen werden. Die Schüler sind sympathisch durch ihre Normalität und ihr faires Verhalten und entwickeln sich schon ein wenig zu kleinen Helden. Hier werden Kinder als Kinder gesehen und auch ihre beschriebenen Streiche machen den Zauber dieser gelebten Kindheit mit aus.

    Dieses Buch ist sprachlich nicht dem heutigen Sprachgebrauch folgend, es ist die Rede von Schulstufen, die heute nicht mehr in Primus, Primaner oder Tertianer unterteilt, aber man kann dem Inhalt wunderbar folgen und wird gut unterhalten.
    Gerade heute finde ich solche Ausflüge in die Vergangenheit für Kinder sehr lehrreich, da sie die anderen Lebensbedingungen deutlich machen. 


    Auch wenn in diesem Buch von Mädchen keine Rede ist, ist es doch ein tolles Kinderbuch für beide Geschlechter und auch für alle Altersklassen. Ein echter zeitloser Klassiker der Kinderbuch-Literatur gerade durch die Sprache Erich Kästners.   

    Kommentare: 1
    76
    Teilen
    K
    kvelvor 5 Jahren
    „An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn begehen, sondern auch diejenigen,

    Obiges Zitat aus dem Buch (S. 103), finde ich als Lebensthema überaus wichtig und zeitlos.

    Hint: „Das fliegende Klassenzimmer“ ist ein Theaterstück, das die Schüler des Romans für eine Aufführung einüben.

    Die Sprache ist „alt“; will heißen einige Ausdrücke sind der heutigen Jugend sicherlich nicht so geläufig (z.B. „Tertianer“). Ebenso ist der Satzbau und die Sprache aus heutiger Sicht an einigen Stellen eher gewöhnungsbedürftig. Enthält aber auch einige wunderschöne, poetische Formulierungen.

    Ich finde es aus heutiger Sicht fragwürdig, ob ein Buch heutzutage noch so hoch gelobt werden sollte, bei dessen Inhalt es um einen eskalierenden Streit zwischen den Schülern einer Realschule und eines Gymnasiums geht. Gott sei Dank ist ein derartiges „Bandentum“ nicht mehr up-to-date. Außerdem hat meiner Meinung nach die Antwort auf die Frage, die man sich als Leser stellt, „wer sind die Guten“ einen fragwürdigen Beigeschmack; die Antwort, die die Geschichte hier bietet, lautet in diesem Fall „die Schüler des Gymnasiums“. Hm. Naja. Ich hoffe mal, heut zu Tage würde man dies etwas anders schreiben.

    Es werden viele Themen angesprochen:
    - Dazu gehören wollen (Gruppendynamik)
    - Mut und Angst
    - Vertrauen (hat mich zu Tränen gerührt)
    - (gefährliche) Mutprobe, sowie deren Folge (Verletzung)
    - Wenn die Familie nicht genügend Geld hat, um eine Fahrkarte für sein Kind zu kaufen, damit es über Weihnachten aus dem Internat nach Hause fahren kann
    - Die Aufforderung im Herzen jung zu bleiben
    Gut finde ich dabei, dass oft die Gefühlswelt der jeweiligen Person aus seiner Kind-Perspektive dargestellt wird.
    Nicht so gut finde ich die „verklärte“, oftmals zu positive und Happy-End-mäßige Darstellung von Folgen (so ist der Junge nach seinem riskanten Sprung plötzlich doch der Star und wird von allen hofiert).

    Klar: Ein Klassiker. Als solcher ist das Buch auf jeden Fall lesenswert.
    Aber für mich persönlich zählt das Buch nicht unbedingt zu den Büchern, die Jeder auf jeden Fall gelesen haben sollte.

    Altersmäßig würde ich sagen, dass es für Leser ab ca. 11 Jahren geeignet ist.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Willigirls avatar
    Willigirlvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Für Jung und Alt, der reinste Lesegenuss! Gehört in jedes Bücherregal!
    Zeitlos, klassisch, extra klasse!

    Wer kennt Erich Kästner nicht und wer liebt ihn nicht?
    Ein Buch von Erich Kästner muss man im Leben gelesen haben und dabei am Besten, "Das fliegende Klassenzimmer".
    Durch dieses Buch kann man Kinder leicht zu Lesen heran führen und wenn man Älter ist, nimmt man das Buch auch noch gerne in die Hand und schwelgt nebenher in Erinnerungen. Alle Protagonisten kann man einfach nur lieben, denn jeder Erwachsene und jedes Kind hat seinen eigenen Charme. Dieses Buch ist in jedem Bücherregal ein muss und sollte nirgendwo fehlen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    D
    DamonWildervor 5 Jahren
    Erich Kästner: Das fliegende Klassenzimmer

    Ja, ich gebe es zu: Nostalgie und Kindheitserinnerungen veranlassen mich dazu, dieses Buch in den Olymp der Wilderschen “Auslese” zu heben. Jahrelang (auch noch im frühen Erwachsenenalter) war es mein größter Traum, schmökend und schmökernd auf der Wiese vor meinem eigenen stillgelegten Bahnwaggon zu liegen und als zweiter “Nichtraucher” mein Leben zu genießen. Da daraus bekanntlich nichts geworden ist, ziehe ich diesen Roman gelegentlich immer noch aus dem Regal und versinke in meine eigene Traumwelt.

    Kästners Geschichte eines Lausbuben-Internats mit all seinen Charakteren ist so liebe- und humorvoll erzählt, dass man seine Kindheit gern mit diesen Kindern - ja Freunden - geteilt hätte. Und irgendwie hat man das ja auch. Man litt und freute sich mit den Kindern und verfluchte die Welt der Erwachsenen. Und war jedenmal traurig, wenn das Buch vorbei war.

    Für mich ein absoluter Klassiker deutschsprachiger Kinderliteratur!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    F
    floervonfoehrvor 6 Jahren
    Rezension zu "Das fliegende Klassenzimmer" von Erich Kästner

    10 Sterne! Absolute Weltliteratur! Der Mann hatte was drauf. Auch wenn die Sprache vielleicht nicht mehr so ganz in die heutige Zeit passt, immer noch ein Lesevergnügen für jung und alt. Ich kann einfach eine x-beliebige Seite aufschlagen und anfangen zu lesen und werde, auch noch nach x-Jahren, immer noch bestens unterhalten. Das Recht-Unrechtbewustsein wird hier noch großgeschrieben und die Achtung und der Respekt, auch Menschen gegenüber, mit denen man unterschiedlicher Meinung ist, wird auf hervorragende Art und Weise gelehrt. Auch wenn vielleicht mal die Fäuste fliegen (müssen)... ;-)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    R
    riddlervor 6 Jahren
    Rezension zu "Das fliegende Klassenzimmer (SA Haribo)" von Erich Kästner

    Eigentlich 4,5 Eselsohren die dann aber zu 5 aufgerundet werden. Die kindliche Empfindungswelt wird sehr gut eingefangen und auch ausgedrückt. Traurige Ereignisse kommen vor, werden aber nicht mit unangebrachter erwachsener Sentimentalität sondern der Kindern eigenen seelischen Kraft und Flexibiltät dargestellt. Einige Vorgänge finde ich von ihrer Struktur her ziemlich komplex für ein Jugendbuch, besonders die Rivalitäten zwischen den "Realisten" und den "Gymnastikern". Gezeichnet wird eine Welt, in der die Jugendlichen viele Freiheiten besitzen und dennoch Werte vermittelt bekommen, eine Welt, die nur noch wenig mit unserer normgefluteten Gesellschaft gemein hat und die Erwachsene zum Nachdenken darüber anregt, ob früher, wenn schon nicht Alles, so doch wenigstens Einiges besser gewesen war als heute. In diesem Punkt muss ich dem Erzähler allerdings widersprechen: Für mich war die Kindheit definitiv ein prima Kuchenteig, obwohl es einige Wehwehchen und gefährliche Situationen zu bestehen galt.

    Fazit, ein Buch, welches ich heutigen Kindern (und auch Erwachsenen) durchaus zum Lesen empfehlen würde.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    ErleseneBuechers avatar
    ErleseneBuechervor 6 Jahren
    Rezension zu "Das fliegende Klassenzimmer (SA Haribo)" von Erich Kästner

    Streiche, Freundschaft & Theaterstück
    Es ist ein wundervolles Kinderbuch. Ganz toll beschreibt er eine Gruppe von Gymnasiasten. Die einzelnen Charaktere werden liebevoll dargestellt. Eine Geschichte, die dafür plädiert, dass man sich seine Jugend bewahrt und die Kindheit niemals vergessen soll.

    Vielleicht würde ich, wenn ich das Buch mal meinem Sohn vorlese, betonen, dass Gewalt (Faustkämpfe, Sechs Ohrfeigen alle zehn Minuten, Schnebälle mit Steinen) keine Lösung sind.

    Nur schade, dass keine Mädchen mitspielen, also keine richtigen, Gretchenperücke gildet nicht...

    Bewertung: 4 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    ballerinchens avatar
    ballerinchenvor 7 Jahren
    Rezension zu "Das fliegende Klassenzimmer" von Erich Kästner

    "In dieser klassischen Internatsgeschichte, die Erich Kästner selbst für sein bestes Kinderbuch hielt, vergißt er nie, daß die Kindheit nicht nur "aus prima Kuchenteig gebacken" ist. Mit leiser Melancholie und warmem Humor erzählt er von den Abenteuern der Internatsjungen und läßt uns ihre kleinen und großen Sorgen verstehen."

    Lieblingsbuch. Klassiker.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 7 Jahren
    Rezension zu "Das fliegende Klassenzimmer" von Erich Kästner

    Ein tolles Buch, und auch der Film war spitzenmäßig.
    Und da es damals noch nicht mal Videorekorder gab, mußte man sich das Buch schnappen und lesen. Wenn man mal Lust auf Justus und Co hatte.
    Auf Freundschaften, Sorgen, Banden, Lehrer und Schule.
    Ich denke, es ist das beste (und bekannteste) der Erich Kästnerbücher

    Kommentieren0
    31
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KirstenReinhardts avatar
    KirstenReinhardt

    Hallo!
    In der Video-Reihe "Buchtipps aus dem Strandkorb" der Kinder- und Jugendbuchhandlung BuchSegler in Berlin-Pankow stelle ich einige meiner Lieblingsbücher für Kinder, Jugendliche und erwachsene Leser_innen vor.
    Mit dabei: Der Knochenknacker-Riese, Kästners Badeanzug und Calamity Jane... Und hier gehts zum Video: http://www.buchsegler.de/kinderbuch_empfehlungen.php
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks