Erich Kästner , Walter Trier Der Zauberlehrling

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zauberlehrling“ von Erich Kästner

Die zwei in diesem Buch versammelten Romanfragmente: DER ZAUBERLEHRLING und DER DOPPELGÄNGER sowie BRIEFE AN MICH SELBER thematisieren in unterschiedlicher Form Kästners eigene Situation als verbotener Schriftsteller im Dritten Reich: Ein "lebender Leichnam", wie er selbst sagte. So einer ist auch Karl, der Erzähler in DIE DOPPELGÄNGER, dessen Selbstmordversuch sich in ein Attentat auf eine Topfpflanze verwandelt und der hinterher "nicht tot (ist) und nicht am Leben". Ähnlich ergeht es dem Kunstgelehrten und Zauberlehrling Professor Mintzlaff, der in einer Art moderner Umsetzung des Fauststoffes erst der Vatergottheit Zeus und dann sich selbst begegnet. Beide verbindet das Gefühl existenzieller Einsamkeit, das auch Kästner beherrschte und das sich in seinen BRIEFEN AN MICH SELBER ganz unverschlüsselt manifestiert. Der große Roman über die Nazi-Zeit, den Kästner nie geschrieben hat - in diesen Fragmenten und Briefen finden sich Thema und Stimmung dieser Jahre.

Stöbern in Klassiker

Der Kleine Prinz

Ein super süßes kurzes Buch was jedoch sehr zum Nachdenken anregt.

missflowerbook

Jane Austen über die Liebe

Felicitas von Lovenberg präsentiert mit dieser Lektüre eine gelungene Zusammenstellung ausgewählter Zitate aus Jane Austens Meisterwerken.

DoreenGehrke

Die Judenbuche

Ich finde es sehr melancholisch. Aber nicht schlecht

STERNENFUNKELN

Die schönsten Märchen

Eine schöne, kleine Märchensammlung.

TintenKompass

Effi Briest

Eines der wenigen Bücher aus dem Deutschkurs, das mir wirklich gefallen hat!

FleurDeVie

Sturmhöhe

Ein beeindruckender Klassiker

FleurDeVie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenig Zauber

    Der Zauberlehrling

    Giselle74

    04. October 2017 um 10:41

    Ich lese Kästner wirklich überaus gern, von den Kinderbüchern über die Lyrikbände bis zu den Romanen. Und jedes Mal wieder erfreue ich mich an dem so eigenen Stil des Autors. Bei diesem Band von Fragmenten war Stil auch das Einzige, worüber ich mich freuen konnte. Es liegt in der Natur der Sache: es fehlen Teile. Schlimmer noch, es fehlt das Ende. Was soll man mit so einem Büchlein anfangen? Sich freuen, weil man bis auf den kleinsten Zipfel nun alles von Kästner gelesen hat? Trauern, weil diese wunderbaren Teilstücke leider nie ein Ende finden werden und uns damit weitere Geschichten des Autors entgehen? Die Geschichten selbst zu Ende spinnen? Wer um der Vollständigkeit halber diesen Band in seinem Bücherschrank haben möchte, der wird damit bestimmt auch glücklich. Wer Kästners Bücher besitzt, um sie lesen zu können, der kann darauf getrost verzichten und dem ist besser geraten, wenn er zu einem bereits gelesenen Buch greift, um es nochmal zu genießen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks