Erich Kästner Gedichte

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(10)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gedichte“ von Erich Kästner

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gedichte" von Erich Kästner

    Gedichte
    Dubhe

    Dubhe

    22. July 2011 um 22:51

    In diesem Buch sind alle Gedichte von Erich Kästner versammelt. Mal sind sie lustig, mal ernst. Die Gedichte, die der Autor in den Kriegsjahren geschrieben hat, sind oft etwas verändert, sodass man auf den ersten Blick nicht erkennt, wer gemeint ist, doch das kann man leicht entschlüsseln. Meistens reimemsich seine Gedichte nach dem a-b-a-b Schema, doch hin und wieder sind auch andere Schemen dabei. Ich liebe die Werke von diesem Autor generell. Egal ob Gedicht, Kinderbuch oder Kriegsgeschichte, seine Gedichte und Geschichten sind großartig.

    Mehr
  • Rezension zu "Gedichte" von Erich Kästner

    Gedichte
    Orisha

    Orisha

    Kästner, wie ich ihn nie kannte, bis er hier alles benannte Krise, Alltag, Hitler und der Staat, kriegen den Rundumabschlag. ... Auch die Liebe findet man thematisiert, und ist gleich elektrisiert von Sprachkunst und dem Funken Wahrheit der dir bringt die oft verlorene Klarheit. ... Reime sind heut oft nicht gern gesehen, man fragt sich oft, wie konnt's geschehen? Kästner brachte mich zum Gedichte und vielleicht erzählt ein andrer bald hier seine Geschichte über Kästner's Gedichte. ... Mein Fazit ist, wie sollts anders sein, lest unbedingt dies kleine Büchelein!

    Mehr
    • 2
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2011 um 09:59
  • Rezension zu "Gedichte" von Erich Kästner

    Gedichte
    nic

    nic

    05. April 2010 um 12:43

    Erich Kästner ist einer meiner Lieblingsautoren. Dieses kleine Büchlein im Reclam-Format passt glücklicherweise in jede Tasche, so kann ich es überallhin mitnehmen und immer wieder darin lesen. Dass ich so begeistert bin, hängt an seinem Stil, den Texten, die wohldurchdacht und doch leicht sind. Wenn auch die Themen oft alles andere als leicht sind, gerade in diesem Gedichtband hier. Von Liebesgedichten über die Famliie bis zu politischen Themen - allesamt regen die Verse zum Nachdenken an. Über die sachliche Romanze habe ich zu Kästner-Lyrik gefunden und bin auch von anderen Texten begeistert. Sachliche Romanze Als sie einander acht Jahre kannten (und man darf sagen sie kannten sich gut), kam ihre Liebe plötzlich abhanden. Wie andern Leuten ein Stock oder Hut. Sie waren traurig, betrugen sich heiter, versuchten Küsse, als ob nichts sei, und sahen sich an und wussten nicht weiter. Da weinte sie schliesslich. Und er stand dabei. Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken. Er sagt, es wäre schon Viertel nach vier und Zeit, irgendwo Kaffee zu trinken. Nebenan übte ein Mensch Klavier. Sie gingen ins kleinste Café am Ort und rührten in ihren Tassen. Am Abend saßen sie immer noch dort. Sie saßen allein, und sie sprachen kein Wort und konnten es einfach nicht fassen. Wer Erich Kästner mag, dem werden bestimmt auch seine Gedichte gefallen.

    Mehr