Erich Kästner Trojanische Esel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trojanische Esel“ von Erich Kästner

Kästners Theaterstücke, Hörspiele und Drehbücher zeigen, dass der Autor beliebter Romane und Gedichte auch andere Medien für seine Gesellschaftsstudien zu nutzen wusste. Es sind Zeugnisse eines Lebensgefühls zwischen Großstadt und Kleinbürgertum in längst vergangenen Zeiten, voller Witz und Charme.

Stöbern in Gedichte & Drama

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Trojanische Esel" von Erich Kästner

    Trojanische Esel
    SV

    SV

    17. November 2007 um 18:35

    Zu den schönsten Sonntagen gehören die, an denen ich am Vormittag, an meinem Regal entlang suchend, einen Kästner-Band in die Hand nehme, anfange eine der Geschichten zu lesen, die Kindergeschichten genauso wie die Erwachsenenromane oder die Gedichte und eine lange Zeit mich dort hineinbegebe, wo es immer ein wenig idyllisch hoffnungsvoll endet, aber nicht übersehen wird, wie ernst das Leben, auch für Kinder, sein kann. Ich hab Kästner erst als Erwachsener so richtig für mich entdeckt und kanns nur jedem empfehlen einmal, oder wieder einmal, Kästner zu lesen.

    Mehr