Erich Kästner Werke in neun Bänden

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Werke in neun Bänden“ von Erich Kästner

'Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es.' Diese beeindruckende Edition der Werke des berühmten Schriftstellers, die unter der Gesamtherausgeberschaft von Franz Josef Görtz erschien, enthält das gesamte literarische OEuvre Kästners. Der Sonderpreis ist nur für begrenzte Zeit gültig und soll als Hommage an den großen Autor verstanden werden, dessen Werk der Verlag im Taschenbuch pflegt. Die kommentierte Werkausgabe liegt inzwischen ausschließlich bei dtv vor. Bitte beachten Sie: Diese Werkausgabe ist erst ab Dezember 2011 lieferbar! Der Inhalt der Kassettenausgabe: Band 1: Gedichte Band 2: Chanson, Kabarett, Kleine Prosa Band 3: Romane I Band 4: Romane II Band 5: Theater, Hörspiel, Film Band 6: Publizistik Band 7: Romane für Kinder I Band 8: Romane für Kinder II Band 9: Nacherzählungen

Stöbern in Romane

Kukolka

Ergreifend und mit einer sympathischen Hauptfigur!

Daniel_Allertseder

Ein Gentleman in Moskau

Fans der Serie "Downton Abbey" werden dieses Buch lieben. Grandios erzählt!

TanyBee

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Werke in neun Bänden" von Erich Kästner

    Werke in neun Bänden
    michaellistening

    michaellistening

    21. August 2008 um 16:33

    Kästner schreibt gegen die Dummheit, bleibt aber (wie so manche seiner Figuren) selber oft hilflos dagegen. Nicht so seine Kinderhelden, die das Böse allemal besiegen, mit der Kraft kindlicher Unschuld und Güte. Aber auch aus Emil wird mal ein Fabian – und das ist traurig.