Erich Kästner Wird's besser? Wird's schlimmer?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wird's besser? Wird's schlimmer?“ von Erich Kästner

Die schönsten Bonmots des Dichters Ob Hochzeitstag, Liebe, Stammtisch, Kündigung oder Geburtstag – bei den hier versammelten Gedichten, Aufsätzen, Reden und Epigrammen von Erich Kästner ist mit Sicherheit etwas Passendes für (fast) jede Lebenslage dabei, sei es zum vergnüglichen Lesen oder als Zitat für den gegebenen Anlass. Mit spitzer Feder spießt der große Dichter die Tücken des Alltags auf und überrascht durch die Zeitlosigkeit seiner An- und Einsichten.

Wie immer ist Kästner einfach großartig.

— mistellor
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Sammlung

    Wird's besser? Wird's schlimmer?

    mistellor

    Dieses Buch ist ein Buch für Erwachsene. Es besteht aus Reden, die Erich Kästner gehalten hat, Briefen, Gedanken zu bestimmten Themen, Aufsätzen, Gedichten und viele Gedanken- und Ideen, die er als Bonmots bezeichnet.. Das alles, wie oft bei Kästner, wird mit Witz dargeboten, wobei einem manchmal das Lachen im Hals steckenbleibt. Das Buch erschien im dtv- Verlag und ist liebevoll aufgelegt werden. Von vielen Menschen wird Erich Kästner nur als Kinder-und Jugendbuchschriftsteller wahrgenommen. Und viele Menschen schätzen seine Dichtkunst als simpel ein, halten Kästner für einen Schriftsteller zum Hausgebrauch. Damit wird Kästner ungerecht beurteilt, denn neben seiner genialen Arbeit für Kinder-und Jugendliche schrieb Kästner hervorragende Literatur für Erwachsene wie er beispielsweise mit seinem Roman „Fabian“ . Zudem hat er hervorragende Theaterstücke geschrieben wie z.B. „Kennst du das Land, wo die Kanonen blüh’n“. Kästner selbst sah sich als Schulmeister, als Lehrer, ein Erzieher der Menschheit. In einer Rede bezeichnete er sich: „ Betrachtet man seine Arbeiten – vom Bilderbuch bis zum verfänglichen Gedicht – unter diesem Gesichtspunkte, so geht die Rechnung ohne Bruch auf. Er ist ein Moralist. Er ist ein Rationalist. Er ist ein Urenkel der deutschen Aufklärung, spinnefeind der unechten ‚Tiefe‘, …..“ Oder wie die Herausgeberin dieses Bandes es ausdrückt. „ Vieles an Kästner erscheint paradox. Er war ein Aufklärer voller Skepsis, ein Pessimist voller Hoffnung, ein Polemiker mit Weltschmerz im Herzen, ein witziger Melancholiker und ein streitbarer Moralist, ein Mann aus dem Volk mit Gentleman-Manieren.“ Ein paar der köstlichsten Bonmots möchte ich hier wiedergeben: Was auch geschieht! Was auch immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! Zum Neuen Jahr „Wird’s besser? Wird’s schlimmer? Fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich. Das Verhängnis Das ist das Verhängnis: Zwischen Empfängnis und Leichenbegängnis nichts als Bedrängnis. Es hilft nicht schönzufärben Sollen die Kinder erben, müssen die Eltern sterben. Neues vom Tage Da hilft kein Zorn. Da hilft kein Spott. Da hilft kein Weinen, hilft kein Beten. Die Nachricht stimmt! Der liebe Gott ist aus der Kirche ausgetreten.

    Mehr
    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks