Erich Lessing Joseph Haydn und seine Zeit in Bildern

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Joseph Haydn und seine Zeit in Bildern“ von Erich Lessing

Das Jahr 2009 steht in der österreichischen Kulturlandschaft im Zeichen des 200. Todestages von Joseph Haydn. Musikliebhaber auf der ganzen Welt richten in diesem Gedenkjahr ihr Interesse auf Leben und Werk des bedeutenden Musikers – Sohn eines Wagnermeisters und einer Köchin aus Rohrau in Niederösterreich, Chorknabe in Wien, Kapellmeister am Hofe des ungarischen Fürsten Esterházy, gefeierter Komponist und Dirigent in London, Vater der Wiener Klassik, befreundet mit Mozart, Lehrer Beethovens. Erich Lessing führt uns mit einer exquisiten Auswahl von Fotografien aus seinem Archiv durch das Leben Haydns. In Kombination mit einer Vielfalt authentischer Zitate entsteht ein erzählerisches Werk, das den Komponisten, seine Zeit und seine Zeitgenossen lebendig werden lässt. „Meine Sprache versteht man durch die ganze Welt“, ist einer der bekanntesten Aussprüche Haydns. Das fotografische Werk Erich Lessings führt uns diese Haydn-Welt vor Augen. Mit Beiträgen von Johann Christoph Allmayer-Beck und Rudolf Klein, die in die historisch-politischen Hintergründe einführen und das Leben und Werk Joseph Haydns im musikhistorischen Kontext nachzeichnen.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen