Erich Segal

 3.9 Sterne bei 257 Bewertungen
Autor von Love Story, Love Story und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Erich Segal

Erich Wolf Segal wurde am 16. Juni 1937 als Sohn eines Rabbi in Brooklyn, New York geboren. Er war Literaturwissenschaftler, Besteller- und Drehbuchautor und verstarb im Alter von 72 Jahren am 17. Januar 2010 an einem Herzinfarkt, nachdem er schon lange an Parkinson gelitten hatte. Er studiere 1955 bis 1965 klassische Philologie an der Harvard University und schloss mit einer Promotion über antike klassische Komödien ab. Anschließend lehre er als Gastdozent und Assistenz-Professor u.a. an in Yale, Princeton, Tel Aviv, Dartmouth und München. In dieser Zeit veröffentlichte er vor allem literaturwissenschaftliche Werke. Erst 1970 schaffte er den Durchbruch als Romanautor mit dem Buch »Love Story«. Seit 1968 schrieb er auch Drehbücher zu mehreren erfolgreichen Filmen, wie z.B. »Yellow Submarine« und auch zur Verfilmung von »Love Story«. Des weiteren kommentierte er 1972 in München und 1976 in Montreal die Langstreckenwettkämpfe der Olympischen Spiele.

Neue Bücher

Love Story

 (181)
Neu erschienen am 27.05.2020 als Hardcover bei FISCHER Taschenbuch.

Alle Bücher von Erich Segal

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Love Story (ISBN: 9783596520008)

Love Story

 (181)
Erschienen am 27.05.2020
Cover des Buches Only Love (ISBN: 9783596370320)

Only Love

 (4)
Erschienen am 29.04.2015
Cover des Buches Der Preis des Ruhms (ISBN: 9783596370337)

Der Preis des Ruhms

 (4)
Erschienen am 29.04.2015
Cover des Buches Mann, Frau und Kind (ISBN: B001G64BGG)

Mann, Frau und Kind

 (2)
Erschienen am 01.01.1983
Cover des Buches Die das Leben lieben (ISBN: 9783596370313)

Die das Leben lieben

 (0)
Erschienen am 29.04.2015
Cover des Buches Der Weg ins Paradies (ISBN: 9783596370306)

Der Weg ins Paradies

 (0)
Erschienen am 29.04.2015

Neue Rezensionen zu Erich Segal

Neu

Rezension zu "Love Story" von Erich Segal

Sehr traurig.
Patrizia70vor 5 Monaten

Dieses Buch und auch die Fortsetzung las ich innerhalb kürzester Zeit. Die Geschichte einer großen Liebe, die so tragisch endet. 


Oliver und Jennifer nehmen für ihre Liebe alles in Kauf. Er bricht mit seinem Vater, das Geld fehlt vorne und hinten. Und doch ist ihnen ihre Liebe das Wichtigste. 


Die Krönung dieser Liebe sollte ein Kind sein. Sie versuchen es. Dann bekommt Jennifer eine niederschmetternde Diagnose. Leukämie. Sie kämpften gemeinsam und verlieren doch.


Selten hat mich ein Buch so mitgenommen. Wer träumt nicht von einer solchen Liebe. Dieses Buch las ich nur mit Zwangspausen. Meine absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Love Story" von Erich Segal

Beeindruckend
mabuerelevor 6 Monaten

„...Lieben heißt, dass man nie um Verzeihung bitten muss...“


Oliver stammt aus reichem Haus. Er studiert in Harvard Jura und ist ein exzellenter Sportler. Dann lernt er in der Bibliothek Jenny kennen. Sie stammt von italienischen Einwanderern und studiert Musik. 

Der Autor hat eine etwas andere Liebesgeschichte geschrieben. Anfangs scheint es so, als könnten sich die beiden nicht leiden. Ihre gekonnten Schlagabtausche lesen sich amüsant. Bei Oliver klingt das so:


„...Jenny, wenn Sie so überzeugt sind, dass ich eine Flasche bin, warum haben Sie mich dann so getriezt, bis ich Sie zum Kaffee eingeladen habe?...“


Nach und nach verbringen beide immer mehr Zeit miteinander. Trotzdem klingen ihre Gespräche eher nach Streitgesprächen als nach Liebesgeplänkel. Ab und an schwingt ein feiner Sarkasmus mit. 

Entgegen dem Willen des Vaters heiratet Oliver Jenny. Das zwingt sie, auf eigenen Beinen zu stehen, denn der Vater enterbt ihn.

Es ist nicht zu übersehen, dass sich Vater und Sohn an Sturheit nichts nehmen. Vorsichtige Annäherungsversuche des Vaters blockt Oliver ab. Jenny redet ihm zu:


„...Auch dein Vater liebt dich, Oliver. […] Aber ihr Barretts seid so verdammt stolz und ehrgeizig, dass ihr durchs Leben geht und meint, ihr hasst euch!...“ 


Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Die Lebensverhältnisse des Paares und ihr Hobbies werden ausführlich vorgestellt. Obwohl wenig von Romantik zu spüren ist, habe ich als Leser das Gefühl, dass beide eine tiefe Liebe verbindet. Das zeigt sich vor allem darin, was sie füreinander tun. 

Natürlich geht es nicht ohne Streit und Probleme. Alles scheint trotzdem in geordneten Bahnen zu verlaufen. Doch dann schlägt das Schicksal grausam zu.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. 

Kommentare: 5
16
Teilen

Rezension zu "Love Story" von Erich Segal

Wow! Was für ein tolles Buch!
Sixx94vor 2 Jahren

Anfangs war der Schreibstil etwas zäh und gewöhnungsbedürftig für mich, aber ich habe mich schnell dran gewöhnt und manche Passagen öfter gelesen. Ich bin überwältigt.. Was für eine Geschichte.. Trotz der Zeitsprünge fühlt man sich sehr verbunden mit den Protagonisten. Die Kecke und auch humorvolle Art wie Jenny und Oliver miteinander umgehen ist so einzigartig. Man fiebert richtig mit! An manchen Stellen hat es mich an Romeo&Julia erinnert, nur in modern. Es ist eine wunderschöne und auch sehr traurige Liebesgeschichte. Ich habe mit so einem Ende nicht gerechnet. Es hat mich umgehauen. Die Story ist gut geschrieben und das Ende ist ohne viel Schnick Schnack. Mir kamen die Tränen! Es steckt so viel Geschichte innerhalb der relativ wenigen Seiten!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Love Story

Eine der größten Liebesgeschichten aller Zeiten!

Oliver Barrett und Jenny Cavalleri können sich vermutlich in eine Reihe stellen mit Romeo und Julia, Tristan und Isolde, Maria und Tony oder Rose und Jack. Sie alle verbindet eine wunderschöne und doch unglaublich tragische Liebesgeschichte. Und genau deshalb dürft ihr euch "Love Story" von Erich Segal nicht entgehen lassen!

Nun habt ihr in unserer Hörrunde die Möglichkeit, dem Schicksal von Oliver und Jenny zu folgen und diese charmante "Love Story" zu entdecken!

Mehr zum Inhalt
Während seines Jurastudiums an der Harvard-Universität verliebt sich Oliver in seine Kommilitonin Jenny. Er stammt aus einem reichen Elternhaus, sie ist die Tochter armer italienischer Einwanderer. Sein Vater ist strikt gegen die Verbindung, aber Oliver lässt sich lieber enterben, als auf Jenny zu verzichten. Nach der Hochzeit scheint das junge Glück perfekt. Doch da schlägt das Schicksal erbarmungslos zu …

Neugierig geworden? Hier geht's zur Hörprobe! 

Mehr zum Autor
Erich Wolf Segal wurde 1937 in Brooklyn, New York geboren. Er war Literaturwissenschaftler, Besteller- und Drehbuchautor. 1970 gelang ihm der Durchbruch als Romanautor mit dem Buch "Love Story", wofür er auch das Drehbuch schrieb. 2010 verstarb er im Alter von 72 Jahren.

Gemeinsam mit dem Argon Hörverlag vergeben wir 25 Exemplare von "Love Story" unter allen Hörbuchfans (und solchen, die es noch werden wollen), die sich bis zum 05.04.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* bewerben und folgende Frage beantworten:

Welche tragische Liebesgeschichte mögt ihr am liebsten und warum?

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke euch die Daumen!


* Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Buchverlosungen und Leserunden
497 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Schnuffelchenvor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Erich Segal wurde am 16. Juni 1937 in Brooklyn (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 375 Bibliotheken

auf 16 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks