Erich von Däniken Brisante Archäologie

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brisante Archäologie“ von Erich von Däniken

Neue Fakten, Indizien und Beweise – Erich von Däniken präsentiert die neuesten Erkenntnisse der Paläo-SETI-Forschung und er dokumentiert, dass es sie gibt: eine brisante Archäologie. Gleich mehrere Dutzend Experten lässt er zu Wort kommen. Sie entlarven die Denkfehler der Archäologen und sprechen offen aus, »was eigentlich gar nicht sein dürfte«. Liegt die Lösung für viele ungeklärte Fragen der Menschheitsgeschichte nicht auf der Erde – sondern im Kosmos? Aus dem Inhalt: – Die unterirdischen Rätsel Ägyptens – alles ein Werk der Pharaonen? Wie konnten die einstigen Baumeister Riesenblöcke in unterirdische Anlagen transportieren, deren Eingänge zu klein für solche Steingiganten sind? – War das Signal, das die NASA am 28. Juli 2002 aus dem Weltraum auffing und das nicht entschlüsselt werden konnte, die seit langem gesuchte Botschaft einer fremden Zivilisation? – Im Sommer 1984 fanden US-Forscher in der Antarktis einige Steine, die Spuren von Marsbakterien enthielten. Welches Geheimnis bergen diese fossilen Überreste – und wie kamen sie auf die Erde? – Konnten Schamanen wirklich das Gewicht schwerer Granitblöcke verringern, indem sie sich im Trancezustand mit dem »Geist des Steines« in Verbindung setzten? Und woher kam die Energie für die Gewichtsverringerung? – Mitten in der vor Jahrtausenden fruchtbaren und mit großen Wasservorkommen gesegneten Sahara wurden in einer Höhlenanlage die Bewegungen der Milchstraße aufgezeichnet, die in dieser Konstellation nur alle 25 900 Jahre vorkommen. Das große Rätsel: Die Milchstraße wurde aus einer Perspektive dargestellt, wie sie von der Erde aus gar nicht sichtbar ist … – In Ecuador wurde vor 3500 Jahren von prä-kolumbianischen Indianern ein Ringwall angelegt, der die exakte Position der Äquatorlinie angibt. Wie konnten die damaligen Ureinwohner den Verlauf des Äquators so genau berechnen? – Zu welchem Zweck errichteten die Maya-Indianer »Hubschrauber-Landeplätze«, die man seitens der Archäologie noch bis in die 1990er-Jahre hinein für »Tanzplattformen« hielt? – Die nie untersuchten Felsmalereien von Pusharo (Südamerika): Wurden hier durch die Inkas die ersten geografischen Karten der Menschheitsgeschichte verewigt? Und wie war es ihnen möglich, dabei eine so enorm hohe Präzision der Darstellung zu erreichen?

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Brisante Archäologie" von Erich von Däniken

    Brisante Archäologie
    affler

    affler

    19. December 2010 um 14:11

    In diesem Buch werden, wie der Titel schon erahnen lässt, brisante Themen im Bereich der Archäologie aufgegriffen und tiefer erörtert. Unter der Leitung von Erich von Däniken kommt man in den Genuss die Meinung verschiedener Persönlichkeiten, u.a. Luc Bürgin, Andreas von Retyi, Peter Fiebag, …, zu den verschiedenen Themengebieten kennen zu lernen. Das Themengebiet, welches in dem Buch behandelt wird, ist breit gefächert. In einem Kapitel findet sich der Leser im alten Ägypten wieder, im Nächsten ist er in Mittelamerika, um erneut Ungereimtheiten im Bereich der Archäologie aufzuspüren. Das Buch entführt den Leser in eine atemberaubende Welt von Funden, Beweisen und Indizien. Die Autoren zeigen, in alter von Däniken Manier, Beweise zu den unterschiedlichsten Gebieten auf, aber überlassen es dem Leser selbst sich seine eigene Meinung zu bilden! Dadurch dass der Leser nicht vorgeschrieben bekommt was er zu glauben hat oder nicht, wird das Buch noch viel lebendiger. Das Buch beinhaltet die unterschiedlichsten Anschauungen von den Bereichen der Pharaonen bis hin zu Geheimnissen in Mittelamerika. Durch die zahlreichen Illustrationen erhält man einen noch tieferen Einblick in die aufgegriffenen Themen. Dieses Buch öffnet Ihnen die Augen.

    Mehr