Narbenkind

von Erik Axl Sund 
4,0 Sterne bei393 Bewertungen
Narbenkind
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (280):
Teewursts avatar

Wer A sagt, muss auch B sagen - spannender zweiter Teil der Reihe

Kritisch (22):

für ein psychothriller einfach zu langweilig - mehr erwartet

Alle 393 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Narbenkind"

Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus – doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442484959
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:19.03.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 15.09.2014 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne126
  • 4 Sterne154
  • 3 Sterne91
  • 2 Sterne18
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    MaryKates avatar
    MaryKatevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach super und ich bin gespannt endlich kommt die Sache ins Rollen.
    Spannender gehts kaum!!!

    Inhalt: in Geschäftsmann wird brutal ermordet. Jeanette Kihlberg ermittelt mithilfe der Psychologin Sofia. Doch wer ist Sofia wirklich?

    Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus – doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen


    Meine Meinung: Endlich kommt die gewünschte Spannung auf die in Band1 etwas gedauert hat sich aufzubauen. Nun kommen die Ermittlungen voran und es gibt überraschend weitere Opfer die gemeinsam auf einem Internat waren. Zusammen mit der Psychologin Sofia Zetterlund ermittelt  Jeanette Kihlberg nun. Der Nebel lichtet sich und enigie Fragen werden geklärt. Nur eine nicht was hat Victoria Bergaman genau mit den Morden zu tun? Da sie auch auf diesem berüchtigen Internat war. Manchmal ist echt schwer da Buch aus der Hand zu legen da es so spanend ist. Jetzt bin ich gespannt wie es ausgeht und wer der Mörder ist. Jeanette ist zielstrebig obwohl ihr seitens der Staatsanwaltschaft immer wieder Steine in den Weg gelegt werden. Doch sie gibt nicht auf und sucht weiter nach einem  Zusammenhang zwischen den ermordeten Jungen und den anderen Opfern. Der Schreibstil ist wie immer flüssig und fließend und hält die Spannung im Buch immer konstant aufrecht. Die Handlung zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und man hat den Eindruck man ist dem Mörder ganz dicht auf den Fersen. Ich brenne darauf zu erfahren der Möder oder die Möderin ist. Bald kommt die Wahrheit ans Licht und ich bin gespannt wie heftig und überraschend sie sein wird. Nun bin ich nah dran und ich bin gespannt und aufgegregt  was mich im Finalen Buch erwarten wird. Ein Thriller der fesselend und packend zu gleich ist und der einen nicht mehr loslässt. Ich bin bereit für das Finale und möchte wissen wer der Mörder ist und was noch alles ans Licht kommt. Für  Thrillerfans ist diese Reihe ein absolutes Muss!!! Spannung Pur!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    G
    Gabriele246vor einem Jahr
    Band 2/3

    Nachdem ich den 1. Band dieser Trilogie gelesen hatte, wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Viele Fragen waren beim vorherigen Band offengeblieben (meine Meinung zu diesem findet sich beim Buch „Krähenmädchen). Umso mehr Seiten ich jedoch las, umso mehr war ich verwirrt. Irgendwie passte das alles nicht zusammen. Figuren, die zu Beginn noch sehr wichtig waren, verschwanden plötzlich im nirgendwo. Es wurden Taten begangen, bei denen zu Beginn erahnt werden konnte, wer sie begangen hat … Und diese Person wurde dann jedoch ganz klar aus dem Täterkreis ausgeschlossen, wobei jedoch nie herauskam, wäre es eigentlich war. Auch wenn multiple Persönlichkeiten verschiedenste Situationen in ihren verschiedensten Situationen nicht nur erleben, sondern auch vergessen, so muss dennoch eine gewisse Logik hinter dem ganzen sein. Auch eine Person mit multipler Persönlichkeit kann körperlich nicht an 2 Stellen gleichzeitig sein. Wenn man jedoch dieses Buch liest, dann wäre das an vielen Stellen notwendig gewesen. Irgendwann mitten im Buch taucht dann plötzlich ganz unerwartet noch eine weitere Protagonistin auf. Zuerst dachte ich mir, dass die sicher neue Spannung bringen würde. Allerdings ist es den Autoren nicht gelungen, diese Person auch wirklich sinnvoll und logisch in die Story mit einzubeziehen.
    Alles in allem war der Band für mich einfach nur verwirrend und zum größten Teil unlogisch. Nachdem ich so viele positive Stimmen zu der Trilogie gehört hatte, war ich echt enttäuscht. Trotzdem wollte ich wissen, wie es ausgeht und dem 3. Band eine Chance geben, in der Hoffnung, dass hier vielleicht doch noch einiges klar werden würde.
    Meine Meinung zum 3. Band (Schattenschrei) ist bei diesem zu finden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Z
    Zizavor einem Jahr
    unglaublich dreiste Mogelpackung

    Hätte ich mir doch vorher nur die Mühe gemacht, einige der Rezensionen bezüglich der Trilogie anzuschauen, statt blindlings die drei Bücher zu kaufen und nacheinander zu lesen. Hierbei handelt es sich um eine Mogelpackung sondergleichen. Schlimm genug, dass es sich bei der Trilogie tatsächlich nur um ein einziges Buch handelt, dessen 2. und 3. Teil ohne das 1. völlig unverständlich sind. Der Leser wird durch Stilmittel, die einem in dieser Form nur durch amerikanische Fersehserien bekannt sind, künstlich bei der Stange gehalten. Der exzessive Gebrauch sogenannter Cliffhanger und Rückblenden bewirkte dann doch, dass ich wissen wollte, wie es weitergeht, obwohl mich schon der erste Teil nicht wirklich fesselte. Was dem Fass allerdings den Boden ausschlug, ist die Tatsache, dass sich ein Großteil der beschriebenen relevanten Ereignisse und sogar Charaktere im Laufe des/der Buches/Bücher als Hirngespinnste eines oder mehrerer schizophrener Geister entpuppen. D.h. der Leser weiß nie, ob der gerade beschriebene Sachverhalt tatsächlich passiert ist oder der gerade handelnde Charakter überhaupt existiert. Eine hochgradige Verhöhnung des Lesers, die mir in dieser Form noch nie untergekommen ist. Wie man als Kritiker auf die Idee kommen kann, diese - nennen wir es ruhig beim Wort - Verarschung positiv zu bewerten, wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben. So enttäuschend diese Erkenntnis war, ist dann auch das unspektakuläre Ende dieser Schundromantrilogie. Hier beschlich mich das Gefühl, dass den "Autoren" einfach die Lust am Schreiben ausgegangen ist. Glücklicherweise muss man dazu sagen. Wahrscheinlich hätte ich mir auch noch einen 4. oder 5. Teil angetan, nur um der Hoffnung auf Besserung willen oder weil ich immer wissen will, wie eine Geschichte zuende geht.

    Ich kann nur jedem Leser spannender Lektüre empfehlen, die Finger von den Büchern zu lassen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sayuri-rockss avatar
    Sayuri-rocksvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Enttäuschende Fortsetzung. Man hätte es bei einem Band belassen sollen.
    ► Enttäuschende Fortsetzung eines grandiosen Psycho-Thrillers ◄

    Band 2 der Viktoria Bergmann Reihe. Leider kann das Buch in meinen Augen nicht an den Vorgänger anknüpfen.

    Klappentext:
    Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus – doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen ...

    Ich habe voller Erwartung auf den zweiten Teil hingefiebert und diesen mit sehr viel Enthusiasmus verschlungen. Umso bedauerlicher fand ich es, das der zweite Band deutlich schwächer war als der erste. Es blieben viele offene Fragen und man hatte ein wenig das Gefühl, das die Autoren ihr Pulver bereits verschossen hatten. Nun setzte ich all meine Hoffnungen auf den letzten Teil der Reihe. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor 2 Jahren
    Unsocial mate

    Wenn das Hungerfeuer erlischt, wirst du STERBEN

    Der zweite Teil der Victoria Bergman Trilogie

    Jeanette Kihlbergs Ermittlungen an der Mordserie an Jungen in Stockholm werden auf Eis gelegt. Es interessiert einfach niemand, wenn man die Kinder ja nicht kannte, sie nicht vermisst werden. Schliesslich wurde nun ein ranghoher Geschäftsmann bestialisch ermordet - wer hat nun mehr Priorität?
    Jeanette und ihr Kollege Hurtig ermitteln weiter - heimlich...

    Was für ein zweiter Band! Einfach genial. Ich flog nur so durch die Seiten, konnte nicht mehr aufhören und muss jetzt auch direkt zum dritten Band greifen. Einfach genial.

    Ich kann nun Litteratursiden besser verstehen :-)
    "In Band eins wird das Skelett geschaffen. In Band zwei das Fleisch an die Knochen gebracht. Und in Band drei gelangen wir zur Seele der Trilogie - und diese Seele will Rache
    Wie wahr, welche geniale und passende Aussage.

    Einfach ein genialer und fantastischer Thriller. Aber für schwache Nerven ists definitiv nicht zu empfehlen. Es ist einfach der Horror wenn man die Geschichte als solches ansieht, aber wenn man Psychothriller mag, Nägel nicht wichtig sind (solche gibts nach dem kauen nicht mehr :-) ) ists einfach das, was man sich als Thriller-Süchtige wünscht.

    Ich dachte beim ersten Band schon, dass die Charaktere noch nicht ganz herausgearbeitet werden konnten, der zweite Band entschädigt für alles.

    Fazit: Was für ein genialer zweiter Teil. Ich MUSS den dritten direkt anhängen und hoffe sehr, dass die Autoren den Spannungslevel nach wie vor so hoch halten können. Einfach genial, einfach süchtig machend, einfach gemacht für Thriller-Süchtige, die nicht zu zart besaitet sind.

    Kommentieren0
    119
    Teilen
    FlipFlopLady007s avatar
    FlipFlopLady007vor 2 Jahren
    Spannende Fortsetzung

    Klappentext:
    Jeanette Kihlbergs Ermittlungen in einer Mordserie an Jungen in Stockholm werden vorübergehend auf Eis gelegt, als ein ranghoher Geschäftsmann auf bestialische Weise getötet wird. Man geht von einem Racheakt aus - doch Rache wofür? Psychologin Sofia Zetterlund soll ein Täterprofil erstellen, aber dann geschehen weitere Morde. Und diese scheinen in Verbindung mit Victoria Bergman zu stehen. Während die Ermittlungen nach Dänemark führen, hat Sofia immer häufiger Bewusstseinsstörungen.

    Inhalt:
    Der Inhalt des Buches schließt direkt an die Handlung des "Krähenmädchens" an. Ich konnte jedoch sehr gut in die Geschichte hereinkommen, obwohl ich "Krähenmädchen" bereits vor ca. einem halben Jahr gelesen habe. Ich finde es faszinierend, wie das Autorenduo es schafft die Geschichte um Victoria Bergman immer noch spannend weiter zu erzählen. Es geschehen einige unvorhergesehene Wendungen, sodass die Handlung nie langweilig wird. Wie im letzten Buch hatte ich auch hier das Gefühl, der Wahrheit immer näher zu kommen, aber natürlich ist am Ende des Buches noch nicht alles geklärt, denn es gibt ja noch den dritten Teil. Ich bin froh, dass der dritte Teil bereits erschienen ist, denn sonst würde mir das Warten sehr schwer fallen, da noch viele Fragen offen sind und ich nun endlich wissen will, wer hinter allem steckt.

    Aufbau und Schreibstil:
    Der Aufbau des Buches entspricht exakt dem Aufbau des ersten Bandes. Auch hier ist die Handlung in viele, recht kurze Kapitel unterteilt, die jeweils mit dem jeweiligen Handlungsort überschrieben sind. So fiel es mir während des Lesens sehr leicht mich zu orientieren, da aus dem Ort meist auch die handelnden Figuren abgeleitet werden können.
    Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch ist bis zur letzten Seite spannend und es ist mir sehr schwer gefallen das Buch aus der Hand zu legen. Es lässt sich sehr gut, sodass ich das Gefühl hatte förmlich durch die Seiten zu fliegen und schwupps war das Buch auch schon wieder zu Ende. Den Schreibstil des Buches kann ich also nur loben.

    Charaktere:
    Natürlich tauchen die Charaktere, die der Leser bereits aus dem "Krähenmädchen" wieder auf. Die Ermittlungen werden immer noch von Jeanette Kihlberg und ihrem Kollegen Jens Hurtig durchgeführt. Auch spielen Sofia Zetterlund, Jeanettes Sohn Johan und ihr Mann Ake wieder eine wichtige Rolle. Auch Victoria Bergman ist natürlich wieder mit von der Partie. In diesem Buch tauchen jedoch noch ein paar mehr Figuren auf, die neue Aspekte der Zusammenhänge aufdecken und die Handlung wieder sehr spannend machen. Auch diese neue Charaktere sind allesamt sehr gut ausgeformt und realistisch.

    Cover und Klappentext:
    Bereits durch den ersten Blick auf das Cover des Buches ist klar, dass es sich um einen Teil der Victoria-Bergman-Trilogie handelt. Ich finde das sehr gelungen und auch das Cover dieses Buches gefällt mir gut. Es ist direkt zu erkennen, dass es sich um einen Thriller handelt. Als begeisterte Thriller-Leserin hat mich das Cover auch direkt angesprochen.
    Der Klappentext fasst die Geschehnisse gut zusammen, ohne zu viel über den Ausgang zu verraten. Er hat mich neugierig gemacht, wobei ich ihn nicht unbedingt gebraucht hätte, da ich das Buch so oder so lesen wollte, um zu erfahren, wie es mit den Ermittlungen im Fall der mumifizierten Kinder weiter geht.

    Fazit:
    Für alle Leser des Krähenmädchens ist dieses Buch ein Muss, denn man möchte natürlich erfahren, wie es weiter geht. Ich finde, dass man sich dieses Buch nicht entgehen lassen sollte, denn es geht wirklich spannend weiter und für den Leser wird die eine oder andere Überraschung bereits gehalten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Katharina97s avatar
    Katharina97vor 2 Jahren
    Narbenkind

    Ich musste diesen Buch einfach lesen, da der erste Band ein offenes Ende hatte und ich mich nicht bremsen konnte weiterzulesen. 

    Der zweiter Teil ist echt interessant Aufgebaut, da man immer mehr über die Charakter erfährt und sich somit mehrer Sachverhalte erschließen kann.

    Durch die vielen neuen Informationen bekommt man ganz neue Eindrücke der Charakter und es klärt sich alles weiter auf. Auch mehrer Aktionen die vorher unklar waren, werden nun weiter erläutert. Dazu kommt, das das Privatleben der Charakter immer noch im Hintergrund weiterläut. Man bekommt zwar nicht mehr soviel mit wie im ersten Band, da da das Privatleben in den Hintergrund rückt. 

    Sonnt bleibt das Buch weiter spanend, da man weiß das noch ein paar Details fehlen. Auch wenn die Charakter schon viel über sich selber herausgefunden haben, fehlen immer noch Etwas. Somit kann man gespannt sein, was im letzte Buch noch auf einem zukommt. 

    Insgesamt ist auch diese Teil echt gut gemacht worden und ich kann diesen nur weiterempfehlen. Dazu bin ich gespannt was in den nächsten Teil noch alles passiert. 

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Belladonnas avatar
    Belladonnavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Diese Fortsetzung kann sich sehen lassen – eine deutliche Spannungsteigerung und vor allem sehr fesselnd geschrieben!
    5 Sätze zu... Narbenkind von Erik Axl Sund

    „Narbenkind“ macht seinem Genre alle Ehren, denn man erhält tiefe Einblicke in die Psyche der Sofia Zetterlund.


    Obwohl mich der erste Band der „Victoria Bergman“-Trilogie nicht einhunderprozentig überzeugen konnte, wollte ich dennoch erfahren wie die Geschichte weitergeht, und wer für die Mordserie verantwortich ist.


    Richtig spannend finde ich es, die Entwicklung der Psychologin Sofia Zetterlund mitzuverfolgen – ein besonderer Charakter, der immer für eine Überraschung gut ist.


    Der Schreibstil ist deutlich flüssiger als im ersten Teil der Reihe, und der Handlungsablauf kann durch eine langsam ansteigende Spannungskurve überzeugen.


    Diese Fortsetzung kann sich sehen lassen – eine deutliche Spannungsteigerung und vor allem sehr fesselnd geschrieben!

    -----------------------------------------------------------
    © Bellas Wonderworld; Rezension vom 06.09.2016

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    YouDecides avatar
    YouDecidevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannende Fortsetzung zum ersten Teil. Ich finde es großartig!!
    Es geht weiter ...

    Ich liebe den Schreibstil, die Geschichte und habe es so genossen, jede Seite zu lesen. Eine super spannende Fortsetzung !!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BeTri19s avatar
    BeTri19vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Lahmer Thriller, der mich nicht mitreißen konnte
    Die Spannung blieb aus

    Ich brauchte sehr lange um überhaupt ein wenig mit den Protagonisten warm zu werden. Die Story war sehr schleppend und nur von ein paar Ausnahmen spannungsgeladen. 

    Ich musste mich zäh durch dieses Werk kämpfen, da Story und Personen irgendwie nichts interessantes hatten. 

    Nach diesem Hype hatte ich mir ein wenig mehr versprochen. Schade

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks