Erik Durschmied

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(5)
(3)
(1)
(0)
Erik Durschmied

Lebenslauf von Erik Durschmied

Erik Durschmied wurde 1930 in Wien geboren. „Er ist im Ausland bekannter als in seinem Geburtsland Österreich“, schrieb Herbert Hufnagl im Wiener Kurier. 1952 wanderte Durschmied nach Kanada aus und besuchte die McGill University in Montreal. Seine Karriere beginnt in 1958 mit einer Sensation: In den kubanischen Bergen findet er den Rebellen Fidel Castro (2012 von Hollywood verfilmt als „Finding Fidel”). Als Kriegsberichterstatter berichtete er von jedem Konflikt von Vietnam bis Iran, Irak und Afghanistan. Über seine Arbeit schrieb die New York Times: „Er hat mehr Kämpfe erlebt als jeder lebende General.“ Für seine Filme „Seven Hundred Millions” (China) und „Hill 943” (Vietnam) erhielt er einen Oscar. In späteren Jahren war er Dozent für Militärgeschichte an der österreichischen Militärakademie in Wien und Gastdozent an der „United States Military Academy” in West Point (USA). Nach einer langen Fernsehkarriere für die Sender BBC und CBS verfasste er aus persönlicher Erfahrung Bestseller unter dem Motto „wie Zufall und Dummheit Weltgeschichte schrieben.” Seine Bücher, in zwei Dutzend Sprachen übersetzt, wurden zu Hollywood-Filmen und Fernsehserien. Im Jahre 2000 wurde ihm die österreichische Staatsbürgerschaft „im Interesse des Staates” verliehen. Heute lebt er mit seiner Familie in Frankreich.

Bekannteste Bücher

Totentanz am Col di Lana

Bei diesen Partnern bestellen:

Shooting Wars

Bei diesen Partnern bestellen:

Hexen, Tod und Teufelswerk

Bei diesen Partnern bestellen:

Als die Römer im Regen standen

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hinge Factor

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hinges of Battle

Bei diesen Partnern bestellen:

Whores of the Devil

Bei diesen Partnern bestellen:

Hexenjagd und Hexentod

Bei diesen Partnern bestellen:

Unsung Heroes

Bei diesen Partnern bestellen:

From Armageddon to the Fall of Rome

Bei diesen Partnern bestellen:

WHISPER OF THE BLADE

Bei diesen Partnern bestellen:

WEATHER FACTOR

Bei diesen Partnern bestellen:

Beware the Dragon

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Hinge-Faktor

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Untergang großer Dynastien

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sinnloser Krieg

    Totentanz am Col di Lana
    rewareni

    rewareni

    19. August 2017 um 17:39 Rezension zu "Totentanz am Col di Lana" von Erik Durschmied

    Col di Lana, von den Angreifern verflucht  als ,,Berg des Blutes ´´– Col di Sangue´´ und von den  Verteidiger als ,,Berg des Eisens ´´ bezeichnet, erlangte im ersten Weltkrieg tragische Berühmtheit, als in den Dolomiten ein unerbittlicher Kampf zwischen italienischen Soldaten und Tiroler Standschützen stattfand. 15 jährige Burschen und alte Männer waren bereit ihren Gipfel auf Gedeih und Verderben zu verteidigen. Eine strategisch unwichtige Stellung wird zu einem monatelangen Prestigekampf der Italiener. Erst die Unterminierung ...

    Mehr
  • der Wahnsinn der Menschen

    Totentanz am Col di Lana
    Sigrid1

    Sigrid1

    11. August 2017 um 20:49 Rezension zu "Totentanz am Col di Lana" von Erik Durschmied

    Ich habe sehr lange an dem Buch "Totentanz am Col di Lana" gelesen. Aber nicht, weil es schwierig zu lesen war oder zuviele Namen enthielt, sondern weil mich dieser Bericht über die Geschehnisse so berüht hat. Der Leser wird hier mit der menschlichen Unvernunft und Dummheit konfrontiert. Diese Beschreibung der Kämpfe um die Dolomiten und hier speziell um den Col di Lana, sind einfach so genau geschrieben, dass man es hautnah erlebt. Kriegsberichte sind nie schön, aber hier wurde man durch das "Kennenlernen" von einzelnen Personen ...

    Mehr
  • Totentanz am Col di Lana

    Totentanz am Col di Lana
    StephanieP

    StephanieP

    10. August 2017 um 13:03 Rezension zu "Totentanz am Col di Lana" von Erik Durschmied

    Während des ersten Weltkriegs droht ein Angriff der Italiener auf die Dolomiten. Jene Tiroler, die im bisherigen Krieg aufgrund ihres jungen, beziehungsweise ihres fortgeschrittenen Alters nicht eingezogen wurden, verpflichten sich den Angriffen der Italiener entgegenzuwirken. Die Tiroler Standschützen verteidigen ihr Land auf dem Col di Lana, obwohl sie in deutlicher Unterzahl sind, vehement und geben Großteils ihr Leben für die Heimat. Anfangs hatte ich Probleme der Handlung im Buch zu folgen, da sehr viele verschiedene ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Totentanz am Col di Lana" von Erik Durschmied

    Totentanz am Col di Lana
    AthesiaTappeinerVerlag

    AthesiaTappeinerVerlag

    zu Buchtitel "Totentanz am Col di Lana" von Erik Durschmied

    Packender historischer Roman über den Gebirgskrieg in den Dolomiten  - erzählt vom Bestsellerautoren und Kriegsberichtserstatter Ein schroffer Felsen steht im Sturm, ein Gipfel von atemberaubender Schönheit. Seine Geschichte im Ersten Weltkrieg ist in Blut geschrieben. Die Angreifer verfluchen ihn als »Berg des Blutes – Col di Sangue« und die Verteidiger als »Berg des Eisens«. Tirol, Mai 1915. Die Sturmglocken läuten. Das Land ist in Gefahr: »Der Welsche kimmt!« Wie bereits anno 1809 ist Tirol wieder auf sich selbst angewiesen. ...

    Mehr
    • 39