Erik Fosnes Hansen

 3,8 Sterne bei 239 Bewertungen
Autor von Choral am Ende der Reise, Das Löwenmädchen und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Erik Fosnes Hansen wurde 1965 in New York geboren. Er wuchs auf in Oslo, wo er heute lebt. Zwei Jahre studierte er in Stuttgart (und spricht hervorragend Deutsch), arbeitet als Rezensent und Literaturkritiker für die Zeitung Aftenposten und schreibt derzeit an einem neuen Roman. Seinen ersten Roman Falkenturm schrieb er im Alter von 18 Jahren, - das Buch wurde gleich nach seinem Erscheinen 1985 in Norwegen als literarisches Ereignis gefeiert. In den Ländern, in denen dieser Mittelalter-Roman erschien (u.a. in Deutschland, Holland und Schweden), waren die Kritiker derselben Meinung wie ihre norwegischen Kollegen. Choral am Ende der Reise erschien in Norwegen 1990 und wurde sofort zum größten Kritiker- und Publikumserfolg seit Jahrzehnten. Der vielleicht auffälligste Aspekt des Buches ist Fosnes Hansens Fähigkeit, gute und mitreißende Geschichten publikumsfreundlich zu erzählen, ohne dabei die literarischen Qualitäten des Werkes zu vermindern. Seine Bücher sind von genauer Recherche, durchdachter Komposition und hoher sprachlicher Qualität geprägt. Für Choral amEnde der Reise wurde Erik Fosnes Hansen im Dezember 1990 mit dem Literaturpreis Riksmålsprisen ausgezeichnet. Dieser Preis ist eine der wichtigsten literarischen Preise Norwegens, und Erik Fosnes Hansen ist der bisher jüngste Träger dieser Auszeichnung. Die Geschichte beginnt am 10. April 1912. An diesem Tag gehen im englischen Southampton sieben Musiker an Bord eines neuen Riesendampfers, der auf seiner Jungfernfahrt mehr als 2.000 Menschen nach New York bringen soll. Das Schiff heißt Titanic, und die Musiker bilden das Schiffsorchester, eine zusammengewürfelte Truppe aus aller Herren Länder. Da sind Jason, der ungeratene Sohn eines Londoner Arztes, und Alex, der vor der Polizei in St. Petersburg fliehen mußte; Leo, das einstige Wunderkind aus Württemberg, und David, der junge Jude aus Wien, den die Liebe in die weite Welt trieb, sowie schließlich Petronius, der von Marionettenspielern in Italien aufgezogen wurde. Während der fünf Tage, die ihnen an Bord verbleiben, lernt der Leser ihre so unterschiedlichen Lebensgeschichten kennen – Biographien voller Hoffnungen und Niederlagen, voller Leidenschaften und Verzweiflung. Selten treffen in einem Roman literarisches Können, historische Recherche und spannende Unterhaltung so zusammen wie in Erik Fosnes Hansens Choral am Ende der Reise.

Alle Bücher von Erik Fosnes Hansen

Cover des Buches Choral am Ende der Reise (ISBN: 9783462053883)

Choral am Ende der Reise

 (99)
Erschienen am 06.06.2019
Cover des Buches Das Löwenmädchen (ISBN: 9783596180899)

Das Löwenmädchen

 (68)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Ein Hummerleben (ISBN: 9783462001792)

Ein Hummerleben

 (38)
Erschienen am 19.08.2021
Cover des Buches Momente der Geborgenheit (ISBN: 9783462309355)

Momente der Geborgenheit

 (19)
Erschienen am 02.04.2015
Cover des Buches Zum rosa Hahn (ISBN: 9783462000627)

Zum rosa Hahn

 (9)
Erschienen am 09.06.2022
Cover des Buches Das Löwenmädchen (ISBN: 9783899642780)

Das Löwenmädchen

 (5)
Erschienen am 03.03.2008
Cover des Buches Falkenturm (ISBN: 9783878385387)

Falkenturm

 (1)
Erschienen am 01.01.1997

Neue Rezensionen zu Erik Fosnes Hansen

Cover des Buches Zum rosa Hahn (ISBN: 9783462000627)
sonnenseiten_des_lesenss avatar

Rezension zu "Zum rosa Hahn" von Erik Fosnes Hansen

Skurril, bösartig, komisch...
sonnenseiten_des_lesensvor einem Jahr

Titel: Zum rosa Hahn

Autor: Erik Fosnes Hansen

Verlag: Kiepenheuer & Witsch

Übersetzerin: Ina Kronenberger

Seiten: 496 Seiten

Inhalt: Zwei Goldmacher reisen in die Stadt Jüterborg um dort aufzutreten und ihr Können zu zeigen. Beobachtet werden die Alchemisten bei ihrer Einreise von einer Katze und einem Hund, wobei sich Erstere doch tatsächlich als Spion entpuppt. Die Stadt wird von der jungen Fürstin Clothilde regiert, welche sich zu Tode langweilt. Beziehungsweise ist sie gar so gelangweilt, dass sie versehentlich ihren beliebtesten Minister umbringt. Im Geheimen wimmelt es von weißen Mäusen und auch mit dem Fischhändler Markus scheint etwas nicht zu stimmen. Welche skurrile Geschichte sich der Autor hier ersponnen hat und wie die infektiöse Freya und ihr bösartiger Bruder Hans, der, auf Anraten des ortsansässigen Pfarrers hin, eigentlich eingeschläfert werden soll, ins Bild passen, müsst ihr natürlich selbst nachlesen.

Meinung: Nachdem ich über das obige Buch von Erik Fosnes Hansen gestolpert bin, war klar, dass ich dieses unbedingt lesen möchte, denn Klappentext und Leseprobe haben mich unheimlich neugierig gemacht. Zudem mag ich das Cover echt gern.
Es fiel mir nicht leicht die Handlung zusammenzufassen. Das mag daran liegen, dass es zunächst viele einzelne Handlungsstränge gibt, welche wiederum erst im letzten Viertel des Buches zusammentreffen. Insoweit möchte ich hier nicht allzu viel vorwegnehmen.
Wer bereits sprechende Tiere befremdlich und daran keinen Gefallen findet, ist mit diesem Roman wahrlich nicht allzu gut bedient, denn darüber hinaus entfalten diverse Gegenstände ebenso ihre Besonderheiten.
[…] Von der Kasse her kam die Rechnung angeflogen […] dabei gab sie poetische Klageschreie von sich […] faltete sich selbst auseinander, damit sie gelesen werden konnte, und verstarb mit einem vergnüglichen Seufzer [...] (S.80).

Fazit: Der Roman ist skurril, bösartig und komisch. Wie es mit Humor nun einmal so ist, trifft die Geschichte sicher nicht jedermanns Geschmack. Mir hat das Buch grundsätzlich gefallen und es war für mich ein besonderes Lesevergnügen. Bloß hier und da hatte es seine Längen und war teilweise etwas zu viel des Guten.

Cover des Buches Ein Hummerleben (ISBN: 9783462001792)
Petra54s avatar

Rezension zu "Ein Hummerleben" von Erik Fosnes Hansen

ungewöhnliche Geschichte, sehr gut erzählt
Petra54vor einem Jahr

Das Titelbild (ein altes Hotel in norwegischen Bergen) gefällt mir ausgesprochen gut, auch der ungewöhnliche Titel spricht mich an, nur nicht die Großbuchstaben, der feste Einband gefällt mir und auch das Lesebändchen. Von der Leseprobe war ich sofort begeistert, obwohl der Roman mit einer Katastrophe beginnt und man spürt, dass es leider noch weitere Katastrophen geben wird. Doch alles ist hervorragend gut erzählt, ich war immer mitten im Geschehen, das niemals reißerisch aufgebauscht ist, weshalb ich das Buch gern weiterempfehle.

Hauptperson ist Sedd, ein intelligenter und aufgeweckter Junge, der das mondäne Berghotel seiner Großeltern erben und weiterführen soll. Bis dahin hilft er als Laufbursche, Küchenjunge und Wanderbegleiter. Aus der Sicht des Kindes werden all die seltsamen Begebenheiten ganz wunderbar spannend beschrieben.

Cover des Buches Choral am Ende der Reise (ISBN: 9783462053883)
Calipsos avatar

Rezension zu "Choral am Ende der Reise" von Erik Fosnes Hansen

Choral am Ende der Reise
Calipsovor einem Jahr

Ein lesenswertes Buch, welches das Leben dieser fünf Musiker beschreibt. An der einen oder anderen etwas langatmig und die Geschichten werden unterschiedlich ausgeschmückt, was ich sehr schade finde. Die Titanic ist in diesem Buch nur am Rande ein Thema, der Untergang selbst verschmelzt nur die Geschichten der Musiker, auch diese sind namentlich erfunden.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Erik Fosnes Hansen wurde am 06. Juni 1965 in New York (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 387 Bibliotheken

auf 35 Merkzettel

von 9 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks