Erik Kellen

 4,5 Sterne bei 313 Bewertungen
Autor von Nimmerherz - Roter Schnee wird fallen, Windherz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Erik Kellen (©erikkellen)

Lebenslauf

Ich bin ein leidenschaftlicher Seemannsgarnknüpfer. In der Nähe von Bremen geboren, lebe ich mit meiner Freundin in Hamburg, weil es dort so wunderbar viel Wasser gibt.
Denn Träume sind wie Wasser ... ... der Anfang aller Dinge! 

https://www.instagram.com/erikkellen/https://www.facebook.com/erikkellen.de

Neue Bücher

Cover des Buches Sonnenhall (ISBN: 9798323982998)

Sonnenhall

 (3)
Neu erschienen am 04.05.2024 als Gebundenes Buch bei Independently published.

Alle Bücher von Erik Kellen

Cover des Buches Nimmerherz - Roter Schnee wird fallen (ISBN: 9781505200072)

Nimmerherz - Roter Schnee wird fallen

 (55)
Erschienen am 11.12.2014
Cover des Buches Windherz (ISBN: 9783748112167)

Windherz

 (33)
Erschienen am 02.09.2019
Cover des Buches GezeitenZauber - Die Bestimmung (ISBN: 9781481838498)

GezeitenZauber - Die Bestimmung

 (31)
Erschienen am 02.01.2013
Cover des Buches Nimmerherz - Die Flammen des Phönix (ISBN: 9781979337182)

Nimmerherz - Die Flammen des Phönix

 (14)
Erschienen am 01.11.2017

Neue Rezensionen zu Erik Kellen

Cover des Buches Sonnenhall (ISBN: 9798323982998)
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "Sonnenhall" von Erik Kellen

Sonnenhall
Elenas-ZeilenZaubervor 7 Tagen

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Ein Buch hat schon einen Stein bei mir im Brett, wenn ich sofort in die Handlung geworfen werde. Kein langes Erklären, sondern mittendrin. Und da Kellen mir im Anschluss das World-Building mit grandiosem „Show, don’t tell“ präsentierte, wurde ich total in die Story gezogen.
Die Story entwickelte sich durch den Wechsel der Perspektiven von Jilou und Antero. Ich war also immer über alles informiert, aber konnte bei weitem nicht ahnen, wohin die Reise geht. Da wurde fantastisch mit den Genres gespielt und sie unerwartet miteinander gemixt. Doch zurück zu Jilou und Antero. Auch durch ihre Interaktionen wurde die Handlung vorangetrieben und sie waren beide wundervoll facettenreich geschrieben. Das Zusammenraufen der Protagonisten war nachvollziehbar und in sich stimmig. Überhaupt agierten alle Figuren im Buch lebendig und realistisch.
Der gemeinsame Kampf gegen die Finsternis, bezog sich nicht nur auf das Außen. Beide Charaktere hatten ihre inneren Dämonen, die es zu besiegen oder wenigstens zu verkleinern galt.
Bei alldem kam auch der Humor nicht zu kurz und ich musste häufig schmunzeln.
Der Autor platzierte Twists und Überraschungen sehr geschickt und ich finde, das Ende gelungen, obwohl ich mir eine Fortsetzung wünsche. All das wurde in einem locker-leichten Schreibstil präsentiert, der mich sogar bei der Erklärung von Bauvorhaben dabei sein ließ.
 Da ich nicht spoilern will, beende ich hier meine Rezension und kann euch das Buch nur ans Herz legen. Ohne „wenn und aber“ 5 Sonnen-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘

In den Schatten von Sonnenhall, einem abgelegenen Ort am Ende der Welt, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis. Die Prinzessin Jilou Rasul soll nicht nur diese öde Provinz als neue Fürstin regieren, sondern auch noch einen völlig fremden Nordmann heiraten. Doch während Jilou Land und Leute beharrlich ignoriert, beschließt der junge Antero Corvaris das Beste aus der Situation zu machen und Sonnenhall wieder erblühen zu lassen.

Als Menschen spurlos verschwinden und eine dunkle Macht über Sonnenhall erwacht, stehen Jilou und Antero vor einem Abgrund aus Gefahr und Intrigen. Gemeinsam suchen sie nach der Wahrheit und müssen ihre Kräfte vereinen, um die drohende Finsternis abzuwenden.

 Eine Geschichte voller Spannung, Verrat und unerwarteter Allianzen, in der die Macht der Dunkelheit auf die Kraft der Hoffnung trifft und das Schicksal eines ganzen Landes auf dem Spiel steht.

Cover des Buches Sonnenhall (ISBN: 9798323982998)
Solara300s avatar

Rezension zu "Sonnenhall" von Erik Kellen

Überraschende Vorkommnisse.
Solara300vor 23 Tagen

Eine neue Herausforderung …

Ein neues Zuhause oder eher eine abgelegene Einöde.
Diese Frage stellt sich Prinzessin Jilou Rasul mehr als einmal. Denn sie wurde wieder einmal verheiratet und in die triste Einöde Sonnenhalls gesendet. Ihr Ehemann genauso wie die Leute und ihr Land sind ihr egal. Zumindestens bis sie Antero Corvaris näher kennenlernt. Denn ihr neuer Gemahl ist nicht nur ein gelehrter Mediziner sondern erforscht auch ihre neue Heimat. Inmitten der Annäherung der beiden erreicht Jilou erschreckende Nachrichten und unerwartete Vorkomnisse stellen alles bis dahin Erlebte auf den Kopf. Nur wird es überhaupt eine Zukunft geben wenn das Land fallen sollte?


Meine Meinung!

Eine interessante Story über zwei sehr unterschiedliche Charaktere die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben.
Aber, ja die zwei müssen hier ein fast unüberwindbares Rätsel lösen.

Hier trifft man auf Verschwörungen, Geheimnisse und eine seltsame Krankheit die Rätsel aufgibt. Ich finde die Idee und die Umsetzung gut gemacht.
Hier trifft man auf eine Einöde in der nicht jeder begeistert ist von Antero und Jilou. Der massive Widerstand und die Todesfälle häufen sich und bevor Gerüchte die Runde machen muss der Schuldige oder die Schuldigen aufindig gemacht werden.
Hier fand ich die Entwicklung von Jilou noch sehr interessant, denn am Anfang befand sie sich in einer Lethargie in der sie Antero finde ich sehr gut mit einem Wink herausbekam.

Hier trifft man auf eine interessante Fantasy, die mit den gruseligen Momenten echt Kopfkino auslösten.

Cover des Buches Sonnenhall (ISBN: 9798323982998)
Gwynnys avatar

Rezension zu "Sonnenhall" von Erik Kellen

Schreiberisch sein bisher bestes Werk!
Gwynnyvor einem Monat

»Antero hatte die Schönheit stets in jenen Menschen gefunden, die ihre Narben unter der Haut trugen. In ihren Gesichtern lag die einzige Wahrheit, die er anerkannte: Für sie bedeutete das Leben nichts Geringeres als Überleben.«
»Damals hatte seine Mutter ihm zärtlich die Tränen aus dem Gesicht gewischt und von einer alten Geschichte berichtet, die kaum noch jemand im hohen Norden kannte. Nimmerherz hieß sie und handelte von einem verfluchten Prinzen und einer holden Prinzessin.«
»Sie hatte Klischees immer gehasst und mit der Poesie stand Jilou auf Kriegsfuß, nicht allein wegen des Lesens, sondern weil dieses schwülstige Geschwafel ihren Ohren wehtat. Und nun ritt sie die Straße entlang und fand, dass die Wolken flauschigen Federn ähnelten oder der Duft der Wildblumen ihren Geist betörten oder etwas in der Art. Es war kaum auszuhalten.«

Aus „Sonnenhall“ von Erik Kellen


FAKTEN
 Das Buch „Sonnenhall“ von Erik Kellen ist Mai 2024 erschienen. Es handelt sich bisher um einen Einzelband. Das Buch ist als eBook und Print erhältlich.


SCHREIBSTIL & MEHR
 Es ist wieder einmal so weit. Erik Kellen hat ein Buch geschrieben, dass mich so richtig umhaut! Ich gehe sogar so weit, dass „Sonnenhall“ nach „Die blaue Königin“ mein liebstes Werk von ihm ist! Ihr seht es schon daran, dass ich statt einem gleich drei Zitat parat habe.

Die Mischung dieser Story ist einfach genial. Neben dem Setting mit italienischem Flair wartet sie auf mit zwei Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Chapeau, wie Erik Kellen dieses Zusammenspiel zu etwas Besonderem macht. Was er mit den beiden anstellt, ist eine Meisterleistung. Sie behalten während all der Zeit ihre eigenen Facetten, bleiben sie selbst. Die Dynamik zwischen den beiden ist genauso humorvoll wie wunderbar. Wieso das so gelungen ist, kann ich leider nicht verraten, da ich Euch sonst spoilern würde. Aber sie bilden ein Gespann, dass ich überaus authentisch finde.

Hinzu kommt eine Komponente, die mich ehrlich überrascht. Neben der düsteren Bedrohung und klassischen Elementen der Fantastik nimmt er etwas hinzu, dass ich genauso witzig, genial wie erschütternd finde. Dieses Zusammenspiel verschiedener Elemente ist es, was dieses Buch unter anderem so phänomenal macht.

Doch es geht nicht allein um das Böse, darum, es zu bekämpfen. Es geht auch um so vieles mehr! Die inneren Dämonen, Entscheidungen und den Drang, das Richtige zu tun. Zwischen den Zeilen schweben spürbare Emotionen. Es geht auch um das Gleichgewicht an sich. Ob nun zwischen Personen, auf der Welt oder im Ganzen.

Immer wieder tauche ich gedanklich in dieses Buch ab und grinse vor mich hin, weil es einfach Spaß gemacht und zwischen Finsternis und Bedrohung immer wieder ein Lächeln oder Schmunzeln verursacht hat. Definitiv ein absolutes Highlight!


FAZIT
 Nach „Die blaue Königin“ mein Lieblingswerk von Erik Kellen. Vielleicht ist es schreiberisch sogar sein bisher Bestes. Ich bin schwer begeistert!


Höchstwertung - 5 von 5 Goldenen Zahnrädchen
 ©Teja Ciolczyk, 28.04.2024

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 289 Bibliotheken

auf 51 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 11 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks