Erika Baumann Weggehen nach Hause

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weggehen nach Hause“ von Erika Baumann

Der Roman erzählt die Geschichte von einer durch das Schicksal auseinandergerissenen Familie in der Gegend des Bayerischen Waldes in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Zentrum steht die konfliktträchtige Liebe zwischen Georg und Anna. Soziale und gesellschaftliche Probleme, wie Rassismus und Diskriminierung, werden thematisiert, ohne den moralischen Zeigefinger zu erheben. Aber auch Solidarität und Mitgefühl erleben die Figuren bei der Bewältigung ihrer Schwierigkeiten. "Erst gründlich nachdenken, dann eine Entscheidung treffen und die Folgen akzeptieren", das Lebensmotto von Georgs väterlichem Freund, kann als Botschaft des Romans verstanden werden. Der Roman ist eine Neuüberarbeitung des Romans "Georg und Anna".

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen