Neuer Beitrag

MHEBehrens

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Dieses Buch setzt sich hauptsächlich mit den in Unterthemen aufgeführten Gebieten auseinander und zwar in Form von Dialogen - das Für und Wider.
Ein Außerirdischer gelangt unsere Erde. Er ist das Ergebnis einer intelligenten Neuentwicklung, nach dem Untergang allen höheren Lebens auf seinem Planeten. 
Der menschliche Hauptdarsteller gerät durch einen falschen Freund in katastrophale Schwierigkeiten und auch seine große Liebe ist in Gefahr.  

Autor: Erika Behrens
Buch: Nicht von dieser Welt?
1 Foto

SzenarioLicht

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo, soweit es sich um ein Druckexemplar handelt, würde ich gern mitlesen.

DieBerta

vor 3 Jahren

Mal ganz was anderes - da wäre ich auch gern dabei :)

Beiträge danach
17 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mabuerele

vor 3 Jahren

Was wird von Natur- und Umweltschutz gehalten?
Beitrag einblenden

Ich habe nun angefangen mit Lesen. Ich möchte mich entschuldigen, dass es so lange gedauert hat.
Otto Normalbürger hat eine etwas krasse Meinung. Er sollte statt Fußball lieber Bildungdfernsehen schauen!

Ich denke, so absolut abwertend sehen das heute die wenigstens.

mabuerele

vor 3 Jahren

Gibt es intelligentes Leben im All?
Beitrag einblenden

Schwierige Frage! Ich persönliche gehe davon aus, dass es extraterristisches Leben nicht gibt.

mabuerele

vor 3 Jahren

Beitrag einblenden

Zum eigentlichen Buch gibt es keinen Unterpunkt. Für mich hat der Beginn einige logische Ungereimtheiten. Der Außerirdische erzählt, dass sie schon einmal auf der Erde waren und nur Ruinen davon übrig sind. Es muss also mehrere tausend Jahre her sein. Dann wundert es mich, dass die hochintelligente Spezis es noch nicht geschafft hat, den eigenen Planeten zu rekultivieren.

Die erste Begegnung mit Les war mir zu viel Hokuspokus. Würde ein intelligentes Wesen wirklich so unplanmäßig vorgehen?

Gut gefallen hat mir die Beschreibung der Entwicklung des eigenen Planeten und die detaillierte Darstellung seiner eigenen Möglichkeiten.

Der Schreibstil lässt sich nicht einfach lesen. Manchmal wechselt die Erzählperspektive abrupt. Nicht immer ist wörtliche Rede oder Gedanken erkennbar. Warum wird die kursive Schrift nur punktuell verwendet? Zeitformen und Satzzeichen kann ich ab und an nicht logisch nachvollziehen.

DieBerta

vor 3 Jahren

Oh, da ist ja wer ;)
Dann will ich nachher mein Buch mal wieder herholen - wo sind die anderen drei?

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Hallo, ich hänge hier auch noch in der Warteschleife. Dann werde ich das Buch mal auch noch einmal vor holen. Ich hab es zwar schon einmal durch, aber mit sich selber quatscht es sich immer so schlecht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Ohhhh, es geht ja los :) Da ich nun doch dabei bin, werd ich nachher gleich mal loslegen ;)

mabuerele

vor 3 Jahren

Beitrag einblenden

Mir fehlen hier etwas die Unterpunkte zum Buch selbst. Auch die Außerirdischen leben in einer Mehrklassengesellschaft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht eines Tages zu Spannungen führt.

Die Sporen werden durch den Wind durchs Weltall getragen?? Welcher Wind??

Neuer Beitrag