Erika Brunner Die ganze Welt ist Bühne

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die ganze Welt ist Bühne“ von Erika Brunner

Judith hat einen großen Traum. Sie will Schauspielerin werden. Obwohl sie die Tochter eines Theaterdirektors ist und großes Talent hat, bleibt ihr als Mädchen die Bühne versagt. So arbeitet sie als Souffleuse und betreut den Fundus der kleinen Wandertruppe. Doch eines Tages wird die Truppe von Straßenräubern überfallen und der Hauptdarsteller so schwer verletzt, dass es keine Alternative gibt: Judith muss einspringen. Für ihre Eltern ist klar: Nur dieses eine Mal. Doch Judith will mehr. Auf dem Schloss ihres Mäzens muss sie erneut auf die Bühne und verzaubert den jungen Lord in Shakes­peares „Sommernachtstraum“. Noch am Abend der Premiere wird sie seine Geliebte. Judith glaubt an ihre Liebe, doch Edward ist bereits versprochen … Die ganze Welt ist Bühne, Und alle Fraun und Männer bloße Spieler. Sie treten auf und gehen wieder ab. – Shakespeare –

Stöbern in Historische Romane

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen