Erika Heitmeyer 1600-1720

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „1600-1720“ von Erika Heitmeyer

Dieser erste Band einer geplanten dreibändigen Gesangbuchgeschichte für das (Erz-)Bistum Paderborn umfasst einen Zeitraum, in dem sich nach der Reformationszeit der facettenreiche Prozess einer äußeren und inneren Rekatholisierung vollzieht. Begleitmedien dazu sind die zunächst im Hochstift, dann im ganzen Bistum verbreiteten Paderborner Gesangbücher. Deren kirchengeschichtliches, kirchenpolitisches, kulturhistorisches und frömmigkeitsgeschichtliches Beziehungsgeflecht wird im vorliegenden Werk erstmalig beschrieben und durch Quellenauswertung und Liedanalysen belegt. Ebenso neu ist die tabellarische Dokumentation des gesamten Liedguts der erhaltenen und nachweisbaren Paderborner Gesangbücher 1600-1720 und damit ein Blick auf Tradition, auf deren Bruch und auf Innovation im kirchlichen Leben. Diese Zugriffe lassen Rückschlüsse zu auf die gottesdienstliche und außergottesdienstliche Verwendung des Liedguts und damit auf Liturgie und Frömmigkeit eines spannenden Jahrhunderts. Zahlreiche Abbildungen veranschaulichen die grafische Ausstattung der Gesangbücher und die ihnen benachbarten Quellen, zeigen relevante Personen und Orte und schließlich Gnadenbilder und Wallfahrtsstätten, die noch heute Ziele betender und singender Pilger sind.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen