Erika Johansen

 4.2 Sterne bei 726 Bewertungen
Autorenbild von Erika Johansen (©Foto: Victoria Webb)

Lebenslauf von Erika Johansen

Erika Johansen wuchs in der San Francisco Bay Area auf, wo sie heute noch lebt. Sie besuchte das Swarthmore College und wurde Anwältin. Zusätzlich abslovierte sie den renommierten Iowa Writer's Workshop. Eine Rede Barack Obamas über die Freiheit inspirierte sie zu ihrem Debütroman Die Königin der Schatten.

Alle Bücher von Erika Johansen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Königin der Schatten9783453319417

Die Königin der Schatten

 (337)
Erschienen am 14.05.2018
Cover des Buches Die Königin der Schatten - Verflucht9783453319585

Die Königin der Schatten - Verflucht

 (174)
Erschienen am 09.07.2018
Cover des Buches Die Königin der Schatten - Verbannt9783453319592

Die Königin der Schatten - Verbannt

 (111)
Erschienen am 10.09.2018
Cover des Buches Die Königin der Schatten 1B07Q5HR8XR

Die Königin der Schatten 1

 (3)
Erschienen am 19.04.2019
Cover des Buches Die Königin der Schatten9783844534122

Die Königin der Schatten

 (0)
Erschienen am 22.04.2019
Cover des Buches The Queen of the Tearling9780857502476

The Queen of the Tearling

 (58)
Erschienen am 01.04.2015
Cover des Buches The Invasion of the Tearling9780062410818

The Invasion of the Tearling

 (24)
Erschienen am 09.06.2015

Neue Rezensionen zu Erika Johansen

Neu
M

Rezension zu "Die Königin der Schatten - Verflucht" von Erika Johansen

Super ! Auf jeden Fall zu empfehlen !
Mattdervor einem Tag

Im Ganzen fand ich den ersten Teil viel spannender, richtig spannend fand ich es erst ab der Mitte der Geschichte

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Königin der Schatten - Verbannt" von Erika Johansen

Nach langer Zeit endlich beendet.
missymausvor 7 Tagen

Nachdem einem starken ersten Teil konnte mich der zweite Teil nicht wirklich überzeugen. Deshalb lag der letzte Teil seit einer gefühlte Ewigkeit unbeendet in meinem Schrank. Doch dieses Jahr hab ich mich endlich aufgerappelt um einen Schlussstrich unter der Reihe zu ziehen.

*

Das Cover vom dritten Teil ist wie gewohnt sehr schön. Sowohl vom Motiv als auch von den Farben passt es sehr gut zu den beiden vorigen Bänden.

*

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und macht wirklich Spaß zu lesen.

Wie auch der vorherige Teil spielt das Buch in zwei Zeiten. Ein Teil spielt natürlich in Kelseas Zeit. Hier wird nahtlos an den zweiten Band angeschlossen. Kelsea hat sich, um ihr Land zu retten, in die Hände des Feindes begeben. Trotz alle ist ihr Land nicht außer Gefahr. Die Kirche will die Macht an sich reißen und das dunkle Wesen, dass Kelsea befreit hatte, treibt sein Unwesen. Auch in Mortmesne sieht es nicht besser auf, denn die Bevölkerung steht kurz vor einem Aufstand. Der zweite Zeitstrang spiel 15 Jahre nach der Überfahrt. Es geht um Katie, die von William Tear und einigen anderen heimlich im Kampf ausgebildet wird. Die Jahre nach der Überfahr waren hart und nach einigen Jahren des Friedens werden allmählich Stimmen laut, die gegen Tears Traum protestieren.

 

Die Thematik hat mir wirklich gut gefallen, doch an der Umsetzung hat es meiner Meinung nach gemangelt. Die Autorin erzählt aus vielen verschiedenen Perspektiven, was alles etwas konfus wirken lässt. Einige Perspektiven waren, wie ich finde, überhaupt nicht nötig gewesen. Hätte man sie weggelassen, hätte sich an der Geschichte selbst nichts geändert. Die Perspektiven waren auch der Grund, warum die Geschichte lange gebraucht hat um Fahrt aufzunehmen oder einen roten Faden zu bekommen. Durch den ständigen Wechsel wurde man immer von einer Geschichte in die nächste gerissen.

In der zweiten Hälfte des Buches werden die Abschnitte länger und bekommt man endlich einen roten Faden. Zwar stehen die einzelnen Abschnitte immer noch für sich, aber er bekommt langsam einen Zusammenhang. Richtig spannend wir es allerdings erst auf den letzten 150 Seiten, ab da geschieht alles Schlag auf Schlag, aber eine Lösung ist dennoch weit und breit nicht in Sicht und langsam hat mich wirklich Sorge beschlichen, wie die Autorin das Ganze retten möchte.

Das Ende fand ich dann ziemlich enttäuschend. Anstatt sich das heroische Ende zu überlegen, dass die Reihe verdient hat, hat sich die Autorin der einfachsten und plumpsten Lösung bedient.

*

Weil das Buch allerdings toll geschrieben war und ich mich dennoch unterhalten gefühlt haben, bekommt das Buch von mir 3/5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Die Königin der Schatten" von Erika Johansen

Nicht perfekt, aber dennoch richtig gut
Mattdervor 9 Tagen

Es hat etwas gedauert, aber nun habe auch ich mich von den überwiegend positiven Rezensionen zum Lesen von "Die Königin der Schatten" verleiten lassen - und jetzt bin ich süchtig. Die Auftakt hat es mir angetan (Band 2 liegt schon griffbereit), was dem atmosphärischen Erzählstil der Autorin, dem fantastischen mittelalterlich-anmutenden Setting, den komplexen, abwechslungsreichen Figuren und dem zugrundeliegenden Plot, der bisher noch alles offen lässt, zu verdanken ist. Kurzum: Das Gesamtpaket ist einfach gelungen. Anfangs hat mich die Story ein klitzekleines bisschen an Sophie Jordans "Königreich der Schatten" erinnert, von dem ich leider nicht besonders überzeugt war. Aber nach nur wenigen Seiten war klar, dass Erika Johansen einen ganz anderen Weg beschreitet - zum Glück!
Ich finde, eine Geschichte steht und fällt (mal abgesehen vom Plot) mit ihren Figuren. Hier hat Johansen ein gutes Gespür bewiesen, denn sie liefert sehr vielschichtige und damit interessante Charaktere, allen voran Kelsea. Zunächst einmal war es erfrischend für mich, mal keine umwerfende Schönheit als Protagonistin zu haben, sondern eine optisch unscheinbare junge Frau. Dafür hat sie andere Qualitäten: Sie ist ein faszinierender Mix aus kindlich-jugendlicher Unerfahrenheit, Naivität und Übermut sowie majestätischer Erhabenheit und entsprechendem Durchsetzungsvermögen. Sie ist nicht gerade auf den Kopf, geschweige denn auf den Mund gefallen, hat Feuer und beweist Kampfesgeist und Rückgrat. Die Weitsicht fehlt ihr allerdings zuweilen, denn gleich ihre erste Aktion als (noch ungekrönte) Königin ist zwar unglaublich human und zeigt ihren einfühlsamen, gütigen Charakter, aber sie ist auch recht unbedacht, wie sie schon bald feststellen wird. Sie hat es zwar damit geschafft, das Volk für sich einzunehmen, aber die Konsequenzen, die ihr Handeln auf Dauer nach sich ziehen wird, sind von katastrophalem Ausmaß. Es wird sich zeigen, ob ihre Entscheidung so klug war und ob und wie sie sich und ihre Untertanen aus der Misere befreien kann. Für mich ist aber schon jetzt klar, dass sie das Potenzial zu einer wahren Herrscherin und echten Heldin hat.
Auch von Mace, dem Anführer ihrer Eskorte, bin ich ein absoluter Fan, wenngleich es ein wenig länger gedauert hat, bis er mein Herz erweichen konnte. Er ist wortkarg, grummlig und nicht besonders humorvoll, aber scharfsinnig und wachsam und verteidigt Kelsea mit seinem Leben. Er ist wie der Vater, den sie nie hatte (und vielleicht ist er das ja auch - wer weiß?!). Auch die übrigen Soldaten, beispielsweise Kelseas Leibwache Pen, finde ich soweit vielversprechend.
Neben Kelseas Perspektive gibt es noch die der Roten Königin, die ich - unnötig es zu sagen - nicht ausstehen kann, aber bei der es mich gleichzeitig interessiert, was es mit ihr auf sich hat, sowie des Torwächters Javel. Bei ihm bin ich besonders gespannt, welche Rolle er noch spielen wird. Die Rote Königin ist übrigens nicht die Einzige, die eine Bedrohung für Kelsea darstellt, denn sie hat sich schon jetzt ein paar widerliche, blutrünstige Feinde gemacht. Ich denke, sowohl die omnipräsente Lebensgefahr (bisweilen geht es ziemlich blutig zu) als auch die diversen Überraschungsmomente haben erheblich dazu beigetragen, dass ich voll und ganz auf den Roman fokussiert war. Ich muss allerdings zugeben, dass mir der Anfang weniger zugesagt hat, aber das Durchhalten hat sich wirklich gelohnt, weil es, nachdem einmal Bewegung in die Handlung gekommen ist, fast immer etwas für Kelsea zu tun gab. Wenn sie sich nicht gerade um Komplotte gegen sie sorgen muss, muss sie sich eine Strategie zurecht legen, um das wirtschaftlich zugrunde gerichtete Land wieder zum Erblühen zu bringen. In der Hinsicht gab es noch nicht allzu viel zu erfahren, aber die Grundsteine sind schon gelegt.
Zum Schluss sei noch erwähnt: Es gibt keine Liebesgeschichte - zumindest noch nicht. Somit lenkt auch nichts vom Wesentlichen (der Besteigung des Throns und der Vernichtung der Roten Königin) ab. Ich gebe zwar gerne zu, dass ich es ganz gerne mag, wenn ein bisschen Romantik und Herzschmerz enthalten sind, aber sie sollten - gerade in solchen Geschichten - eine untergeordnete Rolle spielen. Die rührenden Loyalitätsbeweise ihrer Garde, speziell die von Mace, waren für mich hier vollkommen ausreichend. Wer braucht da schon Liebesbekundungen?!

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Königin der Schatten - Verbanntundefined

Hallo zusammen,

in der Gruppe Serien-Leserunden haben wir beschlossen, zusammen "Die Schattenkönigin" zu lesen. Starten wollen wir voraussichtlich am 25.01.2019

Jeder, der mitlesen möchte, ist herzlich Willkommen! :)

Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenen Exemplar.

Viel Spaß mit dem Buch :)

121 Beiträge
Cover des Buches Die Königin der Schatten - Verfluchtundefined

Hallo zusammen,

in der Gruppe Serien-Leserunden haben wir beschlossen, zusammen "Die Schattenkönigin" zu lesen. Starten wollen wir voraussichtlich am 06.12.2018.

Jeder, der mitlesen möchte, ist herzlich Willkommen! :)

Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenen Exemplar.

Viel Spaß mit dem Buch :)

115 Beiträge
Cover des Buches Die Königin der Schattenundefined

Hallo zusammen,

in der Gruppe Serien-Leserunden haben wir beschlossen, zusammen "Die Schattenkönigin" zu lesen. Starten wollen wir voraussichtlich am 24.09.2018.

Jeder, der mitlesen möchte, ist herzlich Willkommen! :)

Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenen Exemplar.

Viel Spaß mit dem Buch :)

51 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Tatsuvor 2 Jahren
Juhu, sehr schön =)

https://www.lovelybooks.de/autor/Erika-Johansen/Die-K%C3%B6nigin-der-Schatten-Verflucht-1207856849-w/leserunde/1812739834/

Hier ist schon mal den Link, Unterthemen kommen auch noch rechtzeitig (dieses Mal dann direkt mit Kapitelangaben ;)

Ich habe einfach mal den Nikolaustag rausgepickt. Wenn es bei einem dort um den Dreh so gar nicht passt, einfach melden! :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks