Die Königin der Schatten

von Erika Johansen 
4,2 Sterne bei297 Bewertungen
Die Königin der Schatten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (239):
_Jassis avatar

Durchweg spannendes Buch. Ich bin schon gespannt, auf die Folgebände!

Kritisch (12):
sameas avatar

Gute Idee, doch die Protagonisten sind mir zu wenig ausgearbeitet. Die Gedankenwelt der Charaktere bleibt dem Leser zu sehr verborgen.

Alle 297 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Königin der Schatten"

Ein Königreich, das seit vielen Jahren von mächtigen Feinden bedroht wird. Eine junge Herrscherin, die von einem Tag auf den anderen die Verantwortung für Tausende von Menschen übernehmen muss. Und eine uralte Magie, die das Potenzial in sich birgt, ganze Welten zu retten oder zu zerstören ... Für Kelasea Raleigh ist nichts so, wie es sein sollte: Sie hat nie darum gebeten, mit neunzehn Jahren die Königin eines bettelarmen Landes zu werden. Niemand hat sie auf den Hass, der ihr am eigenen Hof entgegenschlägt, vorbereitet. Und nie hätte sie gedacht, dass zwei grundverschiedene Männer die Zukunft ihrer Regentschaft mitbestimmen werden. Hin zum Licht oder hin zum Dunkel ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453319417
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:14.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne129
  • 4 Sterne110
  • 3 Sterne46
  • 2 Sterne9
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    KaterinaFrancescas avatar
    KaterinaFrancescavor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein feministisches Statement!
    Ein feministisches Statement

    Die junge Kelsea wusste immer, dass der Tag kommen würde, an dem sie ihre Zieheltern verlassen müsste. Als Baby war sie aus dem Palast geschmuggelt worden, weil man ihr als Erbin der Königin von Tearling stets nach dem Leben trachten würde. Auch ihre Mutter starb kurz nachdem Kelsea fortgebracht wurde. Nun ist der Thron verweist, nur Kelseas schwacher und genussüchtiger Onkel regiert noch. Bedroht wird das Volk aus dem Osten von Mortmesne, beherrscht von der Roten Königin, einer angeblich unsterblichen Hexe. Wegen der Übermacht Mortmesne muss Tearling Tribut zahlen, Monatlich werden Menschen ausgelost, die als Tribut an Mortmesne gehen - in die Sklaverei. Kelsea sieht sich mit einem Scherbenhaufen konfrontiert und muss sich vielen unschönen Wahrheiten stellen, während Adlige, Kirche und andere ihr nach dem Leben trachten. Beschützt wird sie von der Königinnen-Garde, doch Vertrauen will verdient sein.

    Die Tearling-Reihe gefällt mir sehr gut. Die Protagonistin Kelsea ist keine Schönheit, dafür aber mitfühlend, gerecht und klug. Sie will nur das beste für ihr Volk und setzt alles daran, deren Lage zu verbessern. Gleichzeitig wird hier nichts geschönt. Die Gräuel des Krieges sind schonungslos und treffen, wie in der Realität, am Härtesten die Frauen und Kinder. Vergewaltigiungen und Kindesmissbrauch sind die abscheulichen Begleitumstände der Eskalationen von Gewalt und Kelsea fühlt einen gerechten Zorn auf die Kreaturen, die diese verursachen. Kelseas Onkel, der Regent, ist ein schwacher Mann, dem von niemandem Respekt entgegengebracht wird. In seinem Narzissmus glaubt er tatsächich, ihm würde großes Unrecht angetan, als Kelsea ihn zur Rechenschaft ziehen lässt.
    Einer der interessantesten Charaktere ist Mace, seines Zeichens Hauptmann der Königinnen-Garde. Von allen gefürchtet und gerissen, ist sein Markenzeichen ein Morgenstern.
    Ebenso mysteriös ist die Figur des Fetch, eines Meisterdiebes mit Harlekinmaske, der dem Regenten schon immer das Leben schwer machte, doch Kelseas Wert erst einschätzen will. Die unscheinbare Kelsea fühlt eine, wie sie selbst erkennt, unbesonnene Zuneigung zu dem Mann, dessen jugendliches Aussehen sein wahres Alter verbirgt.
    Kelsea selbst muss mit der Zeit erkennen, dass ihr eine große Verantwortung aufgebürdet wurde. Nach und nach erkennt sie, dass die Saphirketten, die man ihr als Kind mit auf den Weg gab, ungeahnte Kräfte entfesseln und sie Dinge sehen lassen, die anderen verborgen bleiben.
    Der Roman hat mich auch deshalb so begeistert, weil er ein feministisches Statement abgibt, indem er schonungslos die Schwäche und Verdorbenheit der herrschenden Männer vorführt. Die Bigotterie des Klerus und die Grausamkeiten des Zensors Arlen Thorne, ehemals zuständig für den Sklaventransport werden entlarvt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nachtschattenmaedchens avatar
    Nachtschattenmaedchenvor 8 Tagen
    Ein Königreich voller Intrigen, Magie und starker Protagonisten

    Als ich den Klappentext des Buches zum ersten Mal gelesen hatte, war mir sofort klar, dieses Buch will ich lesen! Trotzdem hat es dann noch etwas gebraucht, bis ich tatsächlich dazu gegriffen habe… und es hat sich gelohnt.

    „Ein Königreich, das seit vielen Jahren von mächtigen Feinden bedroht wird. Eine junge Herrscherin, die von einem Tag auf den anderen die Verantwortung für Tausende von Menschen übernehmen muss. Und eine uralte Magie, die das Potenzial in sich birgt, ganze Welten zu retten oder zu zerstören ... Für Kelasea Raleigh ist nichts so, wie es sein sollte: Sie hat nie darum gebeten, mit neunzehn Jahren die Königin eines bettelarmen Landes zu werden. Niemand hat sie auf den Hass, der ihr am eigenen Hof entgegenschlägt, vorbereitet. Und nie hätte sie gedacht, dass zwei grundverschiedene Männer die Zukunft ihrer Regentschaft mitbestimmen werden. Hin zum Licht oder hin zum Dunkel ... „ (Klappentext)

    Entgegen meiner Erwartungen spielt das Buch allerdings nicht in der Vergangenheit, sondern in der Zukunft. Diese Zukunft nähert sich allerdings wieder an der Vergangenheit an. Denn es gibt keine elektronischen Geräte mehr, keine Autos, Bücher sind sehr selten geworden und auch die medizinische Versorgung ist sehr schlecht. Diese Idee hat mir sehr gut gefallen, weil ich es so noch nie gelesen hatte auch wenn die Welt ungefähr so beschrieben wurde wie ich es mir vor dem Lesen vorgestellt hatte.

    Zu Beginn des Lesens hatte ich die Befürchtung, dass sich das Buch durch seine 544 Seiten an der ein oder anderen Stelle ziehen könnte und mich somit nicht durchgehend fesseln würde (vor allem weil ich zu der Zeit nicht so viel Zeit hatte zu lesen). Denn auch die einzelnen Kapitel sind sehr lang. Aber dies war zum Glück nicht der Fall. Die Autorin schafft in dem Buch eine gelungene Abwechslung zwischen spannender Handlung und auch mal ein paar ruhigeren Seiten in der die Welt in der wir uns befinden genauer erklärt wird.

    Die Geschichte wird aus der Sicht von mehreren Protagonisten erzählt, hauptsächlich allerdings von der Hauptprotagonistin Kelsea. Mir hat das sehr gut gefallen, da es eine Abwechslung in das Buch gebracht hat, ich denke sonst wäre es deutlich langweiliger gewesen. So lernt der Leser auch ganz andere Seiten der neues Welt kennen außer die der „Königin“. Auch wenn Klesea eine außergewöhnliche Protagonistin ist, nicht so wie man sich die typische Königin vorstellen würde. Kelsea ist mutig, hilfsbereit und stark und trotzdem hat sie auch ihre Schwächen und ist nicht perfekt. Es kommen aber auch noch viele andere Charaktere vor, auf dich ich mich im nächsten Band freue. Der einzige Kritikpunkt, den ich habe war, dass ich teilweise etwas durcheinander gekommen bin aufgrund der vielen Informationen und Protagonisten. Aber auch das hat sich gebessert, wenn man erst mal in der Geschichte drin war.

    Auch der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Erika Johansen hat es geschafft, dass die Handlung nicht vorhersehbar ist und dadurch langweiliger wird. Auch hat der Leser immer irgendwelche Fragen, die noch ungeklärt sind und auf eine Antwort folgen meistens weitere Fragen.

    „Königin der Schatten“ ist definitiv ein gelungener Fantasyroman (mit nicht zu viel Fantasy) den ich jedem der sich gerne in eine andere Welt und Zeit entführen lässt empfehlen kann. Gespielt in einem Königreich voller Machtkämpfe, Intrigen aber auch Freundschaften, Vertrauen und etwas Magie. Ich freue mich schon auf den zweiten Band!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    st-aniies avatar
    st-aniievor 2 Monaten
    Gelungener Auftakt

    "Die Königin der Schatten" ist der erste Teil einer Trilogie. Das Buch erschien am 15.05.2015 im Heyne Verlag.


    Inhalt:
    Im Babyalter wurde Kelsea zu Pflegeeltern in die Abgeschiedenheit gegeben. Denn Kelsea ist die Thronerbin und muss geschützt werden. Mit 19 Jahren wird sie von der Königinnen-Garde abgeholt und zur Festung geleitet. 
    Kelsea muss feststellen das ihre Mutter keineswegs die Heldin ihrer Träume war und ihr Onkel, der Regent, alles nur noch verschlimmert hat. Kelsea sieht ein Land in Trümmern, das sie wieder aufzubauen gedenkt, allerdings droht auch Gefahr von dem Nachbarreich Mortmesne und seiner Königin, die nur "die rote Königin" genannt wird. 

    Meine Meinung:
    Das Cover ist mir sofort positiv aufgefallen. Ich finde die Farben und das Schloss sehr passend und schön. 
    Der Klappentext ist ebenfalls sehr ansprechend.
    Zu Beginn hatte ich ein wenig Schwierigkeiten in die Geschichte einzutauchen. Das lag hauptsächlich am Schreibstil. Dieser ist sehr ausführlich und langatmig. In manchen Situationen zieht es sich sehr in die länge. Wiederholungen werden ebenfalls nochmals ausschweifend beschrieben, was ich zwischenzeitlich etwas anstrengend fand zu lesen. 
    Wenn man sich jedoch einmal an den Schreibstil gewöhnt hat, fliegen die Seiten nur so dahin.
    Was am Anfang auch sehr gewöhnungsbedürftig war, waren die Wechsel der Sichtweisen in den Kapiteln. Oftmals gab es 4 oder 5 Wechsel der Sicht. Aber auch das fand ich nach einer Weile nicht mehr als Belastung, sondern fand es gut gelungen, da man so von jeder Seite mal etwas erfuhr.
    Die Charaktere sind alle einzigartig und jeder hat seine Geheimnisse die man aufdecken und wissen möchte. Anfangs hatte ich ein wenig die Befürchtung das die Protagonistin naiv und kindlich handelt, doch schon nach ein paar Seiten hat sich das Gegenteil herausgestellt. Man erkennt sehr früh den Mut und die Stärke. 
    Die Idee der Geschichte wurde gut umgesetzt und es macht Spaß zu lesen. 
    In Band 1 kommen sehr viele Fragen und Geheimnisse auf von denen nur wenige gelöst werden, weswegen es einem nur noch mehr in den Fingern juckt Band 2 zu lesen.

    Fazit:
    Trotz langatmigen und sehr ausschweifenden Schreibstil kann ich das Buch nur empfehlen. Für alle Fantasy-Fans auf jedenfall ein muss. 

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    seekingzamonias avatar
    seekingzamoniavor 2 Monaten
    Spannender Genremix

    Kelsea ist neunzehn, als sie von der Eskorte ihrer verstorbenen Mutter in ihr Königreich gebracht wird. Ihr ganzes Leben hat sie bei Pflegeeltern verbracht, nun muss sie ihr Erbe antreten als Regentin eines verarmten, zerrissenen Landes. 

    Geschützt vor Verfolgern hat sie ihr Leben bis dato bei Pflegeeltern verbracht, nun steht sie ihrem Schicksal alleine gegenüber. Und nicht nur der Hofstaat, ihr Onkel, der Regent, sondern auch ihr eigenes Volk misstraut ihr. 

    Kelseas einzige Chance ist es, ihr magisches Erbe zu finden, um sich und ihre Untertanen zu schützen - wenn sie es denn lange genug schafft, zu überleben.

    .

    Erwartet hatte ich eigentlich einen historischen Roman. Ist es auch, klar - aber vor Allem ist es High Fantasy … und die nimmt nicht nur einige wenige Male sogar Bezüge auf unsere Zeit. Eine interessante Mischung verschiedener Genres und Bereiche, sprachlich wirklich spannend aufgezogen. 

    .

    Die Welt, die Erika Johansen erschaffen hat ist komplex und vielschichtig aufgebaut, die Charaktere interessant und selten plakativ. Man kann sich gut reinfinden in ihr Verhalten, besonders bei Kelsea, die eine persönliche Entwicklung durchläuft, die Dreh- und Angelpunkt des Buches ist. Zu Beginn ein Teenager, der in der Theorie vorbereitet wurde auf das Leben wird sie im Verlauf des Buches zu einer mutigen, vorausschauenden und emphatischen Herrscherin.

    Der Großteil der Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt, manchmal jedoch wechselt die Perspektive, wodurch man mehr Einsicht in die Handlungs- und Denkweise der anderen Protagonisten bekommt. 

    .

    Viele Fragen, die man im Verlauf der Handlung hat werden am Ende des Buches beantwortet - manche allerdings noch nicht … da aber der zweite und auch dritte Teil der Serie ja schon zu haben ist werde ich wohl mal weiterlesen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Liisaaa_thvor 3 Monaten
    Auftakt der Triologie

    Cover: Mir gefallen die Farebn sehr gut und das Schloss passta uch einigermaßen zur Geschichte

    Schreibstil: ich brauchte am Anfang um rein zu kommen, aber wenn man sich einmal dran gewöhnt hat ging es sehr gut.

    Meinung: Die Geschichte an sich ist wirklich interessant und irgendwie auch ganz anders als man denkt. Viele Intrigen, Kämpfe und Verrat sind zu finden. Die Autorin hält auch mit erläuterungen, Verletzungen und indiskreter Wahrheit nicht hinterm Berg was den Leser vlt manchmal überrascht. Das war aber auf jeden fall mal abwechslungsreich und teilweise auch brutal.
    Im Großen und Ganzen mag ich die Geschichte um Kelsea und die Vergangenheit um die zwei Reiche die nach und nach aufgedeckt wird.
    Allerdings wurde mir zu oft und viel in der Vergangenheit herumgestochert. Immer wieder gibt es "Flashbacks" aus Kelseas Kindheit in denen sie irgendeine Lehre drauß gezogen hat und nun auch anwendet. Teilweise interessant, aber teilweise auch einfach zu viel.
    Ihre Art und Weise wie sie die Dinge anpackt gefällt mir aber sehr, die skurpellosigkeit der Autorin unterstützt auch Kelseas Wesen sehr gut. Sie ist sich nicht zu fein, auch die hässlichen Seiten zu akzeptieren oder auf sich zu nehmen und will einfach nur eine guite Königin sein.

    Band 2 werde ich auch jetzt direkt im Anschluss lesen, denn es gibt noch so unglaublich viel was ich wissen muss. In diesem Band galt es erstmal einen Überblick zu gewinnen und sich heranzutasten. Viel hat man noch gar nicht erfahren und die Lage fängt erst am Ende des Bandes an sch zuzuspitzen.
    Ich muss jetzt natürlich langsam mal herausfinden wer Kelseas Vater ist, was es mit Lazarus Vergangenheit auf sich hat und wie in Gottes Namen sie das ganze wieder hinbiegen wollen.

    Also die Folgebände versprechen großes und ich bin sehr gespannt!

    Fazit: Eine Reihe die wahrscheinlich durch ihre Folgebände brillieren wird!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LilithSnows avatar
    LilithSnowvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein grandioser Auftakt einer Trilogie. Eine Story die zum Nachdenken anregt.
    Ein Mädchen auf dern Weg zur Königin

    Rezension zu

    Die Königin der Schatten von Erika Johansen

    Verlag: Heyne Verlag
    Seiten: 544
    https://amzn.to/2z8flcu

    Klappentext:
    Ein Königreich, das seit vielen Jahren von mächtigen Feinden bedroht wird. Eine junge Herrscherin, die von einem Tag auf den anderen die Verantwortung für Tausende von Menschen übernehmen muss. Und eine uralte Magie, die das Potenzial in sich birgt, ganze Welten zu retten oder zu zerstören ... Für Kelasea Raleigh ist nichts so, wie es sein sollte: Sie hat nie darum gebeten, mit neunzehn Jahren die Königin eines bettelarmen Landes zu werden. Niemand hat sie auf den Hass, der ihr am eigenen Hof entgegenschlägt, vorbereitet. Und nie hätte sie gedacht, dass zwei grundverschiedene Männer die Zukunft ihrer Regentschaft mitbestimmen werden. Hin zum Licht oder hin zum Dunkel ...

    Meine Meinung:
    Ein unglaublicher Schreibstil und eine atemberaubende Story.
    Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, weil mich der Schreibstil so mitgerissen hat. Ich liebe es wenn mich das Kopfkino so im Griff hat, also würde ich die Welt und das Geschehen direkt miterleben. Eine Protagonistin die zwar eine Kindheit hatte, aber mehr als ungewöhnlich von ihren  Zieheltern erzogen wurde. Die Gründe, werden zum Ende des Buches klar und man kann vieles nachvollziehen, worüber die Hauptperson Kelasea immer wieder während der Zeit nachdenkt. Vom ins kalte Wasser geschmissen zur Kriegerin und Wahrhaften Königin, zwei Männern, die ihr Leben verändern und ihre Entscheidungen beeinflussen, aber  trotzdem die eigenen Entscheidungen treffen lässt. 
    Der Werdegang eines 19 Jahre alten Mädchens, dem seit der Geburt nach dem Leben getrachtet wird.  Alte und geheimnisvolles  Magie, die sich immer weiter im Laufe der Geschichte entwickelt und bemerkbar macht.  Das Ende ist in sich abgeschlossen, trotzdem macht der Fortschritt und die Angst auf die Zukunft  neugierig wie es weitergehen wird. Was wird der Zensur weiter planen? Wie wird sich die Kirche einmischen? Was wird die Rote Königin unternehmen und wer ist sie eigentlich? So viele Fragen, die hoffentlich in Band zwei beantwortet werden.

    Ich freue mich auf Band zwei und kann es gar nicht abwarten, weiterzulesen.

    Von mir gibts volle 5 Sterne für diese spannende und Magie volle Story.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Eliza_s avatar
    Eliza_vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Erzählstil, super spannend und kein Cliffhanger. Ich freu mich auf Band 2.
    Toller Erzählstil, spannendes Abenteuer

    Erster Satz im Buch:
    Kelsea Glynn verharrte reglos, während sie zusah, wie sich die Reiter ihrem Zuhause näherten.

    Inhalt:
    Einsam aufgewachsen mit nur 2 Bezugsperson, ohne Freunde, ohne Familie. Die Königin von Tearling. Zu ihrem 19ten Geburtstag wird  Kelsea von der Garde der Königin abgeholt um gekrönt zu werden und um ihr Land zu regieren, das verarmt ist und von korrupten Menschen ausgebeutet wird. Überlebt sie ihre Reise ins Schloss unbeschadet und kann sie ihr Land retten? 

    Meine Meinung:
    Ein sehr fesselnder spannender Schreibstil, der mich nicht mehr losgelassen hat. Die Figuren sind ausnahmslos tiefgründig und sehr gut herausgearbeitet. Ich finde es etwas schade das Kelsea so burschikos dargestellt wird, aber vielleicht wird sich das ja noch ändern.

    Ich freue mich sehr auf den zweiten Band der Reihe der hoffentlich genauso gut geschrieben ist. Vielleicht werden ja auch ein paar Geheimnisse gelöst?

    Kommentieren0
    146
    Teilen
    Haliaxs avatar
    Haliaxvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: So spannend, dass ich das Buch in zwei Tagen ausgelesen habe. Für jeden Fantasyfan - unbedingt lesen!
    Ein Buch, das hervorsticht.

    Kelsea steht vor einer Aufgabe, die unmöglich erscheint. Sie soll als Königin das Land Tearling regieren, das arm ist und dessen Volk ihr misstraut. Die gefährliche rote Königin aus dem Nachbarland Mortmesne trachtet ihr nach dem Leben und tut alles in ihrer Macht, um sie loszuwerden, bevor sie ihr Erbe antreten kann. Wird sie dieser großen Aufgabe der Regentschaft gewachsen sein?


    Die Königin der Schatten von Erika Johansen ist das erste Buch der Serie, das sich um das Reich Tearling dreht. Kelsea wurde 19 Jahre versteckt und ausgebildet, um den Thron zu übernehmen. Man ist von Anfang an mit Intrigen konfrontiert. Nicht nur die Feinde der Nachbarländer drängen auf ihren Tod, sondern auch die eigenen Leute sehen ihrer Krönung misstrauisch entgegen. Diese Eigenschaft macht das Buch umso spannender. 

    Kelsea ist ein Charakter in dem man sich verlieren kann. Sie zeigt sich stets selbstsicher, obwohl sie es nicht ist. Aus ihrer Perspektive kann man in ihre Gedanken einsteigen und ihre Unsicherheiten, was ihr Erbe und die große Verantwortung anbelangt, deutlich spüren.
    Anders als in den meisten Jugend-fantasybücher kommt diese Geschichte ganz ohne Liebesgeschichte aus. Es ist zwar eine kleine Schwärmerei zu finden, aber das Hauptaugenmerk wird definitiv auf Kelsea, ihr verborgenes Talent und auf den Thron von Tearling gelegt. 

    In diesem 1. Teil erhält man schon einen kleinen Einblick in die Magie dieser Welt. Die rote Königin nutzt sie zu ihren Gunsten und in Kelsea regt sich ein kleiner Funken. Es wird sehr wenig davon preisgegeben, weshalb ich hoffe, dass es in dem nächsten Teil eine größere Rolle spielen wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Knigaljubs avatar
    Knigaljubvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Atemberaubend! Kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu verschlingen.
    Endlich mal wieder ein Buch, bei dem der Klappentext hält, was er verspricht!

    Emma Watson konnte es nicht mehr aus der Hand legen und der Verlag preist es als „Epos vom Weltrang von Game of Thrones‟ an – auf den ersten Teil der Tearling-Saga habe ich mich wahnsinnig gefreut und entsprechend recht hohe Erwartungen gehabt, die zum Glück nicht enttäuscht wurden.

    Zum Inhalt:

    Es ist echt schwer, bei der Inhaltsangabe nicht zu viel preis zu geben, denn irgendwie steckt in dem Buch so viel drin, das alles so wichtig zu wissen erscheint – aber vielleicht ist es besser, das meiste selbst zu entdecken. Dennoch: Kelsea wächst bei zwei älteren Leuten am Rande eines Waldes auf, da sie sich (vor ihrem machthungrigen Onkel) versteckt halten muss, bis sie alt genug ist, um den Thron zu besteigen. Als sie endlich ihr 19. Lebensjahr erreicht, ist es so weit: Begleitet von einer königlichen Garde tritt sie den Weg zum Palast und dem ihr rechtmäßig zustehenden Thron an. Sie muss die Entdeckung machen, dass der Frieden mit dem angrenzenden Mort-Königreich brüchig ist und bereits von Beginn an schwerwiegende Entscheidungen treffen. Neben der Frage, wem sie vertrauen kann, steht auch die nach dem Geheimnis des jadefarbenen Anhängers an ihrer Kette, den sie von klein auf trägt und niemals ablegen durfte...

    Meine Meinung:

    Zugegeben, es hat ein paar Seiten gedauert, bis ich so richtig in der Geschichte ankam, aber später dann wollte ich das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Johansen nimmt den Leser mit einer außergewöhnlich starken Protagonistin, einer interessanten Welt, deren Hintergründe noch ein paar Rätsel aufgeben, sowie einer spannenden Handlung gefangen. Dabei geht es durchaus mal grausam zu, weshalb der Vergleich mit Game of Thrones bereits zum Teil gerechtfertigt ist. Einen anderen Teil des gelungenen Vergleichs machte für mich aber auch die Protagonistin Kelsea aus, die mich im Laufe der Zeit immer mehr an Arya Stark erinnerte. Sie ist so stark und handelt so ehrenvoll, dass es einfach wahnsinnig viel Spaß macht, sie auf ihrem Weg auf den Thron zu begleiten. Erfrischend ist auch, dass sie immer mal wieder mit sich selbst (und ihrem unscheinbaren Äußeren) kämpft, was das Identifikationspotential und irgendwie auch die Sympathie für sie erhöht.
    Gut gefallen hat mir neben der hervorragenden Charakterzeichnung, dass die Erzählperspektive zwischendurch wechselt und wir auch Einblicke in das Leben am Hof der Roten Königin im befeindeten Mortreich bekommen. Außerdem sehr gelungen: Das Verhältnis von aufgeworfenen und beantworteten Fragen steht in einem sehr guten Gleichgewicht, sodass man den ersten Teil zufrieden zuklappen und sich auf den zweiten bereits freuen kann.

    Fazit:
    Eine starke Protagonistin in einer dystopisch anmutenden Welt und eine fesselnde Handlung mit einer angenehmen Portion Magie: Ich kann es kaum erwarten, auch den nächsten Teil zu verschlingen!

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    EmilisLeidenschafts avatar
    EmilisLeidenschaftvor 5 Monaten
    Die Königin der Schatten von Erika Johansen

    |D I E   K Ö N I G I N   D E R   S C H A T T E N |

    Autorin: Erika Johansen

    Genre: Fantasy Roman

    Verlag: Heyne

    Buchlänge: 544 Seiten

    Preis: 14,99€

    ISBN-Nummer: 978-3-453-31586-0

    C O V E R

    Das Buchcover gefällt mir sehr, weil es dunkel ist. Seit kurzem hab ich meine Bewunderung für schwarze Cover entdeckt und dieses ist wirklich ein Musterbeispiel. Auch wenn mir gelb nicht gefällt, passt es gut, weil es ein bisschen an Feuer erinnert. Die Festung sieht aufgrund des gelben Scheins im Hintergrund sehr bedrohlich aus.

    K L A P P E N T E X T

    DER THRON WARTET AUF SEINE KÖNIGIN. FALLS SIE LANGE GENUG LEBT, UM IHN ZU BESTEIGEN.

    Das Königreich Tearling ist ein armes Land – zerrüttet von Machtgier, Korruption und Intrigen. Um der Invasion durch seinen mächtigen Nachbarn Mortmesne zu entgehen, schloss Tearling einst einen so verhängnisvollen wie grausamen Pakt – einen Pakt, den niemand infrage stellte, bis die junge Prinzessin Kelsea Glynn an die Macht kommt: Sie ist entschlossen, das Unrecht in ihrem Land zu beenden. Doch wenn sie am Hof überleben will, darf sie sich keinen einzigen Fehler erlauben.

    A U F B A U / I N H A L T {S P O I L E R}

    Das Buch ist in drei Teile (Bücher) geteilt. Im ersten Teil geht es um Kelsea’s Reise nach Neulondon. Dort soll sie ihre Pflichten als Königin antreten. Dieses erste Buch wurde nicht nur aus Sicht der Protagonistin, Kelsea, geschrieben, sondern auch aus Sicht von der Roten Königin, die sich Sorgen wegen Kelsea macht, Javel, eine Torwache und dem Fetch, der Kelsea auf ihrer Reise begegnet und der Vater aller Diebe ist.
    Der zweite Teil handelt von ihrem ersten Monat im Palast. Die trifft Entscheidungen und lebt mit den Konsequenzen. Es werden Vorkehrungen für einen möglichen Krieg getroffen und Kelsea blüht in der Rolle der Königin förmlich auf. Auch dieser Teil wurde nicht nur aus ihrer Sicht geschrieben. Neben den Personen, die man schon aus dem ersten Teil kannte, kamen noch Thomas, der Regent und Onkel von Kelsea und Pater Tyler, der sie zur Königin gekrönt hat, hinzu.
    Im letzten Teil befreit Kelsea mit ihrer treuen Garde die Menschen, die nach Mortmense verschleppt werden sollen. Das schaffte die nur dank ihrer Saphirketten. In den Teil werden nur die Sichten von Kelsea, Javel und der Roten Königin beschrieben.

    F A Z I T

    Ein sehr spannendes Buch, das einen sofort fesselt. Man möchte wissen, wie das Buch weiter geht und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Die Idee der Geschichte gefällt mir, da es mal etwas anderes ist. Ich kann mich zwar nicht so gut in Kelsea hineinversetzt aber ich verstehe sie. Dass es bis jetzt keine Liebesgeschichte gibt, finde ich nicht schlimm, aber ich hoffe, dass sich zwischen ihr und dem Fetch doch noch was entwickelt oder, dass man mehr über ihm erfährt. Spannend für mich zu wissen wäre auch noch wer Kelseas Vater ist, was hoffentlich in den nächsten Büchern aufgeklärt wird.
    Der einzigste was mich stört, ist die nicht wirklich vorhandene zeitliche Einordnung. Zuerst dachte Ich, dass es eine andere Welt ist aber nach und nach gab es Hinweise, dass es sich nicht so ist, wie ich vermutet hatte. Es wird von Shakespeare, Herr der Ringe und J. K. Rowling gesprochen, was mich irritiert hat. Ich weiß jetzt ungefähr den Geschichtlichen „Backround“ aber ich hätte mir gewünscht, dass das klarer für den Leser wäre.
    Ansonsten ein überraschend gutes Buch und ich kann es nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Tatsus avatar

    Hallo zusammen,

    in der Gruppe Serien-Leserunden haben wir beschlossen, zusammen "Die Schattenkönigin" zu lesen. Starten wollen wir voraussichtlich am 24.09.2018.

    Jeder, der mitlesen möchte, ist herzlich Willkommen! :)

    Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenen Exemplar.

    Viel Spaß mit dem Buch :)

    Tatsus avatar
    Letzter Beitrag von  Tatsuvor 7 Stunden
    Vielleicht Ende November / Anfang Dezember?
    Zur Leserunde
    Daniliesings avatar

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015?

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten!

    PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest!

    Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen!

    Unsere große Verlosung für euch!

    Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder?

    1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt!
    http://www.lovelybooks.de/leserpreis/
    Grafikmaterial findet ihr hier!

    2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein.
    http://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben.

    Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich!

    Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben!

    PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!
    Tatsus avatar
    Letzter Beitrag von  Tatsuvor 3 Jahren
    Oh, wie schön, danke für den Link! Ich werde dabei sein :)
    Zur Leserunde
    Buechersalat_des avatar
    Wir verlosen dieses tolle Buch auf unserem Blog. Für nähere Infos einfach *HIER klicken. Teilnahme bitte nur direkt auf dem Blog. Viel Glück!

    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks