Erika Pluhar Als gehörte eins zum anderen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als gehörte eins zum anderen“ von Erika Pluhar

Sie ist Schauspielerin am Burgtheater und in den 'besten Jahren' - ihr Leben wird von den Anforderungen des Theaters bestimmt. Innerlich ist sie völlig ausgebrannt. Sie bringt die Tage herum, schleppt sich zum Theater, auf der Bühne brilliert sie. Danach: aufgesetzt-engagiertes Diskutiergehabe mit Kollegen im Wirtshaus, viel zuviel Wein und gerade noch kaschiertes Desinteresse am Leben. Plötzlich sitzt er mit am Tisch, der Südländer, und legt seine Hand auf ihre. Natürlich verliebt sie sich, natürlich beginnen sie eine Affäre - und kommen sich näher, als es zwei Menschen guttut...

Stöbern in Romane

Kukolka

Erschütternd, schockierend, berührend und grandios erzählt. Ein gelungenes Debüt und ein Lesehightligh 2017!

Seehase1977

Palast der Finsternis

Klaustrophobisch, düster, spannend - trotz kleiner Schwächen ein besonderes Leseerlebnis!

book_lover01301

Karolinas Töchter

Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag - für all die, die sich nicht scheuen, über den Holocaust zu lesen. Top!

pixi17

Ich, Eleanor Oliphant

Unerwartet erschreckend. Lässt mich nachdenklich zurück

herzzwischenseiten

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich tiefgreifend, feinsinniges und flüssig spannend zu lesendes Buch, welches mich nachhaltig beeindruckt hat.

HEIDIZ

Die Jugend ist ein fremdes Land

In diesem biografischen Roman, konnte ich Teile meiner Jugend wiedererkennen. Flüssig zu lesen!

Nespavanje

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen