Erika Pluhar Reich der Verluste

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reich der Verluste“ von Erika Pluhar

Es beginnt mit einer Postkarte: Sie habe in ihrer Wohnung versehentlich ein Fenster offen gelassen, schreibt Magda Bernsteiner an ihre Hausmeistersfrau Maria in der Stadt. Magda schreibt es von einer Insel, auf die sie sich aus zunächst mysteriösen Gründen zurückgezogen hat. Das Fenster wird geschlossen, doch durch den Briefwechsel, der sich nun entspinnt, tun sich Seelenfenster auf: für beide Frauen - für die gebildete Schwermütige auf der fernen Insel, für die handfeste Jüngere. Die entdeckt nun die Macht der Wörter und das Vergnügen, sich schreibend mitzuteilen. Die räumliche Ferne begünstigt Offenbarungen: Kränkungen, Lebensleiden oder Liebesbankrotte werden noch einmal durchlebt, lang unterdrückte Tränen endlich geweint. Ein Kampf gegen die geheime Gefräßigkeit des Unwiederbringlichen entfaltet sich. Ein Kampf, den die stolze Magda fast aufgegeben hätte, wäre ihr nicht Maria begegnet, die stützend einfühlsame Seelenverwandte aus einer anderen Gesellschaftsetage. In zwei ganz verschiedenen Stimmen - die eine anfangs trostlos vergrübelt, die andere erst plaudernd, dannzunehmend nachdenklicher - beschwört Erika Pluhar exemplarische Frauen herauf. Was immer sie erobert oder gewonnen haben, ihr verschwiegenes Leben kreist um das Entbehrte, um die Verluste.

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Für mich leider bisher der schlechteste Musso. Es war einfach nur okay. Das Einzige was mir so richtig gefiel, war das Ende. 2,5 - 3 Sterne!

TraumTante

Das Wunder

Hat mich im Laufe der Geschichte immer mehr berührt und bewegt. Sehr beklemmende Atmosphäre

Federzauber

Highway to heaven

Wenn frau achtundreißig und die Tochter aus dem Nest geflogen ist, was tut frau , um zu überleben? Frau lernt Motorradfahren.

lapidar

Die Farbe von Milch

...gerade beendet und ziemlich mitgenommen,ein Jahreshighlight 2017...

Ayda

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Eine Tragödie, die sich immer weiter zuspitzt. Eine Geschichte, die sich vermutlich genau so oder ähnlich schon abgespielt hat.

wunderliteratur

Die Schatten von Ashdown House

Ein tolles Buch! Absolut mystisch, spannend und liebevoll...

SandysBunteBuecherwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Reich der Verluste" von Erika Pluhar

    Reich der Verluste

    juergen_schmidt

    15. February 2013 um 17:00

    Erika Pluhar überzeugt einmal mehr als einfühlsame Erzählerin. Zwei sehr unterschiedliche Frauen schreiben sich plötzlich Briefe, erzählen sich ihre Leben.. Entstanden ist der Briefwechsel durch eine Postkarte der Hauptfigur, einer Prokuristin, die ihre Haushaltshilfe bittet, nach einem offen gelassenen Fenster zu schauen. Maria vertreibt schließlich mit Hilfe ihres Mannes eine verirrte Taube und schließt besagtes Fenster. Gut, dass man ihr geschrieben hat! Diese Meldung schickt sie an die "gnädige Frau" und so entsteht ein spannender Briefwechsel. Damit es schneller geht, bedienen sich beiden Damen später der Fax-Technik. Moderneren Methoden der Kommunikation mails) misstrauen sie. Auch als Hörbuch ein Genuss! Dass die Pluhar eine tolle Stimme hat, dürfte sich rumgesprochen haben.

    Mehr
  • Rezension zu "Reich der Verluste" von Erika Pluhar

    Reich der Verluste

    ribanna

    17. August 2009 um 21:31

    Dieses von der Autorin selbst in ungekürzter Fassung gelesene Hörbuch ist in Form eines Briefromans geschrieben. Magda erholt sich auf einer Insel von einer Depression. In Briefen erzählt sie ihrer Zugehfrau Maria ihre Lebensgeschichte. Maria ihrerseits empfindet zunehmend Freude am Formulieren und Schreiben. Allmählich entwickelt sich eine große Vertrautheit zwischen den beiden sehr verschiedenen Frauen. Eine ruhige und leise Geschichte ohne große Höhepunkte, die durch den Kontrast zwischen den beiden Frauen - der älteren, kultivierten Dame und der herzlichen und zupackenden Hausmeisterin - wirkt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks