Erika Pluhar Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?“ von Erika Pluhar

»Ein kluger Lebensroman voller Poesie und wundersamer Leichtigkeit aller Tragik zum Trotz.« BrigitteNelly, die 54jährige Pragerin, ist zum ersten Mal in Wien, der Heimatstadt ihrer Mutter. In der Straßenbahn nach Grinzing kommt sie mit einem gebildeten älteren Herrn ins Gespräch, und beide beschließen, den Nachmittag miteinander zu verbringen. Schließlich sitzen sie sich im Garten eines Ausflugslokals in Grinzing gegenüber und tasten sich behutsam vor in das Leben des andern. Ihre Unterhaltung wird immer intensiver und intimer, und sie merken gar nicht, wie die Zeit vergeht und ein neuer Morgen sich ankündigt.

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Ein Highlight für mich. Wunderbar ehrliche Protagonisten in einer erschreckenden, aber auch berührenden Geschichte mit witzigen Momenten.

Lisbeth76

Und es schmilzt

Ein wenig umständlich geschrieben in meinen Augen, aber auch tiefgründig, erschreckend und düster.

Lisbeth76

Im siebten Sommer

Ein tolles Wohlfühlbuch über Mut für einen Neuanfang, Vater-Kind-Beziehung und natürlich auch Liebe

lenisvea

Underground Railroad

Eine düstere Geschichte, die unvorstellbare Grausamkeiten bereithält, aber auch einen Hoffnungsschimmer erkennen lässt.

Johanna_Jay

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?" von Erika Pluhar

    Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?
    schnubbidubi

    schnubbidubi

    10. November 2011 um 12:48

    Ein wahrer Schatz! Nicht jedem wird dieses Buch zusagen, da es sehr ernst geschrieben ist. Ich jedoch habe mich sofort in Pluhars Schreibstil verliebt und die Geschichte der beiden Hauptdarsteller in mich aufgesogen. Am Ende musste ich sogar ein zwei Tränchen verdrücken, weil man so mitfühlt. Ein großartiges Buch, in dem Pluhar ihr eigenes Leben und den Tod ihrer Tochter ein wenig verarbeitet - das habe ich in einer Biografie über Pluhar gesehen. Ich denke, dass es auch vorallem deshalb so mitfühlend geschrieben ist. Tolles Buch! 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?" von Erika Pluhar

    Verzeihen Sie, ist das hier schon die Endstation?
    Fiona89

    Fiona89

    14. September 2010 um 18:35

    Wundervoll. Ein neues Lieblingsbuch. Die beiden Hauptpersonen sind liebevoll gezeichnet, trotz, oder wie ich finde,wegen ihrer Schwächen. Man sieht, dass kein Leben ohne Brüche verläuft und genießt den Abend mit Rudolf Smelik und Nelly Tomasova. Ich habe mit ihnen geweint und gelacht und gehofft, dass in der Morgendämmerung die zarten Bande nicht zerreißen.