Erika Waldhauser ... und dazwischen eine Masche

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „... und dazwischen eine Masche“ von Erika Waldhauser

Erzählung in kurzen Geschichten über Kindheitserinnerungen aus den 50-er Jahren, über die einfachen Verhältnisse am nördlichen Stadtrand von Graz, umgeben von Wiesen und Wäldern. Naturgemäß gab es in dieser Nachkriegszeit nur das Notwendigste zum Leben. Es gab kein fließendes Wasser, keinerlei elektrische Geräte, kein Telefon, kein Auto - nichts von alledem, was unser Leben heute so bequem macht. Außerdem wird die Diskrepanz von vor gerade mal fünfzig Jahren gegenüber dem Heute aufgezeigt und das Gefühl vermittelt, dass die Kindheit trotzdem oder gerade deswegen erfüllt und glücklich war.

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen