Erin Beaty

 4.4 Sterne bei 202 Bewertungen

Lebenslauf von Erin Beaty

Neuentdeckung aus Indianapolis: Die US-amerikanische Autorin hat Raumfahrttechnik und Deutsch studiert, bevor sie ihrem Ehemann, der bei der Navy arbeitet, durch das ganze Land gefolgt ist. Bis heute kann sie manchmal kaum glauben, dass sich Leser tatsächlich für die ihrer Fantasie entsprungenen Geschichten interessieren. 2017 veröffentlichte sie mit „The Traitor’s Kiss“ ihren ersten Roman. Der Auftakt der Reihe erschien in Deutschland 2018 unter dem Titel „Vertrauen und Verrat“ und handelt vom Reich der Demora, in dem es normal ist, mit einem unbekannten Mann verheiratet zu werden. Für Sage ist das allerdings der absolute Albtraum und so versucht sie ihrem Schicksal zu entfliehen und arbeitet als Kupplerin und Spionin in einem sich anbahnenden Krieg und obwohl sie nie heiraten wollte, ist auch sie vor großen Gefühlen nicht gefeit. Erin Beatys Liebe zu ihrem Mann bescherte dem Paar fünf Kinder und immer noch folgt sie ihm, wohin sein Beruf ihn führt.

Neue Bücher

Liebe und Lügen

 (5)
Neu erschienen am 10.01.2019 als Hardcover bei Carlsen. Es ist der 2. Band der Reihe "Kampf um Demora".

Alle Bücher von Erin Beaty

Vertrauen und Verrat

Vertrauen und Verrat

 (186)
Erschienen am 21.03.2018
Liebe und Lügen

Liebe und Lügen

 (5)
Erschienen am 10.01.2019
Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1)

Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1)

 (0)
Erschienen am 07.03.2018
Kampf um Demora 1: Vertrauen und Verrat

Kampf um Demora 1: Vertrauen und Verrat

 (8)
Erschienen am 21.03.2018
Kampf um Demora 1: Vertrauen und Verrat

Kampf um Demora 1: Vertrauen und Verrat

 (0)
Erschienen am 21.03.2018
Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1)

Vertrauen und Verrat (Kampf um Demora 1)

 (0)
Erschienen am 21.03.2018
The Traitor's Kiss (Traitor's Trilogy)

The Traitor's Kiss (Traitor's Trilogy)

 (3)
Erschienen am 09.05.2017
The Traitor's Ruin (Traitor's Trilogy)

The Traitor's Ruin (Traitor's Trilogy)

 (0)
Erschienen am 10.07.2018

Neue Rezensionen zu Erin Beaty

Neu

Rezension zu "Liebe und Lügen" von Erin Beaty

Eine absolute Highlight-Reihe
Booknerdsbykerstinvor 3 Tagen

Nachdem ich „Vertrauen und Verrat“, dem Auftakt der Kampf um Demora – Reihe, schon komplett verfallen war, war ich umso gespannter auf Band 2. Wird er mich genauso begeistern können?
Um es kurz zu machen: das konnte er und wie! Für mich ist das wirklich eine echte Highlight Reihe.

Ich kann euch gar nicht sagen, wie Erin Beaty das macht, aber sie hat mich auch in „Liebe und Lügen“ direkt von der ersten Seite an eingefangen und nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte.
Hat sie in Band 1 noch mit dem Leser gespielt und ihn an der Nase herumgeführt, ist dieser Band etwas anders. Allein schon vom Geschichtsverlauf her. Er ist dafür mit mehr Gefühl,  Action und Spannung. Ich liebe ihn einfach.

Zum Geschichtsverlauf erzähle ich euch natürlich nichts. Das müsst ihr einfach erleben. Es ist einfach nur traumhaft und so nervenaufreibend. Teilweise zerriss es mir selbst fast das Herz zu welchen Entscheidungen Sage und Alex getrieben werden. Und nicht nur einmal musste ich nach Luft schnappen, weil ich doch überrascht und geschockt wurde.
Wir lernen in „Liebe und Lügen“ neue Orte und Charaktere kennen und ich war wirklich von allem begeistert. Erin Beaty zeichnet die Welt so unheimlich einnehmend und bezaubernd, dass ich am liebsten selbst dort wäre. Natürlich nicht überall, aber das werdet ihr schon selbst herausfinden ;)

Sage konnte mich im Auftakt ja schon von sich überzeugen. In diesem Band legt sie allerdings noch eine Schippe drauf. Ihre Charakterentwicklung und ihre Stärke ist absolut beeindruckend. Dazu natürlich noch ihr Sturkopf und die spitze Zunge. Einfach herrlich. Und Alex…hach, was soll ich noch zu Alex sagen. Ich kann nur schwärmen und bin von dieser Liebesgeschichte mit all ihren Facetten einfach nur begeistert.

Jetzt heißt es warten bis September, dass ich endlich in dem großen Finale abtauchen kann und ich kann euch nicht sagen, wie sehr ich mich jetzt schon darauf freue.
Ihr müsste diese Reihe einfach lesen.


Mein Fazit:

Bereits mit „Vertrauen und Verrat“ konnte mich Erin Beaty mehr als begeistern. Mit „Liebe und Lügen“ hat sie dem Ganzen noch ein Krönchen aufgesetzt. Dieser Band hat so eine unheimliche Sogwirkung, dass ich ihn nicht aus der Hand legen konnte. Er ist voll von Action, Spannung und Gefühl, so dass man es einfach nur genießen kann.
„Kampf um Demora“ ist eine echte Highlight-Reihe für mich und ihr solltet euch sie nicht entgehen lassen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Vertrauen und Verrat" von Erin Beaty

Ein grandioser Auftakt!
Alexandra_G_vor 5 Tagen


Vertrauen und Verrat
Autorin: Erin Beaty
Seitenzahl: 498
Reihe: Kampf um Demora
Erschienen: März 2018
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy

Klappentext:

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?

Meine Meinung:

"Vertrauen und Verrat" ist so ein Buch, bei dem ich mich habe anstecken lassen. Es war mir direkt ins Auge gefallen (wie könnte es das bei diesem hübschen Cover auch nicht!), als es damals angekündigt wurde und dann kamen die ersten Rückmeldungen und die Resonanz war eben einfach positiv. Also war die Entscheidung schnell gefallen, dieses Buch musste bei mir einziehen. Und auch, wenn es eine Weile dauerte, bis ich es nun endlich lesen konnte, muss ich jetzt sagen: es war das Warten definitiv wert!

Mittelpunkt der Handlung ist die junge Sage. Wie es in ihrem Land üblich ist, soll auch sie entsprechend verheiratet werden. Doch da hat man die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn sie ist so gar nicht gewillt, in solch ein Bündnis einzuwilligen. Das muss auch die Kupplerin merken, die sie eigentlich vermitteln soll. Statt nun also ihre Dienste in Anspruch zu nehmen, landet sie stattdessen als ihre Assistentin an ihrer Seite und begleitet einen Tross junger Bräute zum großen Concordium. Schön und gut, liegt ihr ihre neue Arbeit ungemein. Doch sie hat wohl nicht damit gerechnet, dass sich diese Reise zum wohl größten Abenteuer ihres Lebens entwickeln würde.....

Einer der Pluspunkte, den das Buch direkt bei mir sammeln konnte, war der, dass ich Sage ungemein erfrischend finde. Eine junge Frau, die nicht bereit ist, sich zu beugen, sondern lieber versucht, ihre eigenen Träume und Vorstellungen zu leben. Das finde ich wunderbar. Hinzu kommt, dass Sage ein auffallend freches Mundwerk hat, was sie einfach zu einer ganz außergewöhnlichen Protagonistin macht, eben weil sie dadurch so ganz anders ist, als alle anderen. Dass sie aus der Masse heraussticht, ist damit natürlich klar. Auch klar ist, dass sie mitunter nicht nur positiv Gesinnte an ihrer Seite hat. Sie muss sich oft behaupten und ich denke, manch einer wäre da schon eingeknickt. Stattdessen hält sie den Kopf oben und geht ihren Weg und irgendwie ist das auch genau das richtige. Sie erweist sich bald als ungemein nützlich und bekommt ihre ganz eigene Rolle in einem großen Machtspiel, welches im Verlauf des Buches enthüllt wird.
Tja und dann stolpert sie ja, wie der Klappentext verrät, auch noch in die Liebe rein. Ausgerechnet sie, die damit nichts am Hut hat oder überhaupt damit gerechnet hätte. Zu diesem Teil der Geschichte will und kann ich allerdings jetzt nicht so viel sagen, denn hier müsst ihr euch selber ein Bild machen. Was mich betrifft, so hat mich diese Entwicklung fasziniert, sobald sie begann. Aber ebenso wie Sage nicht jedem trauen kann, so sollte man hier auch als Leser ganz genau aufpassen, was man denkt und was nicht. Die Autorin schafft es hier, einen Weg einzuschlagen, der mitunter einiges an Verwirrung hervorruft, aber genau das ist es auch wieder, was es ungemein spannend macht. Neben dem politischen Hintergrund, der hier auf dem Tablett steht, ist das eine ebenso spannende und packende Entwicklung, die einen ins Grübeln bringt. Und manch einer wird am Ende vielleicht überrascht sein, wenn sich die Nebel lichten und die Wahrheit ans Licht kommt.

Ich musste während des Lesens oftmals schmunzeln, wenn Sage wieder einmal ihre beste Seite gezeigt hat und ausspricht, was sie denkt. Das lockert ungemein auf und dadurch, dass die politischen Aspekte mitunter ganz schön verworren sind, ist das eine tolle Abwechslung. Die Charaktere sind stimmig und tiefgründig und es gibt hier einiges zu entdecken. Manch einen schließt man sofort ins Herz, manch anderen hasst man von der ersten Erwähnung an. Auch die geschaffene Welt ist absolut faszinierend, doch man kann sich auch wunderbar hineinversetzen und die Reise der Gruppe tiefgründig miterleben. Dieses Buch ist eine tolle Mischung aus Spannung und Dramatik, gepaart mit gefühlvollen Entwicklungen, aber auch Humor oder traurigen Momenten. Dieses Gesamtpaket ist der Autorin wunderbar gelungen und auch, wenn ich am Anfang etwas skeptisch war, ob das Buch mich würde fesseln können, so wurde ich nicht enttäuscht. Sprachlich kann ich ebenfalls nicht kritisieren, was ich äußerst positiv fand sind in diesem Zusammenhang auch die angenehmen Kapitellängen. Und ich muss euch warnen. Die sorgen dafür, dass ihr nur so durch das Buch hindurchfliegt, weil ihr immer weiter wissen wollt, wie es vorangeht und der Gedanke "Och nur noch ein kurzes Kapitel" ist hier zu verlockend ;)

Fazit:
★★★★★
Ein grandioser Auftakt, bei dem es sich definitiv gelohnt hat, der Intuition zu folgen und reinzulesen! Ich bin schon sehr gespannt auf den Folgeband und vergebe für "Vertrauen und Verrat" volle 5 Sternchen und eine ganz klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Vertrauen und Verrat" von Erin Beaty

Rezension: Vertrauen und Verrat - Erin Beaty
Chianti Classicovor 5 Tagen

Die Kuppelei ist in Demora eine langjährige Tradition, doch Sage Fowler will keinen Mann heiraten, den sie nicht kennt.
Als sie die Möglichkeit bekommt bei der Hohen Kupplerin in die Lehre zu gehen, zögert Sage nicht und ergreift diese Chance. Schnell findet sie sich in einer Welt wieder, wo sie ihre Mitmenschen bespitzeln muss und erfährt so einige pikante Geheimnisse, die auch für das Militär interessant sind, denn in Demora braut sich ein Krieg zusammen.

"Vertrauen und Verrat" ist der Auftakt von Erin Beatys Kampf um Demora Trilogie, der vorwiegend aus den wechselnden personalen Erzählperspektiven der sechzehn Jahre alten Sage Fowler und dem einundzwanzig Jahre alten Hauptmann Alexander Quinn erzählt wird.
Zusätzlich durften von hin und wieder in die Perspektive eines Mannes schlüpfen, der eine Bedrohung für Demora darstellt und somit auch in die Sicht des Feindes eintauchen.

Mit ihren sechzehn Jahren ist Sage nun im heiratsfähigen Alter, doch sie will nicht an einen Mann verkuppelt werden, den sie nicht kennt. Also ergreift sie die Chance bei der Hohen Kupplerin Darnessa Rodelle in die Lehre zu gehen. Ihre Aufgabe ist es unter anderem so viel wie möglich über heiratsfähige Frauen und Männer herauszufinden, damit diese passend verkuppelt werden können.
Sage ist sehr starrköpfig und sehr temperamentvoll, fast schon wild. Sie lässt sich nicht viel sagen, was mich etwas gestört hat, und ich musste erst mal mit ihr warm werden. Aber sie ist auch mutig und hat mir im weiteren Verlauf immer besser gefallen!
Alexander Quinn ist ein junger Hauptmann, der beweisen will, dass er seinen Titel nicht nur seinen Familienverhältnissen zu verdanken hat. Er ist deutlich ruhiger als Sage und hat mir von Beginn an sehr gut gefallen! Er trägt große Verantwortung für seine Freunde und Untergebenen und will das Richtige tun, wobei er sich oft in Geduld üben muss.

In Demora ist es Tradition, dass die Ehen von den Kupplerinnen arrangiert werden. Hier werden die politischen Hintergründe berücksichtigt, aber auch wie gut das Paar zueinanderpasst.
Mit Mistress Rodelle und einer militärischen Eskorte macht sich Sage auf den Weg in die Hauptstadt, wo das Concordium stattfinden soll, bei dem die wichtigsten Ehen arrangiert werden, doch man merkt schnell, dass sich im Land Demora etwas zusammenbraut. Krieg liegt in der Luft und Sage und die Bräute bewegen sich direkt darauf zu.
Ich fand es ein wenig schade, dass das spannende Thema Kuppelei schnell ein wenig in den Hintergrund gerückt ist und der nahende Krieg für mich zu sehr in den Fokus gestellt wurde. Ich hätte echt gerne noch mehr über die Kuppelei erfahren, denn der drohende Konflikt konnte mich nicht ganz so packen, wie erhofft, auch weil es mir zum Ende hin an manchen Stellen ein wenig zu reibungslos abgelaufen ist.

Dadurch, dass man aus den Sichten von Sage und Alex lesen durfte, hat man die beiden zwar gut kennengelernt, aber es hat auch dafür gesorgt, dass eine Entwicklung deutlich überraschender gewesen wäre, wenn man eben nicht beide Perspektiven gekannt hätte. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber ich fand eine Sache leider ziemlich offensichtlich. Das hätte Erin Beaty spannender lösen können!
Die Geschichte ließ sich allerdings richtig gut lesen! Man hat zwar noch nicht so viel über die Welt erfahren, hier hoffe ich auf den zweiten Band, aber die Handlung konnte mich, trotz meiner Kritikpunkte, echt mitreißen und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Sage und Alex weitergehen wird!

Fazit:
"Vertrauen und Verrat" von Erin Beaty ist ein spannender Auftakt der Kampf um Demora Trilogie!
Die Geschichte um Sage und Alex ließ sich richtig gut lesen und die beiden haben mir auch gut gefallen! Ich finde, dass Erin Beaty das Potenzial noch nicht voll ausgeschöpft hat, denn die Handlung hätte für mich noch etwas spannender sein können, aber ich freue mich trotzdem sehr auf die Fortsetzung und vergebe vier Kleeblätter!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Erin Beaty im Netz:

Community-Statistik

in 572 Bibliotheken

auf 268 Wunschlisten

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks