Erin Gleeson

 4.8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Ein Fest im Grünen, Ein Fest im Grünen für Gäste und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Erin Gleeson

Ein Fest im Grünen

Ein Fest im Grünen

 (4)
Erschienen am 24.06.2014
Ein Fest im Grünen für Gäste

Ein Fest im Grünen für Gäste

 (1)
Erschienen am 16.03.2017
Ein Fest im Grünen für Kinder

Ein Fest im Grünen für Kinder

 (0)
Erschienen am 21.06.2016

Neue Rezensionen zu Erin Gleeson

Neu
ForeverAngels avatar

Rezension zu "Ein Fest im Grünen für Gäste" von Erin Gleeson

Mit viel Liebe zum Detail
ForeverAngelvor 2 Jahren

Als damals Ein Fest im Grünen erschien, habe ich mich augenblicklich in diese freche, süße Gestaltung des Buches verliebt. Und auch ein Ein Fest im Grünen für Kinder hat es mir sofort angetan, kein Wunder also, dass ich mir Ein Fest im Grünen für Gäste sofort besorgen musste.

Da sich dieses Kochbuch Rezepten für Gäste widmet, ist auch das Inhaltsverzeichnis entsprechend aufgebaut und man findet leicht Gerichte für den eigenen geplanten Anlass:

1. Frühlingsfest
2. Wein-&-Käse-Party
3. Salatbüffet
4. Eisteeparty
5. Sommerfest
6. Brunch
7. Picknick
8. Mittagseinladung
9. Herbstfest
10. Cocktailparty
11. Vegane & Glutenfreie Party
12. Winterfest
13. Urlaubscocktailparty
14. Abendeinladung unter der Woche
15. Partybüffets

Die Auswahl der Rezepte gefällt mir sehr gut und es gibt einiges darunter, was ich auch einfach so für meine Familien kochen würde, ohne dass gerade eine Feier ansteht. Zuckerschoten mit Parmesan (30), Marokkanischer Karotten-Salat (58) oder Kürbislasagne (142) etwa. Auch die vielen Cocktail-Ideen gefallen mir sehr gut.

Auch im dritten Band besteht die Zutatenliste nicht aus Text, sondern wurde visualisiert. Mir gefällt, dass in diesem Buch keine einzige Seite weiß bleibt und es auf jeder etwas Neues zu entdecken gibt. Es gibt auch viele atmosphärische Fotos einer Holzhütte in der Natur, in der Dekorationstipps für die verschiedenen Partys gegeben werden. Was mich allerdings stört sind die vielen selbstdarstellerischen Bilder von Erin Gleeson (wahlweise in Kombination mit Mann und Baby). Die Rezepte und das Layout sind eigentlich gut genug und sprechen für die Autorin, da muss sie sich nicht auch noch ständig selbst abdrucken lassen.

Ich werde nicht müde, zu sagen, dass mir die Optik bei einem Kochbuch unglaublich wichtig ist. Die Food Fotos in Ein Fest im Grünen für Gäste sind originell und treffen das Motto des Titels perfekt. Die Gerichte sind toll in Szene gesetzt und man bekommt nicht nur Lust zu kochen, sondern auch, einen lauen Sommerabend im Freien zu verbringen, mit frischen Zutaten zu experimentieren und das fertige Gericht genauso liebevoll zu dekorieren wie Erin Gleeson es tut. Allerdings ist das Layout in diesem Buch deutlich kitschiger als in den beiden Vorgängerbänden. Die Wasserfarbenillustrationen sind sehr floral, das verwendete Geschirr teilweise recht altbacken und kitschig (etwas, das ich im Schrank meiner Oma finden würde) und es wird viel mit echten Blume dekoriert. Sehr hübsch, aber für meine Geschmack ein bisschen too much. Einige Bilder verlieren dadurch etwas von der sommerlichen Frische, die ich aus den anderen Büchern gewohnt bin, und bekommen einen altmodischen, biederen Touch. Vor allem bei der Bowle mit Blüten wird deutlich, was ich meine. Andere Seiten, wie die zur Pizza mit Spargel und Pistazien, gefallen mir dagegen wieder ausgesprochen gut und sind kein bisschen bieder.

Ein Fest im Grünen für Gäste ist immer noch ein tolles Kochbuch, das mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde, es konnte mich aber nicht so begeistern wie seine beiden Vorgängerbände.

(c) Books and Biscuit

Kommentieren0
4
Teilen
ForeverAngels avatar

Rezension zu "Ein Fest im Grünen" von Erin Gleeson

Herrlich farbenfroh
ForeverAngelvor 4 Jahren

Die vollständige Rezension inklusive Links und Fotos gibt es nur auf meinem Blog: http://booksandbiscuit.blogspot.de/2014/07/ein-fest-im-grunen-erin-gleeson.html

~*~ ~*~ ~*~ Aufmachung des Buches ~*~ ~*~ ~*~

Ein Fest im Grünen liegt mir leider nur als PDF vor, daher kann ich nicht viel zum Format und zur Stabilität sagen, doch eines wird auch in der Datei schnell klar: hier steckt viel Liebe zum Datei drin. Ich werde nicht müde, zu sagen, dass mir die Optik (nicht nur die Fotos, sondern das gesamte Layout) bei einem Kochbuch unglaublich wichtig ist. Und Ein Fest im Grünen trifft dabei genau meinen Geschmack. Die Food-Fotos sind originell und treffen das Motto des Titels perfekt. Die Gerichte sind toll inszeniert und man bekommt nicht nur Lust zu kochen, sondern auch, sich draußen aufzuhalten, mit frischen Zutaten zu experimentieren, zu dekorieren. 

Sehr schön finde ich auch, dass die Zutatenliste nicht einfach nur aus Text besteht, sondern visualisiert wird. So gibt es in diesem Buch keine einzige weiße Seite, auf der einfach nur Text steht. Jede einzelne Seite ist wunderschön illustriert und inszeniert und selbst, wenn man gerade keine Lust hat, etwas zu kochen, macht es einfach Spaß, Ein Fest im Grünen durchzublättern und die Farben auf sich wirken zu lassen. 

Das Layout ist herrlich bunt, aber nicht im kitschigen Sinne, sondern in einem fröhlichen, naturellen. Das Spiel mit den Farben gefällt mir ausgesprochen gut und jede Seite schmeichelt dem Auge. Am besten schaut ihr es euch selbst an:
 

FOTO NUR IM BLOGPOST

Copyright:  Erin Gleeson/Knesebeck Verlag

HIER geht's zur Leseprobe auf der Verlagsseite. 

LINK NUR IM BLOGPOST

Bevor ich aus dem Schwärmen nicht mehr herauskomme, widmen wir uns dem anderen wichtigen Aspekt: den Rezepten. 
 

~*~ ~*~ ~*~ Rezepte ~*~ ~*~ ~*~

Die Rezepte sind nach Art des Gerichts eingeteilt, beginnend bei Vorspeise bis hin zu Cocktail. Zu Beginn jedes "Kapitels" findet sich eine Übersicht, welche Rezepte den Leser in diesem Abschnitt auf welcher Seite erwarten. Unter jedem dieser Rezepttitel steht eine kleine Anmerkung oder Anekdote von Erin Gleeson zu dem Gericht oder einer der Zutaten. 
 

FOTO NUR IM BLOGPOST

(Copyright  Erin Gleeson/Knesebeck Verlag)

Da wir am Freitag das Haus bzw. den Balkon voll hatten, brauchte ich noch Anregungen für Fingerfood und vielleicht für einen Cocktail. Beides habe ich hier gefunden. 
Als kleinen Snack neben dem Grillfleisch gab es die Knoblauchknoten (Seite 28/29).

Sie sind schnell gemacht (die Knoten zu formen ist auch gar nicht so schwer, wie gedacht), man braucht nicht viele Zutaten und frisch aus dem Ofen schmecken sie besser als jedes fertige Knoblauchbrot, das ich bisher hatte. 

Mein Tipp: statt zerlassener Butter schmeckt auch Olivenöl toll. 

Meine Knoblauchknoten
FOTO NUR IM BLOGPOST

Bei den Cocktails habe ich mich für den Zitronen-Basilikum-Mojito (Seite 70/71) entschieden, da ich für ein anderes Gericht ohnehin Zitronen da hatte und Basilikum und Minze auf dem Balkon stehen. Die Eiswürfel habe ich am Vortag eingefroren. Auf die Idee bin ich bisher nicht gekommen. Ich finde, es sieht nett aus und schmeckt toll. Da es Freitagabend so heiß und schwül war, war dieser säuerliche, erfrischende Cocktail genau das richtige. 
Allerdings habe ich den Fehler gemacht, den Zucker als letztes einzurühren. Ehe ich mich versah, ist der Cocktail übergesprudelt. Unglaublich, wie viel Schaum dabei entstanden ist. Da ich am Samstag noch Eiswürfel über hatte, habe ich den Cocktail abends noch einmal gemacht. Dieses Mal kam der Zucker als erstes hinein und es blieb übersprudel-frei. 

Mein Tipp: Statt mit Soda kann man ihn auch mit Tonic Water aufgießen, das verstärkt die süß-bittere Note und harmoniert toll mit den übrigen Zutaten. 

Mein Zitronen-Basilikum-Mojito
FOTO NUR IM BLOGPOST

 

~*~ ~*~ ~*~ Fazit ~*~ ~*~ ~*~

Ein Fest im Grünen ist ein herrlich sommerliches, buntes Kochbuch, in dem viel Liebe zum Detail und zur Farbe steckt. Allein, es nur anzusehen, macht schon gute Laune und eine Menge Appetit. Die zwei Rezepte, die ich nachgekocht habe, werden nicht die letzten sein, es sind noch einige Salate und Vorspeisen dabei, die ich gerne ausprobieren möchte. 

4,5 von 5 Punkten

Cover 1 Punkt, Rezepte 1 Punkt, Vielfalt 1 Punkt, Aufmachung 1 Punkt, Preis-Leistung 1/2 Punkt

~*~ Knesebeck ~*~ 240  Seiten ~*~ 200 farbige Abbildungen ~*~ ISBN: 978-3-86873-728-8 ~*~ Gebundene Ausgabe ~*~ 29,95€ ~*~  Juni 2014 ~*~ Format 27,9 x 20,3 cm ~*~

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks