Erin Gleeson

 4,4 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Ein Fest im Grünen, Ein Fest im Süden und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Erin Gleeson

Erin Gleeson ist in einem Haus mit Apfelgarten aufgewachsen. Nach ihrem Examen ging sie nach New York, um Fotografin zu werden. Ein Praktikum als Fotografin bei der James Beard Foundation war ihr Einstieg in die kulinarische Szene. Sie machte Foodfotos für verschiedene Bücher in enger Zusammenarbeit mit einigen der weltweit renommiertesten Köche. Nach ihrem Umzug in ein Landhaus im Wald bei San Francisco startete sie den Blog Forest Feast, aus dem ihr Bestseller Ein Fest im Grünen entstand.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Erin Gleeson

Cover des Buches Ein Fest im Grünen (ISBN: 9783868737288)

Ein Fest im Grünen

 (5)
Erschienen am 24.06.2014
Cover des Buches Ein Fest im Süden (ISBN: 9783957282811)

Ein Fest im Süden

 (3)
Erschienen am 25.06.2019
Cover des Buches Ein Fest im Grünen für Gäste (ISBN: 9783868739794)

Ein Fest im Grünen für Gäste

 (1)
Erschienen am 16.03.2017
Cover des Buches Ein Fest im Grünen – Sommerküche (ISBN: 9783957285874)

Ein Fest im Grünen – Sommerküche

 (0)
Erscheint am 14.04.2022

Neue Rezensionen zu Erin Gleeson

Cover des Buches Ein Fest im Süden (ISBN: 9783957282811)W

Rezension zu "Ein Fest im Süden" von Erin Gleeson

Ein festliches Küchenbuch über Südländer
WriteReadPassionvor 3 Monaten

Klappentext:
Ein Fest im Süden nimmt Sie mit auf eine Reise durch Spanien, Italien, Portugal und Frankreich. Entdecken Sie das echte mediterrane Lebensgefühl! Typische Geschmacksrichtungen und traditionelle Rezepte der Mittelmeerküche werden in Erin Gleesons neuestem Kochbuch neu interpretiert und in vegetarische Versionen umgewandelt. Im Mittelpunkt stehen kleine Gerichte für das gesellige Beisammensein, auch Snacks, Pasta, Salate oder Drinks sind enthalten. Atmosphärische Fotografien von Küstendörfern und Ausflügen in die Natur verleihen dem Buch seinen typischen Look.


Autorin und Illustratorin:
Erin Gleeson ist in einem Haus mit Apfelgarten aufgewachsen. Nach ihrem Examen ging sie nach New York, um Fotografin zu werden. Ein Praktikum als Fotografin bei der James Beard Foundation war ihr Einstieg in die kulinarische Szene. Sie machte Foodfotos für verschiedene Bücher in enger Zusammenarbeit mit einigen der weltweit renommiertesten Köche. Nach ihrem Umzug in ein Landhaus im Wald bei San Francisco startete sie den Blog Forest Feast, aus dem ihr Bestseller Ein Fest im Grünen entstand.

Weitere Informationen zu Erin Gleeson finden Sie unter:

www.theforestfeast.com


Bewertung:
Tolle Gesamtaufmachung mit zwei Lesebändern, rosa und blau. Erinnert dich das an etwas? Ja, andere Farben wären auch schön gewesen. In den Innenklappen ist die Gesamtroute der Familie aufgemalt. Das finde ich sehr schön und passt auch zum Rest. Zur direkten Übersicht: Die Autorin war mit ihrer Familie in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal. Der Inhalt:


Einführung
Sehr anstrengend zu lesen, da keine Absätze drin sind. Die Autorin erzählt, wie es zu dieser Reise kam. Auch Tipps für den Gebrauch des Buches gibt sie an.

Snacks

Drinks

Salate

Kleine Gerichte

Pasta

Gemüsebeilagen

Desserts

Mediterrane Dinnerparty
Hier werden nur schriftlich die Menüs aus dem Buch sowie Fotos von der Dinnerparty gezeigt.

Reiseführer
Hier erläutert die Autorin kurz ein paar Tipps zu den jeweiligen Ländern, in denen sie reiste.

Danksagungen

Register


Jedes Kapitel hat schöne fotoreiche Deckblätter. Das gesamte Buch überzieht Fotos aus den Ländern. Die Rezepte beinhalten zusätzlich Illustrationen der Zutaten. Die Zubereitungstexte sind kurz gehalten, bestehen größtenteils aus wenigen Sätzen, oft aus Stichworten. Aber alles ist verständlich geschrieben.

Keine Angaben, ob es sich beim Backen um Ober- und Unterhitze oder um Umluft handelt. Nur aus meiner Erfahrung mit solchen Rezepten weiß ich, dass hier Ober- und Unterhitze gemeint sein muss, denn bei Umluft wird weniger Grade eingesetzt. Ich habe vor einiger Zeit sogar eine Faustregel dazu gelesen; Umluft ist immer 20 Grad weniger als Ober- und Unterhitze. Aber jemand, der das nicht weiß oder keine Erfahrungen damit hat, bekommt hier richtig Probleme. Das Backen ist das A und O. Wenn die falsche Temperatur eingestellt ist, geht das immer schief. Für ein Backbuch ein echtes No Go!


Fazit:
Mir ist schon beim Blättern im Thalia vor einigen Monaten aufgefallen, wie wenig Portugal dabei ist, mal wieder. Es wird immer klein gehalten. Aber insgesamt ist es ein buntes und fotoreiches Buch mit vielen südländischen Rezepten, deren Darlegungsform Lust auf mehr/Meer machen. Obwohl diese Länder auch Fleischrezepte haben, hat die Autorin sich auf die vegetarischen Köstlichkeiten gestürzt. Also, wer ohne Fleisch nicht leben kann, kann dieses Buch als Zusatz nehmen oder es als Bilderbuch anschauen.

Leseprobe:

https://www.knesebeck-verlag.de/ein_fest_im_sueden/t-1/810


COVER/TITEL/AUFMACHUNG/MATERIAL  ⭐⭐⭐⭐⭐

AUSGABEN-FORMAT (REIHEN-/EINZEL-/HÖR-/LESEFORMAT) ⭐⭐⭐⭐⭐

GENRE (VOM VERLAG GESETZT) ⭐⭐⭐⭐⭐

VERLAGSPREIS (ZU TEUER/ANGEMESSEN/GÜNSTIG) ⭐⭐⭐⭐

GRUNDIDEE/THEMA ⭐⭐⭐⭐⭐

BERICHTESTIL ⭐⭐⭐⭐⭐

UMSETZUNG/DARSTELLUNG ⭐⭐⭐⭐

INHALT ⭐⭐⭐⭐


Gelesen am 14. September 2021




Kommentieren0
11
Teilen
Cover des Buches Ein Fest im Süden (ISBN: 9783957282811)B

Rezension zu "Ein Fest im Süden" von Erin Gleeson

Schnell, unkompliziert und tolle Aufmachung
Bambisusuuvor 2 Jahren

Das Kochbuch "Ein Fest im Süden" stammt von der Autorin Erin Gleeson, die bereits einige Kochbücher herausgebracht hat. Es beinhaltet facettenreiche und einfach Rezepte passend zum Sommer und ist für alle Fans der mediterranen Küche.


Die Rezepte eignen sich prima für die warmen Tage und für entspannte Grillabende. Erin Gleeson beweist, dass man auch mit vegetarischen Rezepten einiges herzaubern kann. In dem Buch begleiten wir die Autorin auf eine dreimonatige Reise durch verschiedene Länder der Mittelmeerküste und dessen Küche. 

Insgesamt sind es 100 traditionelle und einfache Rezepte, die man wirklich in einer sehr kurzen Zeit schaffen kann. Auch für "Lustlose" eignen sich die Ideen, da die Autorin selber gerne mal Fertigessen als Zutat nimmt. Ich glaube besonders Anfänger werden hierbei fündig. Profis hingegen können neue Inspirationen erhalten, aber manchmal auch durch die simplen Rezepte gelangweilt sein.

Ganz nach dem Mittelmeer sind die Rezepte passend zum Süden leicht verdaulich und für gesellige Momente. Mit Snacks und kühlen Drinks kann man Gästen was Schönes spontan anbieten. Aber auch Salate und kleine Gerichte eignen sich als tolle Mahlzeit für den kleinen Hunger und sind dazu noch gesund. Pasta und tolle Desserts dürfen auch in diesem Rezeptbuch nicht fehlen. Die Saucenauswahl ist grandios und auch die Desserts sind einfach zuzubereiten.

Der Abschluss des Buches befasst sich noch mit einer tollen Dinnerparty und einem Reiseführer. Die Autorin hat tatsächlich an alles gedacht. Für die Atmosphäre wird zusätzlich durch atemberaubende Illustrationen gesorgt. So werden die Rezepte gut in Szene gesetzt, aber auch die verschiedenen Orte zum Träumen gezeigt. Die Aufmachung sorgt für gelungene Urlaubsstimmung. 

Die schönen Handletterings haben mir auch sehr gefallen. Dadurch wurden die Rezepte etwas verschnörkelt und bunt hervorgehoben, was mal eine Abwechslung zu den sonstigen Kochbüchern ist.

Das perfekte Rezeptbuch für den Sommer mit toller Aufmachung und individuellen, unkomplizierten Rezeptideen!

Kommentieren0
31
Teilen
Cover des Buches Ein Fest im Grünen für Gäste (ISBN: 9783868739794)F

Rezension zu "Ein Fest im Grünen für Gäste" von Erin Gleeson

Mit viel Liebe zum Detail
ForeverAngelvor 5 Jahren

Als damals Ein Fest im Grünen erschien, habe ich mich augenblicklich in diese freche, süße Gestaltung des Buches verliebt. Und auch ein Ein Fest im Grünen für Kinder hat es mir sofort angetan, kein Wunder also, dass ich mir Ein Fest im Grünen für Gäste sofort besorgen musste.

Da sich dieses Kochbuch Rezepten für Gäste widmet, ist auch das Inhaltsverzeichnis entsprechend aufgebaut und man findet leicht Gerichte für den eigenen geplanten Anlass:

1. Frühlingsfest
2. Wein-&-Käse-Party
3. Salatbüffet
4. Eisteeparty
5. Sommerfest
6. Brunch
7. Picknick
8. Mittagseinladung
9. Herbstfest
10. Cocktailparty
11. Vegane & Glutenfreie Party
12. Winterfest
13. Urlaubscocktailparty
14. Abendeinladung unter der Woche
15. Partybüffets

Die Auswahl der Rezepte gefällt mir sehr gut und es gibt einiges darunter, was ich auch einfach so für meine Familien kochen würde, ohne dass gerade eine Feier ansteht. Zuckerschoten mit Parmesan (30), Marokkanischer Karotten-Salat (58) oder Kürbislasagne (142) etwa. Auch die vielen Cocktail-Ideen gefallen mir sehr gut.

Auch im dritten Band besteht die Zutatenliste nicht aus Text, sondern wurde visualisiert. Mir gefällt, dass in diesem Buch keine einzige Seite weiß bleibt und es auf jeder etwas Neues zu entdecken gibt. Es gibt auch viele atmosphärische Fotos einer Holzhütte in der Natur, in der Dekorationstipps für die verschiedenen Partys gegeben werden. Was mich allerdings stört sind die vielen selbstdarstellerischen Bilder von Erin Gleeson (wahlweise in Kombination mit Mann und Baby). Die Rezepte und das Layout sind eigentlich gut genug und sprechen für die Autorin, da muss sie sich nicht auch noch ständig selbst abdrucken lassen.

Ich werde nicht müde, zu sagen, dass mir die Optik bei einem Kochbuch unglaublich wichtig ist. Die Food Fotos in Ein Fest im Grünen für Gäste sind originell und treffen das Motto des Titels perfekt. Die Gerichte sind toll in Szene gesetzt und man bekommt nicht nur Lust zu kochen, sondern auch, einen lauen Sommerabend im Freien zu verbringen, mit frischen Zutaten zu experimentieren und das fertige Gericht genauso liebevoll zu dekorieren wie Erin Gleeson es tut. Allerdings ist das Layout in diesem Buch deutlich kitschiger als in den beiden Vorgängerbänden. Die Wasserfarbenillustrationen sind sehr floral, das verwendete Geschirr teilweise recht altbacken und kitschig (etwas, das ich im Schrank meiner Oma finden würde) und es wird viel mit echten Blume dekoriert. Sehr hübsch, aber für meine Geschmack ein bisschen too much. Einige Bilder verlieren dadurch etwas von der sommerlichen Frische, die ich aus den anderen Büchern gewohnt bin, und bekommen einen altmodischen, biederen Touch. Vor allem bei der Bowle mit Blüten wird deutlich, was ich meine. Andere Seiten, wie die zur Pizza mit Spargel und Pistazien, gefallen mir dagegen wieder ausgesprochen gut und sind kein bisschen bieder.

Ein Fest im Grünen für Gäste ist immer noch ein tolles Kochbuch, das mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde, es konnte mich aber nicht so begeistern wie seine beiden Vorgängerbände.

(c) Books and Biscuit

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks