Erin Gleeson

 4,2 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor*in von Ein Fest im Grünen, Ein Fest im Grünen – Sommerküche und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Erin Gleeson

Erin Gleeson ist in einem Haus mit Apfelgarten aufgewachsen. Nach ihrem Examen ging sie nach New York, um Fotografin zu werden. Ein Praktikum als Fotografin bei der James Beard Foundation war ihr Einstieg in die kulinarische Szene. Sie machte Foodfotos für verschiedene Bücher in enger Zusammenarbeit mit einigen der weltweit renommiertesten Köche. Nach ihrem Umzug in ein Landhaus im Wald bei San Francisco startete sie den Blog Forest Feast, aus dem ihr Bestseller Ein Fest im Grünen entstand.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Erin Gleeson

Cover des Buches Ein Fest im Grünen (ISBN: 9783868737288)

Ein Fest im Grünen

 (5)
Erschienen am 24.06.2014
Cover des Buches Ein Fest im Süden (ISBN: 9783957282811)

Ein Fest im Süden

 (3)
Erschienen am 25.06.2019
Cover des Buches Ein Fest im Grünen – Sommerküche (ISBN: 9783957285874)

Ein Fest im Grünen – Sommerküche

 (3)
Erschienen am 14.04.2022
Cover des Buches Ein Fest im Grünen für Gäste (ISBN: 9783868739794)

Ein Fest im Grünen für Gäste

 (1)
Erschienen am 16.03.2017

Neue Rezensionen zu Erin Gleeson

Cover des Buches Ein Fest im Grünen – Sommerküche (ISBN: 9783957285874)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Ein Fest im Grünen – Sommerküche" von Erin Gleeson

War mir alles zu viel und zu privat
Kristall86vor 6 Monaten

Klappentext:

„Ein Fest im Grünen - Sommerküche nimmt Sie mit auf einen Roadtrip entlang der Westküste der USA und präsentiert Ihnen die vielfältige Schönheit sowie die leichte Küche Kaliforniens. Mit den 100 vegetarischen Rezepten, die mit typischen lokalen Zutaten zubereitet werden, lässt es sich ganz einfach von zu Hause in das kalifornische Lebensgefühl eintauchen. Neben schnellen Snacks und Salaten werden auch Hauptgerichte und Beilagen, Süßes und Desserts bis hin zu Drinks und Cocktails vorgestellt. Abgerundet wird das vegetarische Kochbuch mit atmosphärischen Fotografien von urwüchsigen Wäldern, steilen Klippen und sonnigen Stränden und zahlreichen Tipps für den nächsten Urlaub im Golden State.“


Kalifornien bietet eine unglaubliche Weite und ein besonderes Feeling. „California Dreamin“ wird hier nicht nur zum Ohrwurm sondern zu einer wahren Passion. Das scheint hier einfach Lebensgefühl zu sein wenn man durch die Buchseiten blättert und schnell zeigt sich, das geht auch vegetarisch. Wir Leser erfahren hier neben sehr leckeren und gut beschriebenen Rezepten auch viel über Land und Leute. Ein Kochbuch der besonderen Art. Es ist anders als andere Kochbücher und genau das macht es so „anders“. Die Autorin gewährt recht private Einblicke und reist mit uns quer durchs Land und auch kulinarisch bietet sie den Lesern eine Menge. Egal ob Snacks, Getränke oder besondere Desserts - hier kann der Leser entweder einen Motto-Abend mit Freunden perfekt vegetarisch gestalten oder sein eigenes Fernweh stillen. Für alle Ex-Kalifornier ist es vielleicht ein kleines bisschen Heimatgefühl - amerikanische Küche kann auch vegetarisch und bleibt sich dennoch ihrem Stil treu. ABER: das Buch wirkt eben wie ein Werbeprospekt der noblen Art, denn die Autorin stellt gleichzeitig recht ausführlich ihre Ferienhäuser/wohnungen vor. Alles wirkt wie ein Reisekatalog nur fehlt die Preisliste. Sie gibt Tipps für Weingüter (gibt es soooooo viel mehr und nicht nur die, die die Autorin mag) in der Region oder Einkaufsmöglichkeiten - alles wirkt dann schlussendlich etwas zu viel, etwas zu gewollt und man vermisst gewaltig den Kochbuch-Charakter. Die vielen privaten Bilder waren mir persönlich zu viel. Alles wirkt dann auch noch wie ein Fotobuch, welches der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Wir sind hier als Leser voll in dem Familienleben integriert. Will man das? Geschmacksache. Der Buchtitel wird dem Inhalt jedenfalls nicht unbedingt gerecht, jedenfalls für meine Begriffe.

Mein Fazit: die Mischung war mir hier einfach zu viel und zu privat. Ich vermisste die angepriesenen Rezepte in ihrer Anzahl und eben die gewisse Distanz zum Leser. Wer so viel intimes gern sehen will, geht heutzutage auf Instagram oder Facebook bei den Leuten auf die jeweilige Seite, dafür bedarf es kein Buch. 2 von 5 Sterne

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Ein Fest im Grünen – Sommerküche (ISBN: 9783957285874)
E

Rezension zu "Ein Fest im Grünen – Sommerküche" von Erin Gleeson

Eine kulinarische Reise nach Kalifornien
Eva_Gvor 6 Monaten

Erin Gleeson hat in ihrem neuen Kochbuch "Ein Fest im Grünen - Sommerküche" ihr vorhaben, Kalifornien neu zu entdecken umgesetzt. Denn obwohl die Fotografin in Kalifornien aufwuchs, kannte sie noch längst nicht alle Orte und Landschaften dort. In einem Geländewagen fuhr sie mit Mann und Kindern durch das Land und zeigt in ihrem Buch auch ihre verschiedenen Unterkünfte. Auch einige Kurztrips waren noch nötig, um das Land endlich von jeder Seite aus gesehen zu haben. Auch ihr Blog "The Forest Feast" widmet sich der Heimat und der typischen Küche dort. 

Dieses Kochbuch mit seinen rund hundert vegetarischen Rezepten ist übersichtlich in sieben Kategorien, wie Snacks, Salate, Frühstück oder Desserts gegliedert. Aber auch Reisetipps rund um das Reisen im Van sind ein Bestandteil des Buches. Die Fotografien, die die Gerichte, aber auch die Ferienhäuser und Landschaften zeigen, sind sehr stimmungsvoll und machen Lust auf mehr. 

Schon das Cover hat mich sofort angesprochen, weshalb ich mir das Buch genauer angesehen habe - und ich muss sagen, ich liebe das ganze Erscheinungsbild sehr. Durch die vielen Fotos ist es nicht nur ein Kochbuch, sondern erinnert an ein Reisejournal. Die Rezepte selbst sind sehr übersichtlich gestaltet und enthalten nur so viel Text, wie zum unkomplizierten Nachkochen nötig ist, trotzdem wird nicht auf eine Beschreibung und Erklärung des Gerichts verzichtet, aber dem Rezept selbst vorangestellt. Uns haben alle nachgekochten Essen geschmeckt, am Besten fanden wir aber das Süßkartoffel-Chili, dicht gefolgt von den gratinierten Parmesankartoffeln, den Pasta mit veganer Sauce und dem Kartoffel-Linsen-Salat. Ich werde sicherlich noch häufig in diesem tollen Buch blättern und in meinem Kopf nach Kalifornien reisen, natürlich auch in kulinarischer Form, beim Verzehren der nachgekochten Gerichte!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Ein Fest im Grünen – Sommerküche (ISBN: 9783957285874)
sommerleses avatar

Rezension zu "Ein Fest im Grünen – Sommerküche" von Erin Gleeson

Ein Genuss für Auge und Gaumen, der Reiselust weckt
sommerlesevor 9 Monaten

Im Knesebeck Verlag erscheint Erin Gleesons Buch "Ein Fest im Grünen – Sommerküche". 

Erin Gleeson arbeitete als Fotografin bereits mit mehreren renommierten Köchen zusammen und führt, seit sie in San Francisco lebt, den Blog "The Forest Feast", aus dem ihr Bestseller "Ein Fest im Grünen" entstand. in "Ein Fest im Grünen – Sommerküche" stellt sie uns ihre vegetarische Sommerküche vor, die sie stimmungsvoll mit Bildern ihrer eigenen Urlaubserinnerungen untermalt. Sie stellt ihre Urlaubsunterkünfte vor und außerdem insgesamt 100 Rezepte, die vegetarisch, einfach zuzubereiten und den Jahreszeiten und Ujrlaubsorten angepasst sind.   

Dieses Buch ist ein Reise-Koch-Journal, denn es ist eine Mischung aus Homestory, Reisezielen (Santa Barbara, Los Angeles, Big Bear Lake, Eastern Sierra, Humboldt County, Palm Springs, Lake Tahoe), Landschafts- und Unterkunftsfotos und passenden Rezepten, die von Erin Gleeson in der Sonne Kaliforniens für ihre Familie zubereitet wurden. Die Einflüsse der mexikanischen Küche sind ebenso spürbar, wie die Verwendung von regionalem Obst und Gemüse. Im Norden wird Grünkohl angebaut, es gibt Mandelplantagen, Dattelfarmen und diverste Obstsorten wie Orangen, Aprikosen, Papayas und den bekannten Weinanbau.


Das Buch gliedert sich in die folgenden Kapitel:  

Snacks: Sommerlich bunte Käseplatte, mediterrane Nachos

Drinks: Herbstbowle, Rosé Spritz

Salate: Maissalat, Süßkartoffelsalat, Tomatensalat mit Pistazien-Gremolata

Beilagen: Gratinierte Parmesamkartoffeln, Rosenkohlpfanne,

Frühstück: Pink Pancakes, Polenta mit Green Chiles und Ei

Hauptgerichte: Süßkartoffel-Chili, Gebratener Tofu mit Zwiebel, Tortilla-Pie, Zucchini-Sandwiches

Desserts: Kaki-Smoothie, veganes Ananas-Softeis

Tipps für die Reisegestaltung: Nationalparks, Strände, Farmen, Restaurants, Unterkünfte

Praktische Reisetipps:


Zu den Rezepten kann ich anmerken, dass sie alle gut für Anfänger geeignet sind und speziell Anhänger der amerikanischen Küche finden hier ihre persönlichen Genussmomente. Mir gefallen besonders die sommerliche Käseplatte, die Cocktails und Salate und einige Hauptgerichte. Alle Rezepte kommen mit wenigen Zutaten aus, viel kochen muss man nicht und die Gerichte sind schnell zubereitet. Es werden auch viele Fertigprodukte wie Pizzateig, Blätterteig, Nachos, Tortillas oder Saucen verwendet. Deshalb muss ich für die Rezepte leider einen Stern abziehen. Ansonsten ist dieses Buch der optische Hingucker schlechthin. Die wunderschönen Fotos zaubern ein urlaubsmäßiges Flair und man möchte am liebsten die Reiseziele der Autorin selbst besuchen.  

Insgesamt eignet sich das Buch besonders als Lockmittel für Urlauber, die Kalifornien näher kennenlernen möchten. Und man kann ja schon einmal mit den Gerichten anfangen!


Dieses Reise-Koch-Journal ist ein Augenschmaus, es weckt die Urlaubssehnsucht und ist etwas für Amerika-Liebhaber, aber auch für alle Kochfreunde und Vegetarier, die sich der amerikanischen Küche verschrieben haben. Es macht einfach große Freude, dieses Buch durchzublättern und das ein oder andere Rezept auszuprobieren.

 

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks